SBF: Zukünftig hohe Umsatzdynamik erwartet

Veröffentlicht am

Die Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC haben die Coverage der SBF AG mit dem Rating „Kaufen“ aufgenommen und ermitteln für das Unternehmen ein Kursziel von 3,62 Euro. Das auf Beteiligungen im Mobilitätssektor spezialisierte Unternehmen sei stark positioniert und solle von den erwarteten, verstärkten Investitionen in den weltweiten Bahntechniksektor profitieren.

- Anzeige -

Im Geschäftsjahr 2017 habe SBF wegen der zurückhaltenden Vergabe von Neuaufträgen einen Umsatzrückgang auf 19,53 Mio. Euro (GJ 2016: 21,46 Mio. Euro) erlitten, das Nettoergebnis aber auf 1,36 Mio. Euro (GJ 2016: -0,04 Mio. Euro) deutlich verbessert. Für 2018 rechne das Unternehmen trotz eines konsolidierungsphasenbedingten Umsatzrückgangs mit einem Ergebnis auf Vorjahresniveau. Auf Basis dessen schätze GBC auf Konzernebene Erlöse von 14,50 Mio. Euro und ein Nettoergebnis von 1,37 Mio. Euro.

Nach der Konsolidierungsphase der vergangenen Jahre habe sich die Gesellschaft laut GBC eine gute Ausgangslage für eine Rückkehr auf den Wachstumspfad geschaffen. Im Rahmen des angepeilten Wachstumskurses solle die Gesellschaft insbesondere von den Investitionen in den weltweiten Bahntechniksektor profitieren. Darüber hinaus könne sich die geplante regionale Expansion in neue Bahntechnikmärkte positiv auf die zukünftige Geschäftsentwicklung auswirken. Daneben solle die beabsichtigte Ausweitung der Wertschöpfungstiefe und die hierdurch entstehenden Auftragspotenziale das Geschäftsvolumen zusätzlich erhöhen.

Demnach kalkuliere das Analystenteam für die Geschäftsjahre 2019, 2020 sowie 2021 mit Umsätzen von 17,70 Mio. Euro, 19,50 Mio. Euro bzw. 22,40 Mio. Euro. Im Rahmen dieser erwarteten hohen Umsatzdynamik und wegen einsetzender Skaleneffekte solle das Nettoergebnis deutlich auf 1,43 Mio. Euro, 1,60 Mio. Euro und 2,13 Mio. Euro zulegen. Auf Basis ihres DCF-Modells ermitteln die Analysten einen fairen Wert von 3,62 Euro je Aktie und stufen das Papier mit dem Rating „Kaufen“ ein.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 07.03.2019, 09:10 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GBC AG am 05.03.2019 um 11:41 Uhr fertiggestellt und am 06.03.2019 um 10:00 Uhr erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.more-ir.de/d/17627.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Ahlers: Profitabilität steigt 18.10.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die Ahlers AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2018/19 (per 30.11.) die Eigenkapitalquote auf 59 Prozent erhöht und wird dieses durch den ... » weiterlesen

Bayer: Vor dem Durchbruch? 18.10.2019

Die Aktie von Bayer hat im laufenden Jahr einen Boden ausgebildet und befindet sich seit Juni auf Erholungskurs. Glyphosat bleibt das alles beherrschende Thema. Die Verarbeitung des Horrorthemas Glyphosat ist an der Börse bereits deutlich ... » weiterlesen

Eyemaxx: Umfangreiche Projektpipeline 17.10.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die Eyemaxx Real Estate AG die Platzierung der jüngsten Anleiheemission im Volumen von 37 Mio. Euro erfolgreich platziert und sich damit Spielraum für die ... » weiterlesen

UniDevice: Erstmals Dividendenausschüttung geplant 17.10.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) eine starke Wachstumsdynamik gezeigt und das EBIT sogar deutlich überproportional ... » weiterlesen

Biofrontera: Q3-Umsatz geht überraschend zurück 17.10.2019

Im dritten Quartal 2019 ist der Umsatz von Biofrontera gemäß SMC-Research überraschend im Vergleich zum Vorjahr gesunken. SMC-Analyst Holger Steffen hat daher die Umsatzschätzung für das Gesamtjahr jetzt etwas vorsichtiger ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool