- Anzeige -

Noratis: Auch für ein schwierigeres Umfeld gut positioniert

Veröffentlicht am

Laut SMC-Research habe die Noratis AG 2021 wie angekündigt ihre Zahlen gesteigert und die Schätzungen der Analysten sogar übertroffen. Das vergrößerte Portfolio und erfolgreiche Verkäufe zeigten damit Wirkung. Nach den letztjährigen Zukäufen und der bereits gemeldeten ersten Transaktionen in 2022 erwartet SMC-Analyst Adam Jakubowski ein weiteres Ergebniswachstum im laufenden Jahr, das Noratis selbst im zweistelligen Bereich anstrebt.

- Anzeige -

Nach Aussage von SMC-Research habe Noratis 2021 wie angekündigt Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert. Vor allem dank der wieder intensivierten Verkaufsaktivitäten, aber auch durch das vergrößerte Portfolio, seien die Erlöse um 156 Prozent auf 73,6 Mio. Euro und das EBIT um 136 Prozent auf 19,4 Mio. Euro erhöht worden. Mit beiden Kennzahlen habe Noratis somit die Schätzungen des Researchhauses übertroffen.

Für das laufende Jahr strebe Noratis eine Fortsetzung der positiven Entwicklung an und wolle das Ergebnis zweistellig verbessern. Bezüglich der Verkaufserlöse, die laut der Analysten in etwa auf Vorjahresniveau liegen sollen, sei der Löwenteil der diesjährigen Planung mit dem erfolgreichen Blockverkauf in Münster bereits umgesetzt worden. Auch ein Großteil der zu erwartenden Mieterlöse sei durch das Portfoliowachstum im letzten Jahr und durch den Ende März gemeldeten Zukauf bereits gesichert.

Auch sonst scheine Noratis weiterhin sehr gut und ausreichend solide positioniert, um in einem schwieriger werdenden Umfeld (Zinsen, Entwicklung der Baupreise) weiter erfolgreich zu bleiben. Dass die Aktie in den letzten Wochen dem sehr schwachen Branchentrend habe erfolgreich widerstehen können, zeige, dass die Börse dies genauso sehe.

Gleichwohl sehen die Analysten bei der Aktie weiterhin ein sehr hohes Kurspotenzial. Auf der Grundlage des aktualisierten Bewertungsmodells liege der faire Wert derzeit bei 29,20 Euro je Aktie und damit rund 50 Prozent über dem aktuellen Börsenkurs. Der NAV von 30,16 Euro je Aktie signalisiere sogar noch eine stärkere Unterbewertung – ein Befund, der durch die attraktive Dividendenrendite von derzeit 2,8 Prozent zusätzlich unterstützt werde. Insgesamt sehen sich die Analysten in der positiven Einschätzung der Aktie bestätigt und bekräftigen das bisherige Urteil „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 17.05.2022 um 8:45 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 17.05.2022 um 7:45 Uhr fertiggestellt und am 17.05.2022 um 8:10 Uhr veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2022/05/2022-05-17-SMC-Update-Noratis_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Noratis AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

HELMA: Neuer Vorstand an Bord 07.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die HELMA Eigenheimbau AG im November eine erneute Reduktion der Prognosen für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) vorgenommen. In der Folge senken die Analysten ... » weiterlesen

Bitcoin Group: Erfolgversprechendes Geschäftsmodell 07.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die Bitcoin Group SE wegen der eingetrübten Kapital- und Kryptomärkte die Guidance für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) angepasst und ... » weiterlesen

SHS VIVEON: Ausmaß der Probleme größer als erwartet 07.12.2022

Nach Darstellung von SMC-Research habe SHS VIVEON AG am letzten Freitag einer erneute Umsatz- und Gewinnwarnung veröffentlicht, die vierte Prognoseanpassung innerhalb der letzten zwölf Monate. Das Ausmaß der sich darin offenbarten ... » weiterlesen

STS Group: Deutliche Fortschritte in Q3 07.12.2022

Nach Darstellung von SMC-Research muss die STS Group zwar im laufenden Jahr bislang einen Umsatz- und Ergebnisrückgang hinnehmen, im dritten Quartal zeigen sich aber deutliche Fortschritte. SMC-Analyst Holger Steffen rechnet für 2023 ... » weiterlesen

Eckert & Ziegler: Gerüchte belasten 06.12.2022

Ein böses Erwachen gab es heute für die Aktionäre des Strahlentechnik-Spezialisten Eckert & Ziegler. Mit 49,00 Euro eröffnete die Aktie um mehr als 11 Prozent unter dem Vortagesschluss auf Xetra von 55,30 Euro. Im Tief ging ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -