artec technologies: Kann das Wachstum verstetigt werden?

Veröffentlicht am

Trotz der Corona-Krise erwarten die Analysten von SMC-Research von der artec technologies AG für dieses Jahr ein hohes Umsatzwachstum und eine spürbare Ergebnisverbesserung. Die Zuversicht begründet der SMC-Analyst Adam Jakubowski mit dem hohen Umsatzwachstum im ersten Halbjahr sowie mit der vielversprechenden Auftragssituation sowie der Vielzahl an attraktiven Vertriebsgelegenheiten.

- Anzeige -

Als Spezialist für die Erfassung, Speicherung, Verarbeitung und vor allem für die Analyse von Videodaten agiere artec in attraktiven Märkten und zähle dort zu den innovativsten Anbietern. Eine besonders starke Marktstellung habe sich artec im BOS-Bereich erarbeitet, in dem das Unternehmen vor allem als Lieferant von Sicherheitsbehörden große Vertriebserfolge habe feiern können. Aber auch im zivilen Bereich sei artec laut SMC-Research mit der hochperformanten Produktlinie MULTIEYE NEXT ebenso vielversprechend positioniert wie in dem Broadcast-Segment, in dem die Plattform XENTAURIX von zahlreichen Fernsehstationen, Aufsichtsbehörden und andere Institutionen eingesetzt werde.

Trotz der guten technologischen Basis und der etablierten Marktposition sei es artec allerdings in den letzten Jahren nicht gelungen, einen stetigen und profitablen Wachstumskurs einzuschlagen. Stattdessen sei die bisherige Entwicklung von einer hohen Volatilität der Erlöse und Ergebnisse geprägt gewesen, wobei nach Darstellung der Analysten in Summe der letzten Jahre rote Zahlen und negative Cashflows in den Büchern stehen. Auch das letzte Geschäftsjahr sei enttäuschend ausgefallen, was unter anderem auf mehrere verschobene Aufträge zurückzuführen gewesen sei. Diese Aufträge haben nun laut SMC-Research im ersten Halbjahr 2020 maßgeblich zu einem sehr hohen Umsatzwachstum beigetragen, das sich auch im zweiten Halbjahr fortsetzen und die Erzielung von wieder positiven Ergebnissen ermöglichen solle.

Artec Technologies
Artec Technologies Chart
Kursanbieter: L&S RT

Ob das nun den Auftakt für eine längere Wachstumsphase darstelle, sei nach der Erfahrung der letzten Jahre nicht gesichert, doch es gebe nach Auffassung von SMC-Research mehrere Aspekte, die diese Erwartung stützen. Dazu gehöre vor allem die inzwischen deutlich breitere Wachstumsbasis, weil artec nun in allen drei Bereichen (BOS, MULTIEYE NEXT, XENTAURIX) sowohl technologisch als auch vertrieblich vielversprechend aufgestellt sei und von sehr guten Vertriebschancen in allen Bereichen berichte. Hinzu kommen nach Auffassung von SMC-Research der inzwischen deutlich ausgebaute Bestand an wiederkehrenden Erlösen sowie der Marktstart von zwei neuen Produkten, mit denen Einzelhändler bzw. Bildungsinstitutionen auf die Herausforderungen der Pandemie reagieren können.

Das Researchhaus habe vor diesem Hintergrund das unterstellte Grundszenario eines trendmäßigen Wachstums mit einer stetigen Margenverbesserung beibehalten und sehe auf dieser Grundlage den fairen Wert der artec-Aktie bei 5,70 Euro. In Kombination mit der großen Schätzunsicherheit rechtfertige dies nach Auffassung der Analysten weiterhin das Urteil „Speculative Buy“. 

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 26.10.20, 8:25 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 26.10.2020 um 8:05 Uhr fertiggestellt und am 26.10.2020 um 8:15 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2020/10/2020-10-26-SMC-Studie-artec_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu artec technologies AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Aroundtown: Umsatz steigt stark 25.11.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Aroundtown SA in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) trotz der Covid-19-Pandemie die Mieteinnahmen um 37 Prozent auf 758 Mio. ... » weiterlesen

Gold: Das Ende der Hausse? 25.11.2020

Gold hat einen neuen Schwächeanfall erlitten. Charttechnisch hat das zu einem negativen Signal geführt - droht jetzt das Ende der Hausse? Gold war im Coronajahr 2020 der sichere Hafen. Doch nachdem die Impfstoffentwicklung ... » weiterlesen

InTiCa Systems: Auftragsbestand deutlich erholt 25.11.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat sich das Geschäft von InTiCa Systems im dritten Quartal bereits deutlich erholt. Bleiben Werksschließungen und Unterbrechungen der Lieferketten wegen der Pandemiezuspitzung aus, erwartet ... » weiterlesen

S IMMO: Mieterträge legen zu 24.11.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die S IMMO AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) trotz geringerer Erlöse aus der Hotelbewirtschaftung wegen der Corona-Pandemie die ... » weiterlesen

KWS Saat: Verhaltener Jahresauftakt 24.11.2020

Der Saatguthersteller KWS Saat hat im Startquartal des Geschäftsjahres 2020/21 (per 30.6.) Rückgänge beim Umsatz und beim Jahresüberschuss verbucht. Diese lagen jedoch im Rahmen der im Oktober kommunizierten Prognose, so dass am ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool