SMT Scharf: Stark verbesserte Aussichten

Veröffentlicht am

Die Corona-Pandemie hat im letzten Jahr auch die Geschäfte im Bergbausektor verhagelt, was SMT Scharf in 2020 einen Umsatzrückgang um ein Drittel auf 50,2 Mio. Euro und ein deutlich negatives EBIT von -8,1 Mio. Euro beschert hat. Aktuell bessert sich die Lage aber ganz massiv, womit die Expansionsstrategie, die das Management unbeirrt vorangetrieben hat, nun endlich Rückenwind auch von der Marktentwicklung bekommt.

- Anzeige -

SMT Scharf ist Weltmarktführer für Einschienenhängebahnen, die insbesondere im Kohlebergbau zum Einsatz kommen. Das Unternehmen expandiert aber auch außerhalb dieses Kernmarktes, auf Kunden aus dem Erzbergbau entfielen im ersten Quartal 2021 bereits 34 % der Erlöse (Kohle: 61 %). Außerdem wird das noch junge Geschäft mit emissionsfreien Elektrofahrzeugen für den Bergbau vorangetrieben. Noch sind die Erlöse gering (Q1: 2,0 Mio. Euro), aber das Potenzial ist gewaltig. Um den Markt adäquat bedienen zu können, hat SMT im März in Südafrika eine neue Produktionsstätte mit deutlich höherer Kapazität bezogen.

Aber auch im Kernbereich geht es wieder voran, im ersten Quartal hat vor allen das Ersatzteil- und Servicegeschäft zugelegt und ein leichtes Umsatzwachstum von 10,7 auf 10,8 Mio. Euro ermöglicht, das EBIT ist mit 2,0 Mio. Euro (Vorjahr: -2,1 Mio. Euro) wieder deutlich positiv ausgefallen. Auf eine anziehende Dynamik weist der Auftragseingang hin, der um knapp 50 % auf 22,5 Mio. Euro zugelegt hat. Im Gesamtjahr will das Management Erlöse in Höhe von 65 bis 70 Mio. Euro und ein EBIT von 2,5 bis 3,0 Mio. Euro erzielen – vor allem die Gewinnprognose dürfte sehr konservativ gerechnet sein. Chance und Risiko zugleich ist dabei der chinesische Markt...

SMT Scharf
SMT Scharf Chart
Kursanbieter: L&S RT

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Commerzbank: Sonderabschreibung in Q2 22.07.2021

Das starke Auftaktquartal der Commerzbank im Geschäftsjahr 2021, das aufgrund des überraschenden Nettogewinns zugleich mit einer Prognoseanhebung für das Gesamtjahr versehen wurde, hat die Hoffnung auf eine Fortsetzung im Q2 geweckt. ... » weiterlesen

UBM: Pipeline erweitert 22.07.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die UBM Development AG ein neues Grundstück in München mit 6.500 Quadratmetern Fläche akquiriert, das zudem logistisch günstig in Nähe ... » weiterlesen

aifinyo: Erwartungen übertroffen 22.07.2021

Nach dem Corona-Tief wachsen laut SMC-Research die Erlöse der aifinyo AG durch Finanzierungslösungen für boomende Branchen wieder. Die Halbjahreszahlen haben die Erwartungen sogar übertroffen, deshalb hat ... » weiterlesen

MagForce: Sichtbares Wachstum ab 2022 20.07.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die MagForce AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) mit kommerziellen Behandlungen einen neuen Rekordwert von 0,53 Mio. Euro erzielt, bereinigt um sonstige betriebliche ... » weiterlesen

Gold: Startschuss für die nächste Rally? 15.07.2021

Im Juni hatte die US-Notenbank dem Goldkurs mit der Aussicht auf eine frühere Straffung der Geldpolitik einen kräftigen Dämpfer verpasst. Jetzt hat die FED sich wieder geäußert - dieses Mal sind die Auswirkungen aber ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool