- Anzeige -

SHS VIVEON AG: Deutliche Profitabilitätsverbesserung und Vertriebserfolge

Veröffentlicht am

Die Analysten von SMC-Research konstatieren bei der SHS VIVEON AG eine attraktive Kombination aus verbesserter Profitabilität und einer neuen Vertriebsdynamik. Dies lasse nach Ansicht des SMC-Analysten Adam Jakubowski auch für die nächsten Perioden hohe Ertragszuwächse erwarten, die der Aktie weiteren Rückenwind verleihen sollten.

- Anzeige -

Im Zuge der umfassenden Restrukturierung der Jahre 2017 und 2018 habe sich SHS VIVEON als ein fokussierter Anbieter von Softwareprodukten für das Risk und Kredit Management positioniert und scheine damit zurück in die Erfolgsspur gefunden zu haben.

Nachdem bereits im zweiten Halbjahr 2018 eine signifikante Verbesserung erkennbar gewesen sei, habe die erste Jahreshälfte 2019 eine klare Ergebniswende und schwarze Zahlen gebracht. Auf dieser Grundlage habe das Unternehmen seine Prognose für 2019 deutlich angehoben und erwarte nun eine zweistellige EBITDA-Marge von 10 bis 11 Prozent sowie einen Jahresüberschuss im niedrigen bis mittleren sechsstelligen Bereich.

Während ein Großteil der bereits erreichten Ergebnisverbesserung noch auf die vorgenommenen Kostensenkungen zurückzuführen sei, lasse die neue vertriebliche Dynamik die Erwartung künftiger Umsatz- und Ertragszuwächse begründet erscheinen. Allein im ersten Halbjahr habe SHS sieben Neukunden und damit fast doppelt so viele wie im gesamten Vorjahr gewonnen, in der zweiten Jahreshälfte wolle das Unternehmen diesen Vertriebserfolg mindestens wiederholen. Damit deute sich an, dass die personelle und organisatorische Neuaufstellung des Vertriebs, eine der erfolgskritischen Komponenten des Restrukturierungsprogramms, gelungen sei.

Um diesen Erfolg zu festigen und den positiven Trend fortzusetzen, wolle SHS seine Produkte zu einer umfassenden Plattform für Risk und Kredit Management ausbauen und für Drittanbieter öffnen, um damit den Funktionsumfang und den Kundennutzen zu steigern. Nachdem erste Kooperationen dieser Art bereits abgeschlossen und im Markt vorgestellt worden seien, berichte SHS VIVEON von einer sehr positiven Resonanz, was laut SMC-Research auf weitere Abschlüsse mit Neu- und Bestandskunden hoffen lasse.

Zusammenfassend lasse sich festhalten, dass das von SMC-Research bisher unterstellte Turnaround-Szenario aufgegangen sei, was sich nicht zuletzt in dem rasanten Anstieg der Aktie auf das von den Analysten bisher ermitteltes Kursziel niedergeschlagen habe. Da SMC-Research aber davon ausgehe, dass SHS VIVEON auf dem nun eingeschlagenen Weg bleibe und in den nächsten Jahren signifikante Umsatz- und Ergebniszuwächse erzielen könne, trauen die Analysten der Aktie nun weiteres Potenzial bis 11,60 Euro zu und bestätigen auf dieser Grundlage das Urteil „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 13.11.19, 8:10 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 13.11.2019 um 7:30 Uhr fertiggestellt und am 13.11.19 um 8:00 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2019/11/2019-11-13-SMC-Studie-SHS-VIVEON_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu SHS VIVEON AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

sdm: Wachstumsschub durch Zukauf 02.02.2023

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die sdm SE mit der Übernahme der RSD Rottaler Sicherheitsdienst GmbH (RSD) mit dem beim IPO angekündigten externen Wachstum begonnen. In der Folge bestätigen ... » weiterlesen

Deutsche Bank: Rendite überzeugt 02.02.2023

Die Deutsche Bank ist wieder in der Spur. Im Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) stieg der Vorsteuergewinn um 65 Prozent auf 5,6 Mrd. Euro. An der starken Entwicklung sollen auch die Aktionäre teilhaben: Der Dividendenvorschlag liegt mit 0,30 ... » weiterlesen

Homes & Holiday: Betongold gegen Inflation - Vorstandsinterview 02.02.2023

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Joachim Semrau, Vorstand bei der Homes & Holiday AG, über den aktuellen Geschäftsverlauf, die Wachstumsstrategie und die Perspektiven des Unternehmens gesprochen.GBC AG: Herr Semrau, die ... » weiterlesen

Peach Property Group: Gelungene Integration 01.02.2023

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Peach Property Group AG im Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) durch eine Vielzahl von Neuvermietungen Mieteinnahmen von rund 116 Mio. Euro erzielt. In der ... » weiterlesen

Portfolio-Update: Deutz - Starker Start der Neuaufnahme 30.01.2023

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index. Eigentlich passt der unabhängige Motorenhersteller Deutz, der seinen Umsatz noch schwerpunktmäßig mit Dieselmotoren ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -