- Anzeige -

AROUNDTOWN: Hohe Unterbewertung nicht gerechtfertigt

Veröffentlicht am

Die AROUNDTOWN Property Holdings PLC habe nach Einschätzung der Analysten von SRC Research auch im ersten Quartal 2017 ihre positive Entwicklung fortgesetzt und alle zentralen Kennzahlen verbessert. Auch für die Zukunft erwarten die Analysten weiteres profitables Wachstum und bezeichnen vor diesem Hintergrund den hohen NAV-Abschlag, mit dem die Aktie derzeit gehandelt werde, als nicht gerechtfertigt.

- Anzeige -

Aroundtown habe im ersten Quartal 2017 das starke Wachstum aus dem letzten Geschäftsjahr fortgesetzt und sehr profitable Zahlen ausgewiesen. Der Umsatz habe sich auf rund 114 Mio. Euro mehr als verdoppelt, wovon ein Anteil von rund 97 Mio. Euro auf Mieteinnahmen entfalle. Dieses Wachstum sei vor allem extern durch die Vergrößerung des Liegenschaftswertes gegenüber dem Vorjahr erreicht worden, aber auch organisch haben sich die Miteinnahmen laut SRC Research um 6,2 Prozent erhöht (Like-for-Like-Basis). Der operative Gewinn sei trotz eines niedrigeren Beitrags aus Veräußerungsgewinnen und Neubewertungen sowie trotz der höheren operativen Kosten des vergrößerten Portfolios um mehr als 13 Prozent auf 323 Mio. Euro gestiegen.

Fortschritte sieht SRC Research auch bei den Finanzaufwendungen, die gegenüber dem Vorjahr zwar deutlich auf 15 Mio. Euro zugelegt haben, deren Zuwachs aber mit rund 73 Prozent weit unter dem Wachstum des Portfoliowerts ausgefallen sei. Die Analysten führen dies auf die zahlreichen Aktivitäten am Kapitalmarkt und die Refinanzierung von Krediten zu weit besseren Konditionen zurück. Auf dieser Basis habe sich der Nettogewinn nach Minderheiten um 42 Prozent auf über 226 Mio. Euro erhöht.

Nach stärker, um 75 Prozent auf 93 Mio. Euro, habe sich das um Veräußerungsgewinne und Neubewertungen bereinigte operative Ergebnis auf Basis des EBITDA entwickelt, was unter anderem wiederum zu einem Anstieg des cash-getriebenen FFO I um 82 Prozent auf 59 Mio. Euro geführt habe. Dies entspreche einem Wert von 9 Cent je Aktie.

Ebenfalls stark gestiegen sei auch der Portfoliowert der Liegenschaften, der sich von 5 Mrd. Euro zum Jahresende 2016 auf 5,8 Mrd. Euro per Ende März erhöht habe. Dabei sei es gelungen, die Verschuldung weiter zu reduzieren. Mit einem Loan-to-Value Verhältnis von 42 Prozent, welches durch die jüngste Eigenkapitalerhöhung im Mai sogar auf nur noch 33 Prozent reduziert worden sei, verfüge das Unternehmen nach Darstellung von SRC Research weiterhin über den nötigen Handlungsspielraum für zügiges Wachstum ohne das Risiko einer zu hohen Verschuldung.

Der EPRA NAV des Unternehmens inkl. der Perpetual Notes liege derzeit bei 6,00 Euro je Aktie, womit die Aktie mit einem massiven, nach Einschätzung von SRC Research nicht gerechtfertigten, NAV-Abschlag von 30 Prozent gehandelt werde. Die Analysten haben deswegen ihre Kaufempfehlung mit dem Rating „Buy“ bestätigt und das Kursziel mit Verweis auf die gute Entwicklung in 2016 und im ersten Quartal 2017 von 5,90 Euro auf 6,20 Euro erhöht.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.src-research.com/pdf/Aroundtown_8June2017.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu AROUNDTOWN Property Holdings PLC

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

Smartbroker Holding: Einen Schritt weiter 19.04.2024

Vor wenigen Tagen hatte Thomas Soltau, Vorstand der Smartbroker AG, in einer Videokonferenz auf der Connect-Plattform von Montega bereits angedeutet, was es in den kommenden Wochen und Monaten alles an zusätzlichen Features und Verbesserungen beim ... » weiterlesen

Advanced Blockchain: EBIT steigt deutlich 19.04.2024

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Julien Desrosiers von GBC hat die Advanced Blockchain AG im Geschäftsjahr 2023 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen einen starken Umsatzrückgang auf 5,2 Mio. Euro ... » weiterlesen

Mensch und Maschine: Überzeugendes Abschneiden im 1. Quartal 19.04.2024

Mit einem starken Start ins neue Geschäftsjahr habe die Mensch und Maschine Software SE laut SMC-Research überrascht. Damit unterstreiche das Unternehmen seine überzeugenden Wachstumspläne für 2024 und die Folgejahre. Der ... » weiterlesen

Softing: Schnelles Update 19.04.2024

Für unser telefonisches Update-Gespräch zur Vorlage des Geschäftsberichts 2023 erwischen wir Wolfgang Trier, den CEO von Softing, am Zürcher Flughafen – spätnachmittags, kurz vor dem Rückflug nach München. Allzu viel Zeit ist nicht. Knapp ... » weiterlesen

Commerzbank Aktie: Rallye-Chancen vs. steigende Risiken 19.04.2024

Bei der Commerzbank Aktie scheint auf den ersten Blick die Aufwärtsbewegung auch nach der Konsolidierung der letzten Tage grundsätzlich intakt. Der DAX-Titel hat mit drei starken Tagen in Folge in dieser Woche den zwischenzeitlich verlorenen Wert ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren