- Anzeige -

artec: Margenanstieg dank Umsatzwachstum und Kostendisziplin

Veröffentlicht am

Die artec technologies AG habe nach Darstellung von SMC-Research für 2023 gute Zahlen gemeldet und insbesondere das Ergebnis und den Cashflow deutlich verbessert. Der SMC-Analyst Adam Jakubowski sieht gute Chancen für eine Fortsetzung der positiven Entwicklung im laufenden Jahr.

- Anzeige -

Mit dem Geschäftsbericht habe artec laut SMC-Research die vorläufigen Zahlen bestätigt. Demnach sei der Umsatz letztes Jahr um 18 Prozent auf 3,0 Mio. Euro gewachsen, was die Basis für eine deutliche Verbesserung des Ergebnisses dargestellt habe. Das EBITDA habe sich um 270 Prozent auf 0,5 Mio. Euro erhöht, das EBIT, 2022 noch mit -0,6 Mio. Euro im roten Bereich, sei ausgeglichen ausgefallen und das Nettoergebnis, das zusätzlich von einem positiven Steuereffekt profitiert habe, habe von -1,0 auf 0,02 Mio. Euro minimal ins Plus gedreht. Auch der operative Cashflow habe sich trotz eines starken Forderungsaufbaus auf 0,5 Mio. Euro mehr als verdoppelt und einen nahezu ausgeglichenen Free-Cashflow ermöglicht.

Die Zahlen seien gut, auch wenn die ursprünglichen Planungen für 2023 nicht ganz erreicht worden seien. Unter anderem sei dies durch die Haushaltsprobleme des Bundes verhindert worden, die zu einer überraschenden Aufschiebung eines seit Langem geplanten BOS-Projekts geführt haben. Diese Abhängigkeit der Resultate vom Eingang und der Umsatzwirksamkeit einzelner Aufträge ziehe sich wie ein roter Faden durch die artec-Zahlen der letzten Jahre und trage maßgeblich zu dem teilweise heftigen Auf und Ab der Umsätze und der Ergebnisse bei.

Nach Einschätzung der Analysten sei es artec aber in den letzten Jahren gelungen, durch die Weiterentwicklung der Produkte und die Ausrichtung auf das BOS-Segment die eigene Marktposition, den Kundenzugang und die Wachstumsperspektiven zu verbessern. Auch haben die letztjährigen Zahlen auf eine grundsätzlich verbesserte Profitabilität hingedeutet. So sei die letztjährige EBITDA-Marge mit 18,1 Prozent die mit Abstand höchste seit 2015 gewesen, die EBIT-Marge sei die zweithöchste in diesem Zeitraum gewesen.

Insgesamt sehen die Analysten gute Chancen auf eine Verstetigung des Umsatzwachstums, das angesichts der ausgeprägten Kostendisziplin des Unternehmens mit rasch steigender Profitabilität einhergehen sollte. Insofern halten sie an ihrem Schätzszenario fest, auf dessen Basis ihr Kursziel nun bei 3,40 Euro liege. Dieses signalisiere weiter ein hohes Kurspotenzial, welches das Urteil „Speculative Buy“ rechtfertige. Die spekulative Komponente betreffe dabei vor allem die in der Vergangenheit fehlende Konstanz der Entwicklung.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 14.05.2024 um 8:30 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 14.05.2024 um 7:40 Uhr fertiggestellt und am 14.05.2024 um 8:15 Uhr veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: https://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2024/05/2024-05-14-SMC-Update-artec_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu artec technologies AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

Altech Advanced Materials: Start so schnell wie möglich 28.05.2024

Die Investmentstory von Altech Advanced Materials ist durchaus komplex und erfordert viel Vertrauen in die Realisierung der Ziele. Immerhin haben sich die Heidelberger mit der Entwicklung eines leistungssteigernden Additivs für E-Auto-Batterien ... » weiterlesen

A.H.T Syngas Technology: Ganz neue Dimensionen 28.05.2024

Die MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz Ende April 2024 war fast schon Geschichte, da hat sich boersengefluester.de noch spontan mit CEO Gero Ferges und Commercial Director Diego Freydl im Konferenzhotel The Charles in einem ruhigen Raum ... » weiterlesen

Nel ASA Aktie: Fehlsignal oder Rallye Richtung 9 NOK? 28.05.2024

Am Donnerstag scheiterte die Nel ASA Aktie noch mit einem Breakversuch an der Widerstandszone rund um die 200-Tage-Linie deutlich. Nach einem kurzen Rückschlag konnte die Wasserstoff-Aktie gestern die Marke überwinden. Mit einem Aufwärtsgap zum ... » weiterlesen

Frequentis Aktie: Mit neuen Kaufsignalen aus dem Dornröschen-Schlaf? 28.05.2024

Bei der Frequentis Aktie tut sich charttechnisch Interessantes: Mit einer kleinen Serie positiver Tages-Performances hat sich der Aktienkurs des österreichischen Spezialisten für Flugsicherungssysteme und andere sicherheitskritische Anwendungen - ... » weiterlesen

Euro: Das Ende der Stabilität? 27.05.2024

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index. Seit nunmehr anderthalb Jahren bewegt sich der Euro-Dollar-Kurs auf relativ engem Raum, zumeist zwischen 1,05 und 1,10 US-Dollar je ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren