- Anzeige -

Hannover Rück: Kursrückgang als Kaufchance

Veröffentlicht am

Die Analysten von SRC Research haben in einem Research-Update die jüngsten Aussagen des im MDax gelisteten Rückversicherers Hannover Rück SE kommentiert und dabei ihr Urteil für die Aktie von „Accumulate“ auf „Buy“ heraufgestuft.

- Anzeige -

Am 14. Oktober habe das Unternehmen seinen jährlichen Investorentag in Frankfurt veranstalt und dabei über seine Strategie sowie die künftige Entwicklung der einzelnen Geschäftsbereiche informiert. Als wesentlichen Kernaussagen wertet SRC Research, dass der deutliche Anstieg des Neugeschäfts in der Personen-Rückversicherung die zukünftige Ergebnisentwicklung in hohem Maße positiv beeinflussen werde. Darüber hinaus eröffne das gut diversifizierte Portfolio der Schaden-Rückversicherung weitere Wachstumspotenziale in einigen neu entwickelten oder ausgebauten Geschäftsfeldern, was wiederum helfe, die negative Preisentwicklung im Naturkatastrophen-Geschäft auszugleichen. Schließlich habe das Management seine Erwartung eines relativ konstanten Kapitalanlageergebnisses sowie einer relativ konstanten Kapitalanlagerendite (RoI) im Bereich von 3,0 Prozent bestätigt, was nach Auffassung von SRC Research im Niedrigzinsumfeld als voller Erfolg zu werten sei.

In der Schaden-Rückversicherung habe das Management insbesondere für das Naturkatastrophengeschäft den aktuellen Preisdruck bestätigt, halte aber weiterhin an seiner sehr disziplinierten und selektiven Zeichnungspolitik fest. Darüber hinaus entwickle die Gesellschaft neue Geschäftsfelder wie Versicherungslösungen gegen Internetkriminalität sowie Versicherungen gegen Ernteschäden, was nach Einschätzung von SRC Research attraktive Wachstumspotenziale eröffne. Die umfangreiche Diversifikation des Schaden-Rückversicherungsporfolios mit unterschiedlichen Geschäftsfeldern, Währungen und Regionen ermögliche zudem ein verbessertes Risikoprofil, niedrigere Kapitalkosten sowie eine geringere Ergebnisvolatilität.

Für das Geschäft mit Personen-Rückversicherung erwarten die Analysten für die Zukunft einen deutlichen Ergebnisschub und begründen diese Erwartung mit dem starken Neugeschäft der Jahre 2013 und 2014, das sich auf insgesamt rund 760 Mio. Euro summiert habe.

Die vom Management nochmals bestätigte Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr in Höhe von 950 Mio. Euro betrachtet SRC Research eher als ein Basis-Szenario und geht deswegen weiterhin von einem Nettoergebnis in Höhe von 990 Mio. Euro aus. Darüber hinaus ermöglichen die breite Diversifikation sowie das damit verbesserte Risikoprofil niedrige Eigenkapitalkosten. Diese liegen nach Einschätzung von SRC Research in einem Bereich von 7,0 bis 7,5 Prozent, während der breite Markt eher von 8,0 Prozent oder sogar leicht darüber ausgehe. Unter Verweis auf die niedrigen geschätzten Eigenkapitalkosten kommen die SRC-Analysten auf einen Preis/NAV-Multiplikator von über 1,6 und somit auf ein Kursziel von oberhalb 100 Euro. Daher halten sie an dem bisherigen Kursziel von 105 Euro fest, stufen die Aktie jedoch nach dem Kursrückgang nunmehr von „Accumulate“ auf „Buy“ herauf.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Hannover Rück SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

GESCO: Moderates profitables Wachstum erwartet 23.04.2024

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research wird sich die GESCO AG in den ersten beiden Quartalen des Geschäftsjahres 2024 (per 31.12.) wegen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Vergleich zu den Vorjahreszahlen ... » weiterlesen

SAP: Cloud-Geschäft boomt weiter 23.04.2024

Cloud sei Dank. Aufgrund einer hohen Nachfrage nach Cloud-Produkten konnte der Walldorfer Softwarekonzern SAP seinen Umsatz im ersten Quartal 2024 um fast ein Viertel steigern. Und das Unternehmen bleibt optimistisch. So soll in diesem Jahr der ... » weiterlesen

United Labels: Hohes Umsatzpotenzial - Managementinterview 23.04.2024

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Peter Boder, Alleinvorstand (CEO) der United Labels AG, über die jüngst publizierten vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2023, die Ziele für das aktuelle Geschäftsjahr ... » weiterlesen

AHT Syngas Technology: Rekordumsatz 2023 erzielt 23.04.2024

Die Analysten Marcel Schaffer und Cosmin Filker von GBC haben die Coverage für die AHT Syngas Technology N.V. aufgenommen, ermitteln einen fairen Unternehmenswert von 37,50 Euro je Aktie und empfehlen, die Aktie zu kaufen. Das Unternehmen ... » weiterlesen

Delticom: Zurück in der Spur 22.04.2024

Vermutlich ist es eine Art Berufskrankheit von boersengefluester.de: Als Finanzjournalist hören wir uns die Präsentationen zu den Jahres- und Quartalsergebnissen der Unternehmen immer auch mit Blick auf knackige Zitate der Vorstände an. Liest ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren