- Anzeige -

SNP Schneider-Neureither und Partner: Lösbare Baustellen

Veröffentlicht am

Nach Darstellung des Analysten Alexander Zienkowicz von SRH AlsterResearch hat die SNP Schneider-Neureither und Partner SE unter anderem wegen Kosten für Restrukturierungen im ersten Halbjahr 2018 den operativen Verlust ausgeweitet. Dennoch sieht der Analyst Aufwärtspotenzial für die Aktie und vergibt ein positives Votum.

- Anzeige -

Nach Aussage des Analysten habe sich der operative Verlust in den ersten sechs Monaten auf -6,04 Mio. Euro (HJ 2017: -1,85 Mio. Euro) und der Nettoverlust auf -5,19 Mio. Euro (GJ 2017: -2,03 Mio. Euro) ausgeweitet. Die bisher formulierte Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr habe das Unternehmen in der Folge um rd. 10 Prozent auf 135 bis 140 Mio. Euro (zuvor: 150 bis 155 Mio. Euro) nach unten verschoben. Die EBIT-Marge (IFRS) werde nun im niedrigen einstelligen negativen Prozentbereich avisiert. Zuvor sei SNP noch von einer EBIT-Marge im positiven mittleren einstelligen Prozentbereich ausgegangen.

Laut SRH AlsterResearch habe das Unternehmen im Rahmen einer Analystenkonferenz auf mehrere Lösungsansätze verwiesen, darunter ein konsequentes Working-Capital-Management, um den Cashflow effizienter zu steuern. Zuversicht schöpfe SNP zudem aus der mittelfristigen Auftragslage. Zudem deute die seit Ende Mai intensivierte Kooperation mit IBM weiteres Potenzial an. SNP habe laut SRH im ersten Halbjahr zwar massiv enttäuscht, jedoch seien die aufgetretenen Baustellen nach Ansicht des Analysten lösbar – sofern sie konsequent angegangen werden. Der SRH-Analyst reduziert seine Schätzungen für 2018 sowie 2019 und erwartet erst im zweiten Halbjahr 2018 eine Normalisierung der Kostenbasis. Das Kursziel auf Jahressicht formuliert er mit 26,00 Euro (zuvor: ausgesetzt) und das Anlageurteil setzt er auf „Kaufen“ (zuvor: „under Review“).

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 07.08.2018, 16:20 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von SRH AlsterResearch AG am 07.08.2018 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: https://www.alsterresearch.com/download/1090/

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu SNP Schneider-Neureither & Partner AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

Wurmtal Beteiligungen: Renditestarke Übernahmeobjekte gesucht 22.07.2024

Nach Darstellung des Analysten Torsten Renner von GSC Research hat die Wurmtal Beteiligungen AG im Geschäftsjahr 2023/24 (per 30.4.) einen Jahresüberschuss von rund 0,6 Mio. Euro erzielt und damit das Vorjahresergebnis nahezu erreicht. In ... » weiterlesen

NAGA: Fusion vor Abschluss - Aktie hochgestuft 22.07.2024

Nach Darstellung von SMC-Research steht die NAGA Group vor dem Abschluss des Fusionsprozesses mit CAPEX.com und plant für die nächsten Jahre ein starkes Wachstum mit deutlich steigenden Margen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht auf Basis ... » weiterlesen

Alphabet Inc. C Aktie: KI-Welle treibt Cloud-Geschäft an 22.07.2024

Die generative KI-Revolution hat die Aussichten für verschiedene Technologieunternehmen, insbesondere Cloud-Computing-Anbieter, erheblich verbessert. Alphabet Inc., bekannt für seine ... » weiterlesen

Microsoft Aktie: KI-Boom treibt Cloud-Geschäft an 22.07.2024

Die Microsoft-Aktie erlebt einen Aufschwung, angetrieben durch den Boom der generativen künstlichen Intelligenz (KI). Dieser Trend verstärkt die Nachfrage nach Cloud-Computing-Diensten, die ... » weiterlesen

Varta Aktie: Rettungsplan mit drastischen Folgen 21.07.2024

Die VARTA AG steht vor einer tiefgreifenden finanziellen Umstrukturierung, um eine drohende Insolvenz abzuwenden. Das Unternehmen plant, ein Restrukturierungsvorhaben nach dem Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) beim ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren