MPH: Börsennotierte Tochter treibt die Entwicklung

Veröffentlicht am

Die MPH Mittelständische Pharma Holding AG hat laut GBC im ersten Halbjahr von der positiven Entwicklung der börsennotierten Tochter HAEMATO profitiert, ein potenzialträchtiges neues Geschäftsfeld befinde sich zudem im Aufbau. Die Analysten raten zum Kauf der Aktie.

- Anzeige -

Im ersten Halbjahr 2014 hat MPH ihren Wachstumskurs nach Darstellung von GBC mit einem Umsatzanstieg in Höhe von +4,6 % auf 117,58 Mio. Euro (VJ: 112,38 Mio. Euro) fortgesetzt. Den maßgeblichen Anteil daran habe, mit Umsatzerlösen in Höhe von 114,13 Mio. Euro, die 60,0%ige ebenfalls börsengelistete Tochtergesellschaft HAEMATO AG gehabt, welche von einer weiterhin hohen Nachfrage nach Parallelimporten und Generika profitiere.

Der Beitrag der weiteren MPH-Tochtergesellschaften (M1 Med Beauty AG, Pharmigon GmbH, Windsor Grundbesitz AG) sei im ersten Halbjahr 2014 mit Umsatzerlösen in Höhe von insgesamt 3,45 Mio. Euro noch gering gewesen. Ein besonderer strategischer Fokus liege hier auf dem Bereich der Schönheitschirurgie (M1 Med Beauty AG), im Rahmen dessen im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013 bereits eine Liegenschaft für den Bau einer Schönheitsklinik erworben worden sei.

Der EBIT-Anstieg in Höhe von +9,9 % auf 6,24 Mio. Euro (VJ: 5,68 Mio. Euro) sei im Vergleich zur Umsatzausweitung überproportional stark ausgefallen und folglich habe sich die EBIT-Marge auf 5,3 % (VJ: 5,1 %) verbessert.

Aus Sicht von GBC dürfte die Tochtergesellschaft HAMEATO AG zunächst weiterhin der wichtigste Faktor für die Geschäftsentwicklung der MPH AG bleiben. Mit dem Fokus auf Parallelimporte und Generika weise die HAEMATO AG einen hohen Spezialisierungsgrad in einem wachstumsstarken Bereich auf.

Für das laufende Geschäftsjahr 2014 rechnet GBC mit Umsatzerlösen in Höhe von 235,00 Mio. Euro (davon HAEMATO AG: 225,64 Mio. Euro) sowie für das kommende Geschäftsjahr 2015 mit Umsatzerlösen in Höhe von 258,50 Mio. Euro (HAEMATO AG: 248,20 Mio. Euro). Die Prognose einer EBIT-Marge für 2014 und 2015 in Höhe von 5,3 % (2013: 5,5 %) erscheine vor dem Hintergrund der intensiven Wettbewerbssituation bei Parallelimporten plausibel. Mittel- bis langfristig dürften sich aus Sicht der Analysten wieder überproportionale Ergebnissteigerungen einstellen. Wichtig hierfür sei das Anlaufen des margenstarken Kliniksegments sowie ein erwarteter höherer Anteil internationaler Umsätze bei der HAEMATO AG.

Im Rahmen des aktualisierten DCF-Modells hat GBC einen fairen Wert je Aktie von 4,30 Euro (bisher: 4,00 Euro) ermittelt, das Rating bleibt „Kaufen“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu MPH Mittelständische Pharma Holding AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Gold: Zweite Welle - neue Höchstkurse 03.07.2020

An den Aktienmärkten geht es in den letzten Wochen per Saldo seitwärts. Gold hingegen klettert auf einen neuen Jahreshöchstkurs. Das passt gut zusammen. Dow Jones und DAX haben sich zuletzt eher schwer getan mit einer Fortsetzung des ... » weiterlesen

Baumot Group: Starke Erholung in wichtigen Märkten 30.06.2020

Nach Darstellung von SMC-Research sei die Baumot Group AG stark von der COVID-19-Pandemie getroffen worden, doch inzwischen erhole sich das Geschäft mit hoher Dynamik. Auf dieser Grundlage erwartet der SMC-Analyst Adam Jakubowski für 2020 ... » weiterlesen

CytoTools: Bald startet die Vermarktung 30.06.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge soll die Vermarktung des Kernprodukts von CytoTools in Indien im dritten Quartal starten. SMC-Analyst Holger Steffen sieht allein auf Basis der Kernmärkte für das Produkt ein hohes ... » weiterlesen

KWS Saat: Neues Geld für F&E 29.06.2020

Der Saatguthersteller KWS Saat hat von der Europäischen Investitionsbank (EIB) ein Darlehen über 200 Mio. Euro erhalten. Das Geld soll komplett für Forschung und Entwicklung (F&E) eingesetzt werden. KWS setzt in der ... » weiterlesen

Tick Trading Software: Ausblick verbessert 29.06.2020

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker hat die tick Trading Software AG in den ersten 6 Monaten des Geschäftsjahres 2019/20 (per 30.9.) den Umsatz gesteigert und das Netto-Ergebnis nahezu auf Vorjahresniveau ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool