Fuchs Petrolub: Konjunkturabschwung trifft mit Wucht

Veröffentlicht am

Nach 2017 und 2018 musste der Schmierstoffhersteller Fuchs auch seine Ziele für 2019 einkassieren: Das Unternehmen rechnet im Geschäftsjahr 2019 nicht mehr mit einer Verbesserung des konjunkturellen Umfelds. Besonders der erwartete Umschwung im für Fuchs wichtigen Automobilsektor wird angezweifelt. Damit wurden wir mit unserer Empfehlung aus dem Anlegerbrief 12/2019 auf dem falschen Fuß erwischt. Ist die Aktie nun aus dem Rennen oder gibt es unverändert Potenzial?

Zum Halbjahr sank der Umsatz leicht auf 1,29 Mrd. Euro (HJ 2018: 1,31 Mrd. Euro), während das EBIT aufgrund planmäßiger Vorleistungen für das Wachstumsprogramm überproportional auf 157 Mio. Euro (HJ 2018: 193 Mio. Euro) zurückfiel. Bezogen auf das Gesamtjahr rechnet das Management nun mit Erlösen zwischen 2,49 und 2,57 Mrd. Euro (zuvor: 2,62 bis 2,67 Mrd. Euro) und einem EBIT von 268,1 bis 306,4 Mio. Euro (zuvor: 352,4 bis 363,9 Mio. Euro). Das ist ein tiefer Schnitt. Dennoch: Der Schmierstoffspezialist bleibt komfortabel in der Gewinnzone und verfügt noch immer über eine EBIT-Marge von rund 12 %. In der Bilanz (per 30.6.) beträgt die Eigenkapitalquote üppige 75,6 % (31.12.2018: 77,0 %).

Das Unternehmen nutzt die starke operative und bilanzielle Aufstellung für die Modernisierung und Erweiterung seiner Werke. Wenngleich parallel dazu Kostensenkungsmaßnahmen getroffen werden und der geplante Personalaufbau ausgesetzt wird, ist das als ein Signal der Stärke zu werten. Zieht die Konjunktur wieder an...

Fuchs Petrolub Vz

Fuchs Petrolub Vz Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

2G Energy: Robustes Geschäftsmodell mit Potenzial 25.05.2020

Viele Industrieunternehmen leiden aktuell unter der Corona-Krise, auch der BHKW-Hersteller 2G Energy spürt durchaus Auswirkungen. Aber dank eines hohen Auftragsbestands und Kunden, die ihre Energieversorgung oftmals langfristig planen und sich ... » weiterlesen

Biofrontera: Dank Shutdown-Lockerung langsame Verbesserung 25.05.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat Biofrontera stark unter den Auswirkungen des Corona-Shutdown gelitten. SMC-Analyst Holger Steffen sieht durch die sukzessive Aufhebung der Einschränkungen nun eine langsame Verbesserung der ... » weiterlesen

Biofrontera: "Rückkehr zum Wachstumskurs im Jahresverlauf" - Vorstandsinterview 21.05.2020

Die Redaktion von 4investors hat mit dem CEO von Biofrontera, Prof. Dr. Hermann Lübbert, über die aktuelle Unternehmensentwicklung gesprochen. Thematisiert wurden u.a. die Auswirkungen der Corona-Krise, die Wachstumsperspektiven im und ... » weiterlesen

DAX: Der große Sprung 21.05.2020

Der DAX versucht aktuell den Ausbruch über das Ende April markierte bisherige Hoch der Erholungsrally. Gelingt das Vorhaben, würde das den Druck auf unterinvestierte Anleger erhöhen. Die Politik arbeitet an einer kontinuierlichen ... » weiterlesen

Deutsche Grundstücksauktionen: Positiver Dividendeneffekt 20.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die Deutsche Grundstücksauktionen AG (DGA) im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Objektumsatz deutlich um über 37 Prozent auf ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool