Ahlers: Ergebnisverbesserung 2018/19 erwartet

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research ist das Geschäftsjahr 2017/18 (per 30.11.) für die Ahlers AG aufgrund von Einmalaufwendungen im Rahmen von Effizienz- und Ertragssteigerungsmaßnahmen nicht zufriedenstellend verlaufen. Die Analysten belassen ihr Kursziel und das Votum unverändert.

 Nach Analystenaussage werde im laufenden Jubiläumsjahr 2018/19 nochmals mit sinkenden Erlösen gerechnet. Durch den Wegfall der vorjährigen Sonderbelastungen rechne das Management jedoch bereits mit einem deutlich geringeren Verlustausweis. Mit vollständigem und ganzjährigem Greifen der planmäßig voranschreitenden Effizienz- und Ertragssteigerungsmaßnahmen solle laut GSC dann ab 2019/20 der Umsatz wieder steigen und die Rückkehr in die Gewinnzone gelingen. Demnach erwarte das Analystenteam dann auch eine Wiederaufnahme der Dividendenzahlung. Mit einer Eigenkapitalquote von gut 54 Prozent zum Bilanzstichtag bleibe Ahlers auch im Übergangsjahr 2018/19 bilanziell solide aufgestellt. Zudem solle sich die weiterhin forcierte Reduktion des Net Working Capitals sowie der angestrebte weitere Abbau der Nettoverschuldung durch Immobilien- und Kunstverkäufe positiv auf die Bilanzverhältnisse auswirken, so GSC.

Bei einem aktuellen Kursniveau von 3,05 Euro liege die Marktkapitalisierung von Ahlers bei lediglich knapp 42 Mio. Euro. Dagegen belaufe sich das Eigenkapital zum Bilanzstichtag 2017/18 mit gut 93 Mio. Euro auf rund 6,80 Euro je Anteilschein. Unter diesem Aspekt erscheine den Analysten die Ahlers-Aktie derzeit unterbewertet, sodass sich hier für den risikobereiteren Investor auf mittlere Sicht eine interessante Turnaround-Spekulation ergeben könne. Das Analystenteam gehe zudem von gewissen stillen Reserven in dem zuletzt mit 17,7 Mio. Euro bilanzierten Bestand an Kunstwerken aus. In der Folge bestätigen die Analysten ihr Kursziel von 3,50 Euro und das Rating „Halten“.

Ahlers Vz
Ahlers Vz Chart
Kursanbieter: L&S RT

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 08.03.2019, 17:00 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GSC Research GmbH am 08.03.2019 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.gsc-research.de/uploads/tx_mfcgsc/artikel/2019-03-08_Ahlers.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

CEWE: Bilanziell solide aufgestellt 21.05.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research ist die CEWE Stiftung & Co. KGaA mit deutlichen Umsatz- und Ergebnissteigerungen im Bereich Fotofinishing in das Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) gestartet. ... » weiterlesen

STS Group: Der Trend soll bald nach oben drehen 21.05.2019

Im ersten Quartal hat STS Group nach Darstellung von SMC-Research noch einen deutlichen Umsatzrückgang hinnehmen müssen. Laut der SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen erwartet das Management aber für das zweite Halbjahr ... » weiterlesen

Deutsche Telekom: Ziel in Sicht? 21.05.2019

Gute Nachrichten für die Deutsche Telekom aus Amerika. Der Chef der dortigen Telekommunikationsbehörde FCC hat sich dafür ausgesprochen, die geplante Fusion der Telekom-Tochter T-Mobile US mit dem Konkurrenten Sprint zu genehmigen. ... » weiterlesen

Hawesko: Weiterer Ausbau des Online-Geschäfts 20.05.2019

Nach Darstellung des Analysten Thorsten Renner von GSC Research hat die Hawesko Holding AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) zunächst nur durchwachsene Zahlen präsentiert, aufgrund des positiv verlaufenen ... » weiterlesen

ABO Invest: Gewinnschwelle vor Steuern überschritten 20.05.2019

ABO Invest hat nach Darstellung von SMC-Research im letzten Jahr einen kleinen Vorsteuergewinn erwirtschaftet. Laut SMC-Analyst Holger Steffen dürfte die Gewinnschwelle vor Steuern in durchschnittlichen Windjahren nachhaltig überschritten ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool