SHS VIVEON: Positive Prognose trotz Corona-Belastungen bestätigt

Veröffentlicht am

Die Analysten von SMC-Research sehen die SHS VIVEON AG nach der Vorlage der Halbjahreszahlen auf Kurs, um die für das Gesamtjahr angestrebte Margenverbesserung zu erreichen. Die Corona-Krise habe laut SMC-Analyst Adam Jakubowski in den Halbjahreszahlen zwar etwas tiefere Spuren hinterlassen als erwartet, doch die Aufstellung und die Perspektiven werden unverändert als vielversprechend eingestuft.

- Anzeige -

Erwartungsgemäß habe die Corona-Krise sichtbare Spuren in den Halbjahreszahlen von SHS VIVEON hinterlassen. Mit einem Umsatzrückgang um 13 Prozent und einem um 38 Prozent niedrigerem Nettoergebnis seien die Auswirkungen sogar etwas stärker, als von den Analysten im Vorfeld erwartet.

Allerdings werde der Ergebnisrückgang durch einen hohen Einmalertrag im Vorjahr etwas überzeichnet, operativ habe SHS die Kosten hingegen im erheblichen Umfang senken und damit dem reduzierten Umsatz anpassen können. Auch wenn ein Teil der Einsparungen temporärer Natur sein dürfte (wie etwa die niedrigeren Mietkosten für Kfz), sollte die reduzierte Kostenbasis nach Auffassung von SMC-Research bei wieder anziehenden Erlösen ein deutlich überproportionales Gewinnwachstum ermöglichen. Auf dieser Basis habe das Management die Prognose für das Gesamtjahr bestätigt, die bei einem Umsatz auf Vorjahresniveau eine deutliche Margenverbesserung in Aussicht stelle. Bezüglich der zu deren Erreichung erforderlichen Belebung des Neugeschäfts zeige sich SHS zuversichtlich und verweise auf mehrere vielversprechende Vertriebsgelegenheiten, von denen einige unmittelbar vor der Unterschrift stehen.

SHS Viveon
SHS Viveon Chart
Kursanbieter: L&S RT

SMC-Research habe deswegen die eigene Umsatzschätzung unverändert gelassen und kalkuliere ebenfalls mit einer EBITDA-Marge oberhalb des letztjährigen Niveaus. Allerdings haben die Analysten aus Vorsicht den Zuwachs etwas moderater angenommen und auf das untere Ende der Unternehmens-Guidance von 13 bis 14 Prozent abgesenkt.

Die Absenkung betreffe allerdings nur das laufende Jahr, bezüglich der kommenden Jahre und der von SMC-Research dafür unterstellten positiven Margenentwicklung sei man nach dem neuerlichen Nachweis der ausgeprägten Kostendisziplin mindestens genauso zuversichtlich wie zuvor.

Dies umso mehr, als SHS das erste Halbjahr genutzt habe, um zukunftsgerichtete Initiativen wie die Entwicklung der einheitlichen Softwareplattform und die Stärkung des Vertriebs mit hoher Intensität voranzutreiben.

Zusammenfassend sehen sich die Analysten in unserer positiven Einschätzung der Gesellschaft auch nach dem von der COVID-19-Pandemie geprägten ersten Halbjahr bestätigt. Das Urteil laute folglich weiter „Buy“, das neue Kursziel liege nun bei 12,80 Euro.

 (Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 01.09.20, 15:35 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 01.09.2020 um 15:15 Uhr fertiggestellt und am 01.09.2020 um 15:25 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2020/09/2020-09-01-SMC-Update-SHS-VIVEON_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu SHS VIVEON AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Medios: Umsatzverdopplung erwartet 01.03.2021

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research liegt die aktuelle Guidance der Medios AG im Rahmen der Markterwartungen. Demnach plane das Unternehmen 2021 mit einem Umsatz von 1,15 bis 1,2 Mrd. Euro. Dies entspreche nahezu einer ... » weiterlesen

Hawesko: Starke Vorab-Zahlen 2020 01.03.2021

Nach Darstellung des Analysten Thorsten Renner von GSC Research hat die Hawesko Holding AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) von der starken Entwicklung in den Bereichen Retail und E-Commerce profitiert, während es im B2B-Segment wegen ... » weiterlesen

Noratis: Gut und günstig 01.03.2021

Die Noratis AG hat sich als ein Bestandentwickler von deutschen Wohnimmobilien positioniert. Das Geschäftsmodell umfasst den Ankauf von älteren Wohnungsbeständen, bevorzugt mit klaren Instandhaltungs- und Bewirtschaftungsdefiziten, ... » weiterlesen

CEWE: Starkes Q4 26.02.2021

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die CEWE Stiftung & Co. KGaA im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen einen leichten Umsatzanstieg erreicht und das EBIT sogar um über 40 ... » weiterlesen

CytoTools: Trend ist klar aufwärtsgerichtet 26.02.2021

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat der Lizenzpartner für das Kernprodukt von CytoTools die Vermarktung in Indien trotz der Pandemiebeschränkungen erfolgreich gestartet. SMC-Analyst Holger Steffen sieht insgesamt weiter ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool