Shop Apotheke Europe: Sonderkonjunktur durch Krise

Veröffentlicht am

Wegen der Corona-Pandemie stocken die Verbraucher ihre Vorräte kräftig auf. Neben Lebensmitteln werden derzeit besonders Medikamente nachgefragt. Davon profitiert der Online-Versandhändler Shop Apotheke Europe. 2019 haben die Niederländer auch ohne diese Sonderkonjunktur ein kräftiges Wachstum geschafft.

- Anzeige -

Mit einem Umsatzplus von 30 Prozent auf 701 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) wurden die Wachstumsprognosen nach Unternehmensangaben sogar leicht übertroffen. Das EBITDA sank auch wegen der deutlich gestiegenen Vertriebsaufwendungen auf -18,6 Mio. Euro (GJ 2018: -15,6 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge zeigt aber in die richtige Richtung: Sie verbesserte sich durch den deutliche Erlöszuwachs auf -2,7 Prozent (GJ 2018: -2,9 Prozent). Unter dem Strich steht aber ein auf 36,3 Mio. Euro (GJ 2018: 33,6 Mio. Euro) ausgeweiteter Nettoverlust.

Die Strategie der Shop Apotheke, möglichst rasch Marktanteile hinzuzugewinnen, macht Sinn. Gerade im Kernmarkt Deutschland sollten die Niederländer nach der Einführung des elektronischen Rezepts verstärkt vom Geschäft mit verschreibungspflichtigen Medikamenten profitieren. Daher erwartet das Management 2020 einen starken Umsatzzuwachs von 20 Prozent und eine positive EBITDA-Marge, allerdings auf bereinigter Basis.

Shop Apotheke Europe

Shop Apotheke Europe Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Die Aktie wird derzeit von der hohen Medikamentennachfrage infolge des Corona-Virus angetrieben. Der Vorstand verweist jedoch zu Recht darauf, dass die Auswirkungen von Corona derzeit kaum einzuschätzen sind. Grundsätzlich ist die Wachstumsstrategie intakt, wir würden jetzt aber keinen Kursen hinterherlaufen.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

The NAGA Group: Erfreulicher Ausblick 2022 19.01.2022

Nach Darstellung des Analysten Cosmin Filker von GBC hat die The NAGA Group AG im Geschäftsjahr 2021 (per 31.12.) den Umsatz gemäß vorläufiger Zahlen dynamisch auf 55,3 Mio. Euro gesteigert und damit die eigene Guidance und die ... » weiterlesen

Solutiance AG: Wegweisender Großauftrag - Vorstandsinterview 19.01.2022

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Uwe Brodtmann und Jonas Enderlein, Vorstände bei der Solutiance AG, über den im Dezember 2021 akquirierten Großauftrag und die Wachstumsstrategie des Unternehmens gesprochen.GBC AG: Ende ... » weiterlesen

THE NAGA GROUP: Starke vorläufige Zahlen 2021 19.01.2022

Nach Darstellung des Analysten Frederik Jarchow von Hauck & Aufhäuser hat die THE NAGA GROUP AG im Geschäftsjahr 2021 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz um rund 126 Prozent auf 55,3 Mio. Euro gesteigert und damit ... » weiterlesen

NAGA Group: Rasantes Tempo 19.01.2022

Die NAGA Group AG habe laut SMC-Research mit ihrem Wachstumstempo in 2021 beeindruckt. Mit zahlreichen Initiativen wolle das Unternehmen im laufenden Jahr seinen Umsatz erneut stark ausweiten. Laut SMC-Analyst Holger Steffen reduzieren die etwas ... » weiterlesen

AGROB Immobilien: Positive operative Entwicklung 18.01.2022

Nach Darstellung der Analysten Felix Haugg und Cosmin Filker von GBC hat die AGROB Immobilien AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) eine Gesamtleistung von 8,5 Mio. Euro und ein Periodenergebnis von 2,0 Mio. Euro ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool