- Anzeige -

JDC Group AG: Aussichtsreiche Kooperation

Veröffentlicht am

Die Analysten der GBC AG haben ihre bisherigen Prognosen für die JDC Group AG angehoben und das Kursziel erhöht. Hintergrund dieser Neubewertung sei die Unterzeichnung eines Letter of Intent (LOI) von JDC mit dem zum Lufthansa-Konzern gehörenden Belegschaftsmakler Albatros Versicherungsdienste GmbH. Hierdurch entstünden JDC zusätzliche Provisionserlöse, die das Umsatzniveau ab dem kommenden Geschäftsjahr deutlich ansteigen lasse.

- Anzeige -

Im Rahmen der neuen Kooperation sei geplant, die Versicherungsverträge der rund 150.000 Albatros-Kunden vollständig auf die Plattform der JDC Group AG zu übertragen und das künftige Altbatros-Geschäft an JDC auszulagern. Albatros profitiere von der Nutzung der etablierten JDC-IT und könne zeitnah hohe Einsparungen erzielen. Die Konzentration auf den Vertriebs unter Nutzung der Infrastruktur von JDC führe zu einer Steigerung des Geschäftsvolumens. Zudem könne Albatros von der Einkaufsmacht von JDC profitieren und damit auf sehr attraktive Konditionen gegenüber den Produktanbietern zurückgreifen.

Bei dieser Transaktion handele es sich um die bislang größte Unternehmenskooperation von JDC. Die zusätzlichen Provisionsumsätze würden sich auf bis zu 20 Mio. Euro jährlich belaufen. Dadurch könne das Umsatzniveau von JDC ab dem kommenden Geschäftsjahr sprunghaft ansteigen. Auf Basis einer konservativen Schätzung der Analysten werde damit gerechnet, dass die neu hinzugekommenen Umsätze keine ganzjährige Auswirkung hätten, weshalb im Geschäftsjahr 2018 mit 14 Mio. Euro und 2019 mit 18 Mio. Euro zusätzlicher Erlöse gerechnet werde. Außerdem werde von GBC für 2018 ein zusätzlicher EBIT-Beitrag von 1,0 Mio. Euro und 2019 von 1,5 Mio. Euro unterstellt und die Ergebnisprognose entsprechend angehoben.

Die noch ausstehende finale Kooperationsvereinbarung mit Albatros diene nach Ansicht des GBC-Analystenteams als gute Grundlage für weiteres Wachstum im Outsourcing-Bereich. Darüber hinaus werde eine ausreichend hohe Abschlusswahrscheinlichkeit unterstellt, weswegen auf Basis der angehobenen Prognosen bereits jetzt eine Neubewertung von JDC vorgenommen werde. Dementsprechend erhöhen die Analysten das Kursziel auf 11,50 Euro (bisher: 10,25 Euro) und vergeben weiterhin das Rating „Kaufen.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.more-ir.de/d/15615.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu JDC Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

PVA TePla: Guter Jahresstart vom schwächeren Auftragseingang überschattet 23.05.2024

Nach Darstellung von SMC-Research habe die PVA TePla AG mit guten Zahlen trotz der deutlich schwächeren Auftragsentwicklung überzeugt. SMC-Analyst Adam Jakubowski sieht die angekündigten Wachstumspläne als realistisch an, hat ... » weiterlesen

SBF: Ehrgeizige Ziele für 2024 - Managementinterview 23.05.2024

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Rudolf Witt, Vorstand der SBF AG, über die Restrukturierung des öffentlichen und industriellen Beleuchtungsgeschäfts, die aktuelle Strategie und die Perspektiven des Unternehmens gesprochen.GBC: ... » weiterlesen

Bio-Gate: Deutliche Verbesserungen geplant 23.05.2024

Bio-Gate hat im letzten Jahr nach Darstellung von SMC-Research den Umsatz um 21 Prozent gesteigert und den Verlust reduziert. Für das laufende Jahr hat das Unternehmen weitere deutliche Verbesserungen bei beiden Kennzahlen in Aussicht gestellt. ... » weiterlesen

q.beyond: Aktienkurs ist deutlich angesprungen 22.05.2024

Das ging jetzt doch sehr schnell: Innerhalb von nur sechs Wochen hat die Aktie von q.beyond um mehr als 40 Prozent an Wert gewonnen. So gesehen war es eine gute Entscheidung, Mitte April den Blogbeitrag von IR-Manager Arne Thull (HIER) mit den ... » weiterlesen

Puma: Jetzt wird es brenzlig 22.05.2024

Der deutsche Sportartikel-Hersteller Puma bzw. seine Aktie stehen vor einer heiklen Herausforderung. Dabei waren gerade die letzten Wochen eigentlich bestimmt von sehr positiven Meldungen. Das galt unter anderem für den Ausblick auf das zweite ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren