Tick Trading Software: Dynamische Umsatzentwicklung

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker hat die tick Trading Software AG im Geschäftsjahr 2018/19 (per 30.9.) den Umsatz zweistellig gesteigert und beim EBIT sogar überproportional zugelegt. In der Folge erhöhen die Analysten ihr Kursziel und bestätigen das positive Votum.

- Anzeige -

Nach Analystenaussage sei der Umsatz im Geschäftsjahr 2018/19 durch das Neu- und Bestandskundengeschäft um 10,0 Prozent auf 6,71 Mio. Euro (GJ 2017/18: 6,10 Mio. Euro) gestiegen. Das EBIT habe sogar überproportional um 21,9 Prozent auf 2,37 Mio. Euro (GJ 2017/18: 1,94 Mio. Euro) zugelegt. Grund hierfür seien die hohe Kostendisziplin und der geringe Anteil an Fixkosten gewesen. Das Unternehmen habe laut GBC zudem keine nennenswerten Finanzaufwendungen und nach Steuern sei der Jahresüberschuss demnach um 23,0 Prozent auf 1,65 Mio. Euro (GJ 2017/18: 1,34 Mio. Euro) geklettert.

Nach Meinung der Analysten sei das Unternehmen bilanziell mit einem Eigenkapital von 2,80 Mio. Euro und einer Eigenkapitalquote von 69,1 Prozent hervorragend aufgestellt. Die Guidance für das laufende Geschäftsjahr 2019/20 beziehe sich auf das vor zwei Jahren abgeschlossene Geschäftsjahr 2017/18. Nach Unternehmensangaben solle ein deutlicher Umsatz- und EBIT-Zuwachs gegenüber 2017/18 erzielt werden. Demnach erwarte das Analystenteam für 2019/20 einen Umsatz von 6,77 Mio. Euro und einen Jahresüberschuss von 1,55 Mio. Euro. Zwar halte GBC das Geschäftsmodell von tick für relativ resistent gegen die Auswirkungen der Corona-Pandemie, generelle Auswirkungen (z.B. auf Kunden und Zulieferer, etc.) seien aktuell aber besonders schwierig einzuschätzen. Die Analysten ermitteln ein neues Kursziel von 28,46 Euro (zuvor: 27,00 Euro) und vergeben unverändert das Rating „Kaufen“.

Tick Trading Software

Tick Trading Software Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 17.03.2020, 13:45 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GBC AG am 13.03.2020 um 16:00 Uhr fertiggestellt und am 17.03.2020 um 10:00 Uhr erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.more-ir.de/d/20251.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Thyssenkrupp: Ob das was wird? 26.01.2021

Aktionäre von Thyssenkrupp sind ja schon seit Jahren leidgeprüft. Vor allem die angestrebte Trennung von der Stahlsparte ist beim Essener Industriekonzern eine Neverending Story. Erst sollte sie mit Tata Steel Europe fusioniert werden, ... » weiterlesen

Deutsche Rohstoff AG: Jetzt wird geerntet 25.01.2021

Das Management der Deutschen Rohstoff AG hat während der Marktverwerfungen am Ölmarkt im letzten Jahr richtig reagiert. Bei den Töchtern in den USA wurde die Produktion reduziert, um die Reserven zu schonen, zugleich hat das ... » weiterlesen

Volkswagen setzt wieder auf die China-Karte 21.01.2021

Für Volkswagen geht im Osten die Sonne auf. Jedenfalls rechnet der Wolfsburger Autobauer in diesem Jahr mit einem kräftigen Comeback in China. Dort hatte man im Zuge der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr einen schrumpfenden Absatz um 9,1 ... » weiterlesen

HELMA: EBT weit über Plan 21.01.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die HELMA Eigenheimbau AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) trotz pandemiebedingter Einschränkungen einen neuen Rekordwert beim Umsatz von rund 274 Mio. Euro ... » weiterlesen

UniDevice: Umsatzdynamik wird fortgesetzt 20.01.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz und das Ergebnis deutlich gesteigert. In der Folge senken die ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool