artec technologies: Grundlagen für weiteres Wachstum gelegt

Veröffentlicht am

In Reaktion auf die Halbjahreszahlen der artec technologies AG haben die GBC-Analysten ihre Schätzungen reduziert, sehen das Unternehmen aber grundsätzlich auf einem guten Weg. Mit Sicht auf das KGV2018 sei die Aktie günstig, weswegen GBC bei einem reduzierten Kursziel das Rating „Kaufen“ bestätigt.

- Anzeige -

Die Geschäftsentwicklung der artec technologies AG (artec) sei im 1. Halbjahr 2016 von einer starken Konzentration auf die Fortentwicklung des Produktportfolios geprägt gewesen, was nach Ansicht von GBC dem Unternehmen eine aussichtsreiche Positionierung für ein hohes Wachstum in den kommenden Jahren verschaffe. Demgegenüber sei der Umsatz des ersten Halbjahrs erwartungsgemäß um 13,2 Prozent auf 1,66 Mio. Euro zurückgegangen.

Da der Umsatz zudem deutlich stärker als im Vorjahr von Hardwareverkäufen geprägt gewesen sei (diesbezüglich sei laut GBC für das zweite Halbjahr eine Umkehr zu erwarten) und da artec in Vorbereitung des künftigen Wachstums einige Kostenpositionen erhöht habe, habe sich das EBIT auf -0,12 Mio. Euro verschlechtert.

Artec Technologies
Artec Technologies Chart
Kursanbieter: L&S RT

Im Hinblick auf das Gesamtjahr hat GBC seine Umsatzerwartungen gegenüber den bisherigen Schätzungen etwas abgesenkt, um damit dem Risiko von Verzögerungen bei der Abarbeitung von Aufträgen mehr Rechnung zu tragen. Auch dürften sich im 2. Halbjahr die Investitionen in Personal, den Vertrieb sowie den Ausbau der Produkte noch bemerkbar machen, weswegen GBC auch seine Ergebnisprognose angepasst habe.

Das EBITDA 2016 erwarten die Analysten nun statt bei 1,24 Mio. Euro bei 0,75 Mio. Euro, auch seine Schätzungen für das EBITDA in 2017 und 2018 hat GBC abgesenkt. Dennoch halte man EBITDA-Margen in einer Größenordnung von klar über 30 Prozent für erreichbar. Die mittelfristige Zielgröße für die EBITDA-Marge taxiert GBC auf 35 Prozent.

Vor dem Hintergrund der adjustierten Prognosen haben die Analysten auch das bisherige Kursziel für die artec-Aktie von 9,00 Euro auf 8,20 Euro angepasst. Der Prognoseveränderung entgegengewirkt habe dabei der niedrigere risikolose Zinssatz von nunmehr 0,5 Prozent (vormals 1,0 Prozent). Der seit der letzten Veröffentlichung reduzierte Kurs der artec-Aktie habe die Attraktivität eines Investments nach Auffassung von GBC zudem weiter erhöht, zumal das Unternehmen mit einem 2018er KGV von unter 10 günstig bewertet sei. Das Rating hat GBC unverändert auf „Kaufen“ gelassen.  

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.more-ir.de/d/14371.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu artec technologies AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

wallstreet:online: Marktvolatilität treibt das Geschäft 10.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research wirkt sich die gestiegene Marktvolatilität durch die Covid-19-Pandemie positiv auf das Brokerage-Geschäft der wallstreet:online AG aus. Demnach werde für diese Sparte ... » weiterlesen

DAX: Noch Kraft für den Ausbruch? 10.07.2020

Dem DAX ist die Aufwärtsdynamik in den letzten Wochen abhandengekommen. Nun steht er vor einer wichtigen Trendentscheidung - gelingt erneut der Ausbruch nach oben? Das große Coronaproblem könnte wieder an Dramatik gewinnen. Vor allem ... » weiterlesen

MagForce: Vor dem Durchbruch 09.07.2020

Der innovativen Krebstherapie von MagForce ist der große Marktdurchbruch bislang verwehrt geblieben. Dank einer wachsenden Zahl von Behandlungszentren und Fortschritten in der neuen Studie für den US-Markt könnte sich das in naher ... » weiterlesen

VST: Umsatz mehr als verdreifacht 08.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG den Umsatz deutlich gesteigert, wegen diverser Einmaleffekte aber ein Nettoergebnis nach Minderheiten von minus 5 Mio. Euro verbucht. In der Folge ... » weiterlesen

DIC Asset: Wichtige Mietverträge verlängert 07.07.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DIC Asset AG in den vergangenen Wochen eine Reihe von Mietverträgen mit bestehenden Mietern langfristig verlängert und zudem neue Objekte erworben. ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool