- Anzeige -

SAP: Knoten geplatzt?

Veröffentlicht am

Auch wenn das gestrige Tagesplus mit nur 1,11 Prozent mager ausschaut, so hat doch der Walldorfer Softwarekonzern SAP einen ganz wichtigen Schritt vorwärts gemacht, insbesondere auch in der Charttechnik.

- Anzeige -

Den Auslöser dafür lieferte die Vorlage der Zahlen zum ersten Quartal. Denn damit konnte das Unternehmen in vielen Aspekten positiv überraschen. Das galt insbesondere für die operative Marge. Denn diese sprang von 22,7 Prozent im Vorjahreszeitraum auf 27,4 Prozent und toppte dabei die Markterwartungen von nur 23,5 Prozent

Netto verdiente das Unternehmen dann ganze 70 Prozent mehr gegenüber dem Vorjahr. Beim Gewinn je Aktie überflügelte SAP mit ausgewiesenen 1,40 Euro dem FactSet-Konsens, der bei 0,94 Euro gelegen hatte. Doch damit nicht genug. Auch beim Ausblick zeigte sich SAP äußerst optimistisch. Für das Gesamtjahr rechnet SAP nun mit einem Umsatz im Cloud-Geschäft von 9,2 bis 9,5 Milliarden Euro. Damit hob man die bisherige Prognosespanne am unteren Ende um 100 Millionen Euro an. Im Gesamtkonzern rechnet man mit 23,54 bis 23,8 Milliarden Euro Umsatz. Auch hier wurde der untere Bereich der bisherigen Prognose um 100 Millionen Euro angehoben.

Die Aktie von SAP konnte daraufhin gestern zeitweise gegenüber dem Vortagesschluss um über 5 Prozent zulegen. Am Ende gab es zwar wieder Gewinnmitnahmen. Doch damit hat SAP zumindest schon einmal über die 200-Tage-Linie geschaut, die derzeit bei rund 116,40 Euro liegt. Noch wichtiger: Damit hat man endlich die zuletzt umkämpfte Widerstandszone bei 111/112 Euro überwinden können.

Natürlich hat SAP noch einen Weg vor sich, um in einem ersten Schritt zumindest das Gap aus dem vergangenen Oktober zu schließen. Doch zeigt sich insbesondere in der Marge, dass die schrittweise Umstellung von Lizenz auf Abonnement sich auszahlt und die Fokussierung auf das Cloud-Geschäft ebenfalls Früchte trägt. SAP bleibt damit eine der spannendsten Comeback-Storys im deutschen Markt.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu SAP AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

Vectron Systems: Das ging schnell 14.06.2024

Für Anleger, die kurzfristig auf Nachbesserungen bei der 10,50 Euro-Übernahmeofferte von Shift4 für die Aktie von Vectron Systems spekuliert haben, ist es ein ordentlicher Dämpfer. So verzichtet das amerikanische Payment-Unternehmen auf die ... » weiterlesen

Portfolio-Update: Mutares - Rasanter Jahresauftakt 14.06.2024

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index. Mit ordentlich Schwung ist unser Depotwert Mutares in das laufende Jahr gestartet. Im ersten Quartal konnte der ... » weiterlesen

DAX: Droht jetzt die große Korrektur? 14.06.2024

Im Mai hat der DAX noch ein neues Jahreshoch markiert, doch der Aufwärts-Move hat sich als falscher Ausbruch nach oben erwiesen, der oftmals eine deutliche Gegenbewegung in die andere Richtung ankündigt – auch dieses Mal? Seit dem ... » weiterlesen

Medios: Deutlich unter Buchwert zu haben 13.06.2024

Die Analysten sind voll des Lobes. So hat Hauck & Aufhäuser kürzlich die Coverage der Medios-Aktie mit einem Kursziel von 23 Euro aufgenommen. Warburg Research hält sogar Notierungen von bis zu 39 Euro für gerechtfertigt, was deutlich mehr ... » weiterlesen

Weng Fine Art: Was für ein Balanceakt 13.06.2024

Übermäßig groß können die jetzt kommunizierten Zukäufe von Weng Fine Art (WFA) in der Aktie von Artnet auf einen Anteil von nun „unmittelbar und mittelbar fast 30 Prozent“ nicht gewesen sein. Schließlich hatte das Kunsthandelsunternehmen ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren