- Anzeige -

OVB: Wachstumsschub durch neue Märkte

Veröffentlicht am

Der Kölner Finanzdienstleister OVB habe laut Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research mit seinem Halbjahresbericht überzeugt. Durch neue Märkte in Süd-, West- und Osteuropa sehen die Analysten starkes Wachstumspotential und bestätigen ihr Buy-Rating mit erhöhtem Kursziel.

- Anzeige -

Laut SRC Research seien die Zahlen trotz der anhaltendenden schwierigen Situation aufgrund der Pandemie überzeugend gewesen. Die Gesellschaft habe über einen sehr steilen Anstieg von knapp 22 Prozent in den Erträgen aus Vermittlung auf über 159 Mio. Euro berichtet. Beim operativen Ergebnis auf EBIT-Basis habe sich sogar ein noch stärkerer Anstieg von über 66 Prozent, von 7,5 Mio. Euro im Vorjahr auf nunmehr 12,4 Mio. Euro, ergeben. Alle drei Regionen, Zentral- und Osteuropa, Süd- und Westeuropa sowie der Heimatmarkt Deutschland haben zu dieser Wachstumsstory beitragen können, so die Analysten. Insbesondere die Märkte in Süd- und Westeuropa mit einem Wachstum von 35 Prozent und die Märkte in Osteuropa mit einem Wachstum von 22 Prozent haben zu diesem Wachstumsschub beitragen können. In beiden Regionen sei das Wachstum im 2. Quartal noch größer als im 1. Quartal gewesen. Und beide Regionen haben ihre operative Marge deutlich ausbauen können. Diese liege in Süd- und Westeuropa nun bei rund 9 Prozent und in Osteuropa sogar bei knapp 11 Prozent, deutlich über dem ersten Halbjahr des Vorjahres.

Bereits vor gut einer Woche, am 2. August, habe das Management der Gesellschaft die Jahresprognose erhöht und konkretisiert. Bei den Erträgen aus Vermittlungen werde nun ein Anstieg in einer Größenordnung von etwa 10 Prozent bis 15 Prozent auf rund 300 Mio. bis 310 Mio. Euro für das laufende Geschäftsjahr angepeilt. Beim operativen Ergebnis werde im Einklang mit einer höheren operativen Marge sogar ein Sprung von 25 Prozent bis fast 50 Prozent erwartet, auf eine Bandbreite von rund 19 Mio. bis 22 Mio. Euro. SRC Research erscheine dies absolut realistisch und vielleicht sogar ein wenig konservativ. Die Analysten selbst erwarten ein operatives Ergebnis mindestens im oberen Bereich der Guidance. Nach Vorlage der nach Einschätzung von SRC exzellenten Halbjahresergebnisse erhöhen die Analysten ihre Gesamtjahresprognose für das EBIT von 17,0 Mio. Euro auf 21,5 Mio. Euro und die Dividendenschätzung von 0,80 Euro auf 1,00 Euro. Auf dieser Grundlage wurde auch das Buy-Rating von SRC Research bestätigt und das Kursziel von 24 Euro auf 26 Euro erhöht.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 12.08.2021, 10:16 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von SRC – Scharff Research und Consulting GmbH am 11.08.2021 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.src-research.de/fileadmin/OVB_11August2021.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu OVB Holding AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

Alzchem: Ganz solide geliefert 01.03.2024

Noch hat die Zahlensaison zwar gar nicht richtig angefangen, doch nach bislang 50 von uns erfassten Geschäftsberichten 2023 (Stand: 1. März 2024) für die Datenbank von boersengefluester.de zeichnet sich – gerade bei den kleineren Unternehmen ... » weiterlesen

Nordex Aktie: Kursrallye Richtung 13 oder 15 Euro im Anmarsch? 01.03.2024

In den letzten Tagen gab es bei der Nordex Aktie Versuche, die 200-Tage-Linie zu überwinden. Die ersten misslangen zwischen dem 13. und 16. Februar, es kam daraufhin zu einem Rückschlag von 10,90 Euro auf 9,21 Euro. Gestern misslang der Nordex ... » weiterlesen

Lufthansa Aktie - Vorsicht! Eine reichlich wacklige Situation 01.03.2024

Gestern konnte die Lufthansa Aktie ein neues charttechnisches Verkaufssignal gerade so abwenden. Bei 7,14/7,18 Euro hatte der Aktienkurs des Luftfahrt-Konzerns eine Unterstützungsmarke im Tagesverlauf unterschritten und war bis auf 7,064 Euro ... » weiterlesen

Aixtron Aktie: Der Absturz als Einstiegs-Chance? 01.03.2024

Der AMS-Schick hat gestern auch die Aixtron Aktie stark unter Druck gebracht und abstürzen lassen. Ein Dementi des Aachener Unternehmens, dass sich die Probleme bei dem österreichischen Konzern nicht auf die eigenen Zahlen auswirken, half da nur ... » weiterlesen

Realtech: Mehr Cash als Aktienkurs 01.03.2024

Auf den ersten Blick ist die Aktie von Realtech so etwas wie ein „No-Brainer“. Immerhin liegt der Börsenwert des Software- und IT-Servicespezialisten für die Optimierung von Geschäftsprozessen mit knapp 5 Mio. Euro um mehr als 20 Prozent ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -