SHS VIVEON: Regulierung als Wachstumstreiber

Veröffentlicht am

Nach Darstellung von SMC-Research könnte der SHS VIVEON AG ab diesem Jahr die angestrebte Rückkehr auf den Wachstumspfad gelingen. Auch die weiteren Perspektiven seien aufgrund neuer Produkte ebenfalls vielversprechend, weswegen der SMC-Analyst Adam Jakubowski sein Urteil „Buy“ bestätigt.

- Anzeige -

SHS VIVEON biete laut SMC-Research alle Zutaten für eine Erfolgsgeschichte: eine etablierte Stellung in einem attraktiven Markt, ein margen- und Cashflow-starkes Geschäftsmodell, eine überzeugende Strategie, intakte Wachstumstreiber, eine grundsolide Bilanz und nicht zuletzt ein erfahrenes Management.

Unter dessen Führung seien diese Attribute in den letzten Jahren schrittweise erarbeitet worden, insbesondere sei die zuvor zu schwache Profitabilität entscheidend verbessert worden. Was – nicht zuletzt wegen der Corona-Pandemie – noch nicht gelungen sei, sei die Herausbildung eines stetigen und dynamischen Wachstumstrends. Doch der Auftakt dazu könnte im laufenden Jahr erfolgen, so das Researchhaus. Nach dem – moderaten – Umsatzwachstum im ersten Halbjahr und der im Vorjahresvergleich noch erhöhten Dynamik im Neugeschäft stehen nach Einschätzung der Analysten die Chancen gut, dass SHS die angestrebte Umsatzausweitung um einen mittleren einstelligen Prozentsatz schaffen werde.

SHS Viveon
SHS Viveon Chart
Kursanbieter: L&S RT

Auch die Perspektiven für die nächsten Jahre seien vielversprechend, zumal ab 2022 sowohl die neue Softwareplattform als auch das potenzialträchtige Geschäft mit einer neuen Lösung zur Handhabung der Anforderungen des Lieferkettengesetzes erstmals laut SMC-Research einen spürbaren Beitrag liefern könnten. Obwohl sich die neue Plattform noch in der Entwicklung befinde, zahle sich die mit ihrem Konzept einhergehende stärkere Modularisierung und Ausdifferenzierung des Produktangebots bereits in Vertriebserfolgen aus. So habe SHS seit dem letzten Jahr mehrere Kunden für die Lösungen Connect und Compliance gewinnen können, bei denen es sich um neuentwickelte Auskopplungen der bisherigen Produkte handele, die nun als Türöffner für weitere Aufträge dienen können, so das Researchhaus.

Auf der Grundlage des Bewertungsmodells, dem die Analysten ein Szenario eines stetigen, moderaten Umsatzwachstums und einer im Zeitablauf weiter steigenden Profitabilität zugrunde gelegt haben, sehen sie den fairen Wert der SHS-Aktie bei 17,50 Euro. Da sie gleichzeitig die Risiken als moderat einstufen, bestätigen die Analysten ihr Urteil „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 15.11.2021 um 9:30 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 15.11.2021 um 7:55 Uhr fertiggestellt und am 15.11.2021 um 8:45 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2021/11/2021-11-15-SMC-Studie-SHS-VIVEON_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu SHS VIVEON AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Defence Therapeutic: Können uns an jede Pandemie anpassen - Vorstandsinterview 07.12.2021

Der GBC-Analyst Julian Desrosiers hat mit Sébastien Plouffe, CEO bei der Defence Therapeutic Inc., über den erfolgreichen Abschluss von Toxikologiestudien im Rahmen der Impfstoffentwicklung und die weitere Unternehmensentwicklung ... » weiterlesen

DEFAMA: Portfoliowert 2021 gestiegen 07.12.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG Ende November 2 weitere Zukäufe für das Portfolio vorgenommen und damit das Ankaufsvolumen im Jahr 2021 weiter ... » weiterlesen

S IMMO: Hohe liquide Mittel 07.12.2021

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die luxemburgische CPI Property Group den Anteil an der S IMMO AG auf 11,6 Prozent erhöht und zudem weitere Transaktionen in der Immofinanz-Aktie angekündigt. In der Folge ... » weiterlesen

Accentro Real Estate: Überraschend starke Verkaufsmarge 07.12.2021

Die Accentro Real Estate AG habe nach Darstellung von SMC-Research im Neunmonatszeitraum mit hohen und margenstarken Verkaufszahlen überzeugt. Darüber hinaus traut der SMC-Analyst Adam Jakubowski der im November verkündeten ... » weiterlesen

ACCENTRO: Neuer Zukauf 06.12.2021

Nach Darstellung der Analysten Christopher Mehl und Stefan Scharff von SRC Research hat die ACCENTRO Real Estate AG für das Privatisierungsgeschäft ein Portfolio mit 73 Einheiten und einer Fläche von fast 6.000 qm angekauft. In der ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool