- Anzeige -

OVB: Ergebnisentwicklung über den Erwartungen

Veröffentlicht am

Dank eines starken Schlussquartals konnte der Kölner Finanzdienstleister OVB die Ergebniserwartungen von SRC Research übertreffen. Das Wachstum der Kundenbasis stimmt die Analysten für 2015 optimistisch, weswegen das Kursziel angehoben wurde.

- Anzeige -

OVB habe die Umsatzerlöse trotz schwieriger ökonomischer Rahmenbedingungen und dem Niedrigzinsumfeld um 4,5% auf 214 Mio. Euro ausbauen können. Beachtlich waren aus Sicht von SRC Research die Steigerungen im operativen Ergebnis, die deutlich über den Erwartungen der Analysten gelegen haben. Das EBITDA sei um 18% auf 15,4 Mio. Euro gestiegen, das EBIT um 20% auf 12,3 Mio. Euro und der Vorsteuergewinn um 16% auf 12,9 Mio. Euro. Das Researchhaus hatte im Vorfeld lediglich 14,3 Mio. Euro im EBITDA, 11,4 Mio. im EBIT und 12,1 Mio. Euro im Vorsteuerergebnis erwartet.
Geschuldet gewesen seien die guten operativen Zahlen einem starken vierten Quartal in der Region Süd- und Westeuropa (SWE) und dort speziell den Ländern Spanien, Italien und Schweiz sowie einem anziehenden Geschäft in Österreich. Der operative Gewinn dieser Region sei im vierten Quartal im Vergleich zum vierten Quartal 2013 verdreifacht worden. Den zweiten Grund für das positive Konzernergebnis stelle der Heimatmarkt Deutschland dar, wo SRC Research für das vierte Quartal eine deutliche Belebung sieht. Der Umsatz in Deutschland sei im vierten Quartal um 7,5% auf 18,6 Mio. Euro angestiegen. Sowohl in Süd- und Westeuropa als auch in Deutschland gehe das anziehende Geschäft mit einer deutlichen Ausweitung der Kundenbasis im vierten Quartal um +3,3% (SWE) und um 2,5% (Deutschland) einher, was uns optimistisch für 2015 stimme.

Das Management plane, für 2014 die Dividende von 55 Cent auf 60 Cent zu erhöhen, was einer auskömmlichen Dividendenrendite von rund 3,3% entspreche. SRC Research hatte diesen Schritt erst für das laufende Geschäftsjahr 2015 erwartet.

Insgesamt erscheint den Analysten für 2015 ein weiterer leichter Anstieg des Umsatzes um rund 2% realistisch. Dies sollte einhergehen mit einer weiteren Verbesserung der EBIT-Marge auf über 6%, nachdem bereits in 2014 ein Anstieg der EBIT-Marge von 5,0% auf 5,7% zu verzeichnen gewesen sei.

Das Researchhaus bestätigt nach dem guten 2014er Zahlenwerk die Kaufempfehlung mit dem Rating Buy und setzt das Kursziel von 21 Euro auf 22 Euro herauf.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu OVB Holding AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

Alzchem: Ganz solide geliefert 01.03.2024

Noch hat die Zahlensaison zwar gar nicht richtig angefangen, doch nach bislang 50 von uns erfassten Geschäftsberichten 2023 (Stand: 1. März 2024) für die Datenbank von boersengefluester.de zeichnet sich – gerade bei den kleineren Unternehmen ... » weiterlesen

Nordex Aktie: Kursrallye Richtung 13 oder 15 Euro im Anmarsch? 01.03.2024

In den letzten Tagen gab es bei der Nordex Aktie Versuche, die 200-Tage-Linie zu überwinden. Die ersten misslangen zwischen dem 13. und 16. Februar, es kam daraufhin zu einem Rückschlag von 10,90 Euro auf 9,21 Euro. Gestern misslang der Nordex ... » weiterlesen

Lufthansa Aktie - Vorsicht! Eine reichlich wacklige Situation 01.03.2024

Gestern konnte die Lufthansa Aktie ein neues charttechnisches Verkaufssignal gerade so abwenden. Bei 7,14/7,18 Euro hatte der Aktienkurs des Luftfahrt-Konzerns eine Unterstützungsmarke im Tagesverlauf unterschritten und war bis auf 7,064 Euro ... » weiterlesen

Aixtron Aktie: Der Absturz als Einstiegs-Chance? 01.03.2024

Der AMS-Schick hat gestern auch die Aixtron Aktie stark unter Druck gebracht und abstürzen lassen. Ein Dementi des Aachener Unternehmens, dass sich die Probleme bei dem österreichischen Konzern nicht auf die eigenen Zahlen auswirken, half da nur ... » weiterlesen

Realtech: Mehr Cash als Aktienkurs 01.03.2024

Auf den ersten Blick ist die Aktie von Realtech so etwas wie ein „No-Brainer“. Immerhin liegt der Börsenwert des Software- und IT-Servicespezialisten für die Optimierung von Geschäftsprozessen mit knapp 5 Mio. Euro um mehr als 20 Prozent ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -