- Anzeige -

Hannover Rück: Kurspotenzial weitgehend ausgeschöpft

Veröffentlicht am

Die Neunmonatszahlen des im MDax gelisteten Rückversicherers Hannover Rück bezeichnet SRC Research als stark, aber im Rahmen der Erwartungen. Dementsprechend haben die Analysten ihre Schätzungen und das Kursziel unverändert gelassen, in Kombination mit dem zuletzt gestiegenen Kurs resultiert hieraus ein von „Buy“ auf Accumulate“ abgestuftes Rating.

- Anzeige -

Das 10-prozentige währungsbereinigte Wachstum der Nettoprämien in den ersten neun Monaten bezeichnet SRC Research als stark. Auch das Kapitalanlageergebnis sei stark angestiegen und habe zusammen mit dem von SRC Research als erfreulich eingestuften versicherungstechnischen Ergebnis ein Wachstum des Nettoergebnisses um 13 Prozent auf 786 Mio. Euro ermöglicht.

In der Schaden-Rückversicherung habe das Unternehmen sowohl bei den Prämien als auch beim Ergebnis einen erfreulichen Anstieg verzeichnet. Vor dem Hintergrund des starken Anstiegs der Bruttoprämien um fast 21 Prozent auf 7,3 Mrd. Euro und des soliden versicherungstechnischen Ergebnisses von 251 Mio. Euro (225 Mio. Euro) habe das Unternehmen das operative Ergebnis (EBIT) um 11 Prozent auf 936 Mio. Euro gesteigert. Obwohl keine marktverändernden Großschadenereignisse aufgetreten seien, sei die Firma mit einer zunehmenden Anzahl von kleineren Naturkatastrophen konfrontiert gewesen. Der Gesamtschadenaufwand habe jedoch weiterhin im Rahmen des kalkulierten Budgets gelegen, was zu einer stabilen Combined Ratio von 95,5 Prozent (9M 2014: 95,3 Prozent) geführt habe.

Im Leben-Rückversicherungsgeschäft habe das Unternehmen ein starkes Wachstum der gebuchten Bruttoprämien von 21 Prozent auf 5,6 Mrd. Euro erzielt. Als Konsequenz des erhöhten Selbstbehalts von 86,8 Prozent gegenüber 83,7 Prozent in der Vorjahresperiode sei die verdiente Nettoprämie deutlich um 26 Prozent auf 4,9 Mrd. Euro gestiegen. Das operative Ergebnis habe sich um mehr als 5 Prozent auf 246 Mio. Euro und das Nettoergebnis sogar um 7 Prozent auf 178 Mio. Euro verbessert.

Schließlich habe auch das Kapitalanlageergebnis aus selbstverwalteten Anlagen zugelegt (+12 Prozent auf 932 Mio. Euro) Das Unternehmen habe dabei von einer Zunahme des Bestands der selbstverwalteten Kapitalanlagen auf 37,7 Mrd. Euro (36,2 Mrd. Euro) profitiert und trotz des nach wie vor vorherrschenden niedrigen Zinsumfeldes einen RoI von 3,5 Prozent erwirtschaftet.

In Reaktion auf die Zahlen der ersten neun Monate halten die Analysten von SRC Research an ihrer Schätzung für das 2015er Nettoergebnis in Höhe von 990 Mio. Euro fest. Die unveränderte Guidance des Unternehmens von 950 Mio. Euro stuft das Researchhaus damit weiterhin als etwas zu konservativ ein.

Nachdem sich der Kurs der Hannover Rück Aktie in den vergangenen vier Wochen sehr gut entwickelt und mehr als 11 Prozent zugelegt habe, hat SRC Research aber das Rating von „Buy“ auf „Accumulate“ herabgestuft. Das Kursziel des Researchhauses lautet unverändert 105 Euro.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Hannover Rück SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

GESCO: Moderates profitables Wachstum erwartet 23.04.2024

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research wird sich die GESCO AG in den ersten beiden Quartalen des Geschäftsjahres 2024 (per 31.12.) wegen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Vergleich zu den Vorjahreszahlen ... » weiterlesen

SAP: Cloud-Geschäft boomt weiter 23.04.2024

Cloud sei Dank. Aufgrund einer hohen Nachfrage nach Cloud-Produkten konnte der Walldorfer Softwarekonzern SAP seinen Umsatz im ersten Quartal 2024 um fast ein Viertel steigern. Und das Unternehmen bleibt optimistisch. So soll in diesem Jahr der ... » weiterlesen

United Labels: Hohes Umsatzpotenzial - Managementinterview 23.04.2024

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Peter Boder, Alleinvorstand (CEO) der United Labels AG, über die jüngst publizierten vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2023, die Ziele für das aktuelle Geschäftsjahr ... » weiterlesen

AHT Syngas Technology: Rekordumsatz 2023 erzielt 23.04.2024

Die Analysten Marcel Schaffer und Cosmin Filker von GBC haben die Coverage für die AHT Syngas Technology N.V. aufgenommen, ermitteln einen fairen Unternehmenswert von 37,50 Euro je Aktie und empfehlen, die Aktie zu kaufen. Das Unternehmen ... » weiterlesen

Delticom: Zurück in der Spur 22.04.2024

Vermutlich ist es eine Art Berufskrankheit von boersengefluester.de: Als Finanzjournalist hören wir uns die Präsentationen zu den Jahres- und Quartalsergebnissen der Unternehmen immer auch mit Blick auf knackige Zitate der Vorstände an. Liest ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren