BHB Brauholding: Halbjahresprognose deutlich übertroffen

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die Hauptversammlung der BHB Brauholding AG einer Ausschüttung im Rahmen der bisherigen Dividendenpolitik zugestimmt. Dies entspreche 0,06 Euro je Aktie, woraus eine aktuelle Rendite von rund 2,0 Prozent resultiere. In der Folge bestätigen die Analysten ihr Kursziel und das Votum.

- Anzeige -

Nach Analystenaussage habe die Hauptversammlung unter hoher Präsenz alle Beschlussvorschläge mit einer großen Mehrheit angenommen. Dabei seien die wesentlichen Punkte der Hauptversammlung die Verwendung des Bilanzgewinns, die Entlastung des Vorstands und der Aufsichtsräte sowie die Wahl des neuen Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2018 gewesen. Der im Jahresabschluss 2017 ausgewiesene Bilanzgewinn von 0,22 Mio. Euro werde laut GBC gemäß Abstimmung verwendet, um eine Dividende von 0,06 Euro je Aktie auszuschütten.

Weiterhin habe die Gesellschaft auf der Hauptversammlung von guten lokalen und regionalen Vertriebserfolgen berichtet. Als Grund hierfür sieht das Analystenteam auch die zahlreichen nationalen und internationalen Auszeichnungen der Getränke der BHB, die die hohe Qualität der Produkte bestätigen, so GBC.

Zudem habe BHB nach eigenen Angaben die Prognose zum Halbjahr 2018 bereits deutlich übertroffen. Die Analysten schätzen, dass das Unternehmen den Umsatz im Jahr 2018 auf 17,60 Mio. Euro steigern könne, gefolgt von 17,88 Mio. Euro im Jahr 2019. Auf Basis der Umsatzsteigerung erwartet das Analystenteam ein EBIT von 0,48 Mio. Euro im aktuellen Geschäftsjahr und 0,53 Mio. Euro 2019. Gegenwärtig werde die Aktie noch deutlich unter dem Buchwert gehandelt. Auf Basis ihres DCF-Modells ermitteln die Analysten ein unverändertes Kursziel von 3,80 Euro je Aktie und bestätigen nochmals das Rating „Kaufen“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 05.07.2018, 8:35 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GBC AG am 03.07.2018 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.more-ir.de/d/16667.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Lloyd Fonds: "Eine hohe Rendite bei kalkulierbarem Risiko" - Vorstandsinterview 06.12.2019

Die Redaktion von 4investors hat mit Klaus Pinter, dem CFO der Lloyd Fonds AG, sowie mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Achim Plate, der das Amt des CEO bei der Gesellschaft Anfang Januar übernimmt, über die aktuelle Unternehmensentwicklung ... » weiterlesen

Gold: Das würde die Konsolidierung beenden 06.12.2019

Nach dem steilen Anstieg im Sommer befindet sich Gold seit Anfang September in einer Konsolidierungsphase. Doch ein Ausbruch nach oben scheint jederzeit möglich – wenn das passende Signal aus den USA kommt. Am Goldmarkt wurde die ... » weiterlesen

GESCO: Zukünftig steigende Profitabilität erwartet 05.12.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research sind die Geschäftszahlen der Gesco AG nach 6 Monaten des Rumpf-Geschäftsjahres 2019 (1.4. bis 31.12.) vom eingetrübten Umfeld in der ... » weiterlesen

NanoFocus AG: Oberste Priorität ist die nachhaltige Profitabilität - Vorstandsinterview 05.12.2019

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Michael Hauptmannl, ab 1. Januar 2020 Allein-Vorstand der NanoFocus AG, über die strategische Neuausrichtung des Unternehmens sowie über geplante strukturelle Veränderungen gesprochen. GBC: Herr ... » weiterlesen

Biofrontera: Erhöhte Unsicherheit zum kurzfristigen Wachstumspotenzial 05.12.2019

Biofrontera hat nach Darstellung von SMC-Research nach schwachen Zahlen für das dritte Quartal die Umsatz- und Gewinnprognose absenken müssen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht eine erhöhte Unsicherheit bezüglich des kurzfristigen ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool