Ludwig Beck AG: Wachstumsgeschwindigkeit im Online-Geschäft erhöhen - Vorstandsinterview

Veröffentlicht am

Ludwig Beck AG: Wachstumsgeschwindigkeit im Online-Geschäft erhöhen - Vorstandsinterview

GBC-Analyst Matthias Greiffenberger hat im Interview mit Dieter Münch, dem Vorstand der Ludwig Beck AG, über die jüngsten Entwicklungen im Unternehmen gesprochen. Zudem waren die vorhandenen Potenziale bei Ludwig Beck und mögliche strategische Optionen Inhalt des Gesprächs.

GBC AG: Herr Münch, aktuell befinden Sie sich im Veräußerungsprozess der WORMLAND. Können Sie bereits weitere Details zu dem möglichen Deal preisgeben?

Dieter Münch: Wir haben da ja erst kürzlich bekanntgegeben, dass wir einen strukturierten Verkaufsprozess aufsetzen. Das geht natürlich nicht von heute auf morgen. Gleichwohl wollen wir im 1.Halbjahr hier die Basis für eine Entscheidung gelegt haben.

GBC AG: Sofern es zu einem Verkauf der WORMLAND kommt, wird sich die LUDWIG BECK wieder ähnlich positionieren und aufstellen wie vor dem Erwerb der WORMLAND?

Dieter Münch: Grundsätzlich hat immer unser Unternehmen am Münchner Marienplatz die tragende Rolle gespielt. Das wird auch zukünftig so sein. Die Digitalisierung der Verkaufsprozesse schreitet aber immer weiter voran. Dies wird sich natürlich auch in der operativen Tätigkeit widerspiegeln.

GBC AG: Das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 war insbesondere durch Wetterkapriolen belastet. Welche Themen spielten im Jahr 2018 eine entscheidende Rolle und wie schätzen Sie die aktuelle Entwicklung ein?

Dieter Münch: Eine entscheidende Rolle spielt natürlich die potentielle Veräußerung von WORMLAND. Hier ist es hilfreich, dass die ersten beiden Monate im Textileinzelhandel sehr zufriedenstellend verlaufen sind. Wetterkapriolen wie im Vorjahr sind glücklicherweise bisher ausgeblieben.

GBC AG: Der E-Commerce Markt ist dynamisch am Wachsen. Wie wirkt sich dies auf Ihr Geschäftsmodell aus und konnte der Onlineshop von LUDWIG BECK an dieser Entwicklung partizipieren?

Dieter Münch: Unser Onlineshop entwickelt sich schon seit Jahren stetig positiv. Da sind wir mit der Entwicklung hochzufrieden. Und in 2019 wollen wir hier gerne unsere Wachstumsgeschwindigkeit noch erhöhen. In diesem Segment ist die Aussage „Stillstand ist Rückschritt“ zu 100% richtig!

GBC AG: LUDWIG BECK setzt auf eine besondere Verkaufsatmosphäre und bietet den Kunden ein Einkaufserlebnis. Schaffen Sie es hiermit eine bessere Kundenbindung zu erzielen und welche weiteren Maßnahmen ergreifen Sie in diese Richtung?

Dieter Münch: Kundenbindung ist nie eine statische Angelegenheit. Die Ansprüche unserer Kunden wachsen und wir werden daran gemessen, wie wir diese erfüllen. An dem Erfüllungsgrad lassen wir uns am Jahresende gerne messen, sind aber auch zuversichtlich, dass wir die Erwartung unserer Kunden zukünftig noch besser erfüllen werden.

GBC AG: Für das Geschäftsjahr 2018 kann aktuell nicht mit einer Dividende gerechnet werden kann. Wie könnte die Dividendenpolitik perspektivisch in den kommenden Jahren gestaltet werden?

Dieter Münch: Die bilanzielle Solidität hat bei LUDWIG BECK immer die entscheidende Rolle gespielt. So werden wir in 2019 bei einer Veräußerung von WORMLAND die sich daraus ergebenden Folgen abarbeiten. Damit ist dann aber für die Zukunft wieder ein belastungsfähiges Fundament geschaffen das alle Handlungsoptionen zulässt.

GBC AG: Herr Münch, ich danke Ihnen für das Gespräch.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Ludwig Beck AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

OVB: Starke Entwicklung in CEE-Märkten 22.03.2019

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research sind die Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) bei der OVB Holding AG insgesamt in-line ausgefallen. Die künftige Umsatz- und Ergebnisentwicklung sehe er leicht ... » weiterlesen

DEMIRE: Nettogewinn mehr als vervierfacht 22.03.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) die relevanten Finanzkennzahlen deutlich verbessert. Das ... » weiterlesen

Nebelhornbahn: Investitionen für zukünftiges Umsatzwachstum 22.03.2019

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Nebelhornbahn-AG im Geschäftsjahr 2017/18 (per 31.10.) die Rekordwerte des Vorjahres bei Umsatz und EBITDA nahezu bestätigt. Auf Basis ihres DCF-Modells ... » weiterlesen

Biofrontera: Hohe Wirksamkeit erneut belegt 22.03.2019

In einer neuen Studie habe das Kernprodukt von Biofrontera, Ameluz, nach Darstellung von SMC-Research erneut seine hohe Wirksamkeit belegt, was die Basis für eine Zulassungserweiterung darstellen dürfte. Weitere Projekte geht das ... » weiterlesen

Mynaric: Neuer Investor mit Branchenexpertise 21.03.2019

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Mynaric AG jüngst eine Post-IPO-Kapitalerhöhung mit einem Bruttoemissionserlös von 11 Mio. Euro erfolgreich abgeschlossen. Gezeichnet worden sei diese ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool