- Anzeige -

SHS VIVEON: Attraktive Kombination aus Potenzial und Stabilität

Veröffentlicht am

Die Analysten von SMC-Research erwarten von der SHS VIVEON AG eine weitere Margenverbesserung und ab 2021 die Rückkehr auf den Wachstumspfad. Damit biete die Aktie nach Einschätzung des SMC-Analysten Adam Jakubowski attraktives Potenzial, das dank des hohen Anteils an wiederkehrenden Einnahmen und der soliden Bilanz mit einem hohen Maß an Stabilität einhergehe.

- Anzeige -

SHS VIVEON habe in den letzten zwei Jahren eine beeindruckende Ergebniswende vollzogen. Gleichzeitig habe man die Strategie neu justiert und das Geschäftsmodell fokussiert. Im Zentrum der Geschäftsaktivitäten stehe nun eine moderne, modulare und offene Softwareplattform, mit der Unternehmen sämtliche risikobehafteten Aspekte einer Kundenbeziehung (Bonitätsprüfung, Antragsprüfung, Kreditgewährung, Zahlungsarten, Compliance etc.) erfassen, beobachten, beurteilen, simulieren und optimieren können. 

Auch wenn die Plattform hinsichtlich ihrer Kernfunktionalitäten auf zwei bereits seit vielen Jahren im Markt etablierten und bewährten Produkten beruhe, biete sie nach Einschätzung von SMC-Research SHS neue Chancen auf die Gewinnung neuer Kunden bzw. auf die Intensivierung der Geschäftsbeziehung zu den zahlreichen Bestandskunden.

Einer der wesentlichen Vorteile sei die stärkere Modularisierung des Angebots, die eine flexiblere und zielgruppengerechtere Marktansprache erlaube. Im Idealfall dienen einzelne Module als Türöffner für weitere Aufträge, so die Analysten.

Mit dieser Aufstellung und angesichts der anhaltend intensiven Entwicklungsaktivitäten sieht SMC-Research gute Chancen, dass SHS VIVEON damit wieder auf einen stetigen Wachstumskurs zurückkehren könne. Ohne die Corona-Krise sei dies bereits für dieses Jahr vorgesehen gewesen, aufgrund von Verschiebungen im Projektgeschäft im Zuge des Lockdown im ersten Halbjahr habe sich diese Erwartung nun in das nächste Jahr verschoben.

Die weiterhin erfreuliche Dynamik in der Akquise von Neukunden und die nach Unternehmensangaben sehr gut gefüllte Vertriebspipeline bestärken die Analysten in dieser Annahme. Ertragsseitig habe SHS schon im letzten Jahr sehr große Fortschritte erzielt und auch im ersten Halbjahr mit strikter Kostendisziplin beeindruckt. SMC-Research erwartet deswegen, dass die Gesellschaft steigende Erlöse in schrittweise höhere Margen ummünzen werde.

Insgesamt sehe man bei SHS VIVEON alle zentralen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Entwicklung gegeben: das Unternehmen adressiere einen attraktiven Markt mit einem modernen und skalierbaren Produkt, verfolge eine erfolgsversprechende Strategie und biete mit der großen Kundenbasis und den sehr soliden Bilanzrelationen ein hohes Maß an Stabilität.

Auf dieser Grundlage hat SMC-Research das „Buy“ bestätigt, das Kursziel der Analysten lautet 13,00 Euro.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 01.12.20, 9:00 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 01.12.2020 um 8:40 Uhr fertiggestellt und am 01.12.2020 um 8:50 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2020/12/2020-12-01-SMC-Studie-SHS-VIVEON_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu SHS VIVEON AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

PVA TePla: Guter Jahresstart vom schwächeren Auftragseingang überschattet 23.05.2024

Nach Darstellung von SMC-Research habe die PVA TePla AG mit guten Zahlen trotz der deutlich schwächeren Auftragsentwicklung überzeugt. SMC-Analyst Adam Jakubowski sieht die angekündigten Wachstumspläne als realistisch an, hat ... » weiterlesen

SBF: Ehrgeizige Ziele für 2024 - Managementinterview 23.05.2024

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Rudolf Witt, Vorstand der SBF AG, über die Restrukturierung des öffentlichen und industriellen Beleuchtungsgeschäfts, die aktuelle Strategie und die Perspektiven des Unternehmens gesprochen.GBC: ... » weiterlesen

Bio-Gate: Deutliche Verbesserungen geplant 23.05.2024

Bio-Gate hat im letzten Jahr nach Darstellung von SMC-Research den Umsatz um 21 Prozent gesteigert und den Verlust reduziert. Für das laufende Jahr hat das Unternehmen weitere deutliche Verbesserungen bei beiden Kennzahlen in Aussicht gestellt. ... » weiterlesen

q.beyond: Aktienkurs ist deutlich angesprungen 22.05.2024

Das ging jetzt doch sehr schnell: Innerhalb von nur sechs Wochen hat die Aktie von q.beyond um mehr als 40 Prozent an Wert gewonnen. So gesehen war es eine gute Entscheidung, Mitte April den Blogbeitrag von IR-Manager Arne Thull (HIER) mit den ... » weiterlesen

Puma: Jetzt wird es brenzlig 22.05.2024

Der deutsche Sportartikel-Hersteller Puma bzw. seine Aktie stehen vor einer heiklen Herausforderung. Dabei waren gerade die letzten Wochen eigentlich bestimmt von sehr positiven Meldungen. Das galt unter anderem für den Ausblick auf das zweite ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren