Nanogate: Fortsetzung des Wachstumskurses bietet hohes Kurspotenzial

Veröffentlicht am

Mit der Vorlage der vorläufigen Zahlen für 2018 hat die Nanogate SE nach Darstellung von SMC-Research den dynamischen Wachstumskurs fortgesetzt. Allerdings blieb die Ergebnisdynamik hinter dem Umsatzwachstum zurück, im laufenden Jahr könnte Nanogate sogar ins Minus rutschen. Diese Ergebnisdelle sieht der SMC-Analyst Adam Jakubowski aber als vorübergehend an und traut es dem Unternehmen zu, anschließend ein überdurchschnittliches Gewinnwachstum erzielen zu können.

Wie schon in den Vorjahren, habe Nanogate auch 2018 seine Umsatzprognose übertroffen und ein Wachstum um rund 26 Prozent auf Erlöse in Höhe von 235 Mio. Euro realisiert. Auch die eigene EBITDA-Prognose von 24 Mio. Euro habe das Unternehmen erreicht. Gleichzeitig mit der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen für 2018 habe Nanogate eine Prognose für das laufende Jahr veröffentlicht, in die nun auch die konkreten kurzfristigen Effekte des im Herbst beschlossenen und eingeleiteten Programms zur Steigerung der Profitabilität des Konzerns eingeflossen seien. Demnach wolle Nanogate auch dieses Jahr weiter wachsen und den Umsatz auf mindestens 250 Mio. Euro steigern. Ergebnisseitig werde sich das NXI-Programm sowie die Anlaufkosten der Großaufträge 2019 aber deutlich belastend auswirken, weswegen Nanogate lediglich mit einem stabilen EBITDA rechne und ein negatives Nettoergebnis nicht ausschließe.

SMC-Research habe diese Prognose wie auch die vorläufigen Zahlen für 2018 und die mittelfristige Zielsetzung eines Umsatzwachstums auf 500 Mio. Euro bei einer EBITDA-Marge von 15 Prozent (beides bis 2025) zum Anlass genommen, die eigenen Schätzungen zu überarbeiten. In Summe kalkulieren die Analysten nun mit einer erhöhten Umsatzreihe bei vorsichtigeren Annahmen bezüglich der Profitabilität. Daraus resultiere ein im Vergleich mit den letzten Schätzung etwas niedrigerer fairer Wert von 59,30 Euro je Aktie, der aber gegenüber dem aktuellen Kurs sogar ein Verdopplungspotenzial signalisiere.

Nanogate
Nanogate Chart
Kursanbieter: L&S RT

Dieser große Abstand verdeutliche laut SMC-Research, dass sich im aktuellen Kurs eine große Skepsis der Anleger widerspiegele, ob es Nanogate tatsächlich gelingen werden, die Profitabilität so schnell und so deutlich wie geplant zu verbessern. Die Analysten halten diese hohe Skepsis in dem Ausmaß für unangemessen, da das Unternehmen in der Vergangenheit seine Prognosen zuverlässig erfüllt oder sogar übererfüllt habe. Auch wenn die Profitabilitätssteigerung erfahrungsgemäß eine deutlich anspruchsvollere Aufgabe darstelle als die Erzielung von Umsatzwachstum, sei man zuversichtlich, dass dies gelingen könne. Dennoch hat SMC-Research aus Vorsicht bei den Margenannahmen Ansätze gewählt, die etwas unterhalb der mittelfristigen Prognose liegen. Dass der auf dieser Basis von uns ermittelte faire Wert trotzdem ein so hohes Kurspotenzial für die Nanogate-Aktie signalisiere, deute laut SMC-Research auf eine attraktive Chance-Risiko-Konstellation hin, weswegen das Votum „Buy“ von dem Researchhaus bestätigt wurde.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 06.03.19, 8:45 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 06.03.19 um 8:00 Uhr fertiggestellt und am 06.03.19 um 8:30 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2019/03/2019-03-06-SMC-Update-Nanogate_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Nanogate AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

CEWE: Bilanziell solide aufgestellt 21.05.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research ist die CEWE Stiftung & Co. KGaA mit deutlichen Umsatz- und Ergebnissteigerungen im Bereich Fotofinishing in das Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) gestartet. ... » weiterlesen

STS Group: Der Trend soll bald nach oben drehen 21.05.2019

Im ersten Quartal hat STS Group nach Darstellung von SMC-Research noch einen deutlichen Umsatzrückgang hinnehmen müssen. Laut der SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen erwartet das Management aber für das zweite Halbjahr ... » weiterlesen

Deutsche Telekom: Ziel in Sicht? 21.05.2019

Gute Nachrichten für die Deutsche Telekom aus Amerika. Der Chef der dortigen Telekommunikationsbehörde FCC hat sich dafür ausgesprochen, die geplante Fusion der Telekom-Tochter T-Mobile US mit dem Konkurrenten Sprint zu genehmigen. ... » weiterlesen

Hawesko: Weiterer Ausbau des Online-Geschäfts 20.05.2019

Nach Darstellung des Analysten Thorsten Renner von GSC Research hat die Hawesko Holding AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) zunächst nur durchwachsene Zahlen präsentiert, aufgrund des positiv verlaufenen ... » weiterlesen

ABO Invest: Gewinnschwelle vor Steuern überschritten 20.05.2019

ABO Invest hat nach Darstellung von SMC-Research im letzten Jahr einen kleinen Vorsteuergewinn erwirtschaftet. Laut SMC-Analyst Holger Steffen dürfte die Gewinnschwelle vor Steuern in durchschnittlichen Windjahren nachhaltig überschritten ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool