- Anzeige -

SNP: Großauftrag gewonnen

Veröffentlicht am

Nach Darstellung des Analysten Alexander Zienkowicz von SRH AlsterResearch will die SNP Schneider-Neureither & Partner SE in der zweiten Jahreshälfte den schwächeren Jahresstart vom Januar und Februar kompensieren und damit die Jahresziele für das Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) erreichen. In der Folge erhöht der Analyst sein Kursziel und bestätigt das Votum.

- Anzeige -

Nach Analystenaussage sei der Umsatz von SNP im ersten Quartal 2019 um 8,9 Prozent auf 28,575 Mio. Euro gefallen. Dabei habe das Unternehmen Rückgänge in der DACH-Region von -15,6 Prozent, in Lateinamerika von -21,4 Prozent und in Großbritannien von -25,0 Prozent erlitten. Mit Ausnahme Argentiniens sei im März laut SRH insbesondere in der DACH-Region aber eine weitgehende Stabilisierung eingetreten. In Nordamerika habe die Abarbeitung eines Großauftrags für einen Zuwachs von rund 24 Prozent gesorgt. Unter dem Strich sei das Periodenergebnis auf -2,81 Mio. Euro (Q1 2018: -2,27 Mio. Euro) gesunken. Demnach belaufe sich der Gewinn je Aktie auf -0,43 Euro (Q1 2018: -0,41 Euro).

Die positive Auftragslage in der DACH-Region stimme das Management zuversichtlich, die Jahresziele 2019 über eine Aufholjagd in der zweiten Jahreshälfte zu erreichen. Für 2019 peile das Unternehmen Erlöse zwischen 145 und 150 Mio. Euro an. Auf Ergebnisebene habe SNP ein EBITDA (unbereinigt) im mittleren bis oberen einstelligen Prozentbereich in Aussicht gestellt. Der Umsatzanteil des margenstärkeren Geschäftsbereichs Software solle dabei auf 26 Prozent steigen. 2018 habe dieser bei 23,7 Prozent und 2017 bei 19,6 Prozent gelegen. Auf Basis seines aktualisierten Bewertungsmodells ermittelt der Analyst ein neues Kursziel von 27,00 Euro (zuvor: 24,50 Euro) und bestätigt das Rating „Halten“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 23.05.2019, 17:20 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von SRH AlsterResearch AG am 23.05.2019 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: https://www.alsterresearch.com/download/1224/

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu SNP Schneider-Neureither & Partner AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

Alzchem: Ganz solide geliefert 01.03.2024

Noch hat die Zahlensaison zwar gar nicht richtig angefangen, doch nach bislang 50 von uns erfassten Geschäftsberichten 2023 (Stand: 1. März 2024) für die Datenbank von boersengefluester.de zeichnet sich – gerade bei den kleineren Unternehmen ... » weiterlesen

Nordex Aktie: Kursrallye Richtung 13 oder 15 Euro im Anmarsch? 01.03.2024

In den letzten Tagen gab es bei der Nordex Aktie Versuche, die 200-Tage-Linie zu überwinden. Die ersten misslangen zwischen dem 13. und 16. Februar, es kam daraufhin zu einem Rückschlag von 10,90 Euro auf 9,21 Euro. Gestern misslang der Nordex ... » weiterlesen

Lufthansa Aktie - Vorsicht! Eine reichlich wacklige Situation 01.03.2024

Gestern konnte die Lufthansa Aktie ein neues charttechnisches Verkaufssignal gerade so abwenden. Bei 7,14/7,18 Euro hatte der Aktienkurs des Luftfahrt-Konzerns eine Unterstützungsmarke im Tagesverlauf unterschritten und war bis auf 7,064 Euro ... » weiterlesen

Aixtron Aktie: Der Absturz als Einstiegs-Chance? 01.03.2024

Der AMS-Schick hat gestern auch die Aixtron Aktie stark unter Druck gebracht und abstürzen lassen. Ein Dementi des Aachener Unternehmens, dass sich die Probleme bei dem österreichischen Konzern nicht auf die eigenen Zahlen auswirken, half da nur ... » weiterlesen

Realtech: Mehr Cash als Aktienkurs 01.03.2024

Auf den ersten Blick ist die Aktie von Realtech so etwas wie ein „No-Brainer“. Immerhin liegt der Börsenwert des Software- und IT-Servicespezialisten für die Optimierung von Geschäftsprozessen mit knapp 5 Mio. Euro um mehr als 20 Prozent ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -