Blue Cap: Weiterer Coup gelungen

Veröffentlicht am

Ein Immobilienverkauf nahe München habe der Blue Cap AG laut SMC-Research einen hohen Gewinn beschert. SMC-Analyst Holger Steffen hat diesen zweiten Coup binnen kurzer Zeit in seinem Modell berücksichtigt und sein Kursziel erhöht, das sogar noch zu vorsichtig kalkuliert sein könnte.

- Anzeige -

Nach dem Verkauf der Beteiligung an der Gold- und Silberscheideanstalt Carl Schaefer, den man Mitte November nach Darstellung von SMC-Research zu überraschend guten Konditionen habe abschließen können, sei dem Management von Blue Cap ein weiterer Coup gelungen. Kürzlich sei gemeldet worden, dass eine von der Immobilientochter Blue Cap Asset Management GmbH gehaltene Immobilie samt Grundstück in der Nähe von München, die von der Beteiligung Gämmerler nach der durchgeführten Restrukturierung nicht mehr benötigt worden sei, laut dem Researchhaus zu einem Preis im unteren zweistelligen Millionenbereich veräußert werden konnte. Der Buchgewinn auf Konzernebene betrage ebenso wie der Liquiditätszufluss (nach einer Rückführung von Darlehen und Steuern) rund 10 Mio. Euro, womit der Wert, der zuvor für Immobilie und Grundstück im Net Asset Value angesetzt worden sei, um etwa das Achtfache übertroffen worden sei.

Die Analysten haben das in ihrer Potenzialwertermittlung zu Blue Cap berücksichtigt, wodurch dieser von 45,00 auf 47,00 Euro je Aktie gestiegen sei. Das setzen die Analysten als neues Kursziel und sehen damit ein aktuelles Aufwärtspotenzial von mehr als 40 Prozent, weshalb sie ihr Rating „Buy“ bekräftigen.

BLUE CAP O.N. OnVista Chart
OnVista – mehr Informationen zur Aktie BLUE CAP O.N.

Trotz des hohen Potenzials könnte die Kalkulation aber aus Sicht der Analysten noch zu vorsichtig sein – zumindest in Bezug auf die im Bereich der Laborausstattung aktive Beteiligung INHECO, an der Blue Cap 42 Prozent halte und für die die Analysten nach eigener Aussage einen konservativ kalkulierten Potenzialwert-Beitrag von 37,9 Mio. Euro ermittelt haben. Auf dem Eigenkapitalforum habe Vorstand Hoffmann-Becking nämlich darauf hingewiesen, dass für vergleichbare Unternehmen aus dieser Branche an der Börse derzeit EBIT-Multiples von 20 bis 40 gezahlt werden. Bei einem INHECO-EBIT von 7 Mio. Euro schaffe das einen hohen Bewertungsspielraum, der perspektivisch mit einem IPO der Beteiligung gehoben werden könnte. Allerdings werde seitens des Blue Cap-Managements betont, dass eine solche Transaktion nicht unmittelbar anstehe.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 01.12.2021 um 9:44 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 1.12.2021 um 8:30 Uhr fertiggestellt und am 1.12.2021 um 9:30 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2021/12/2021-12-01-SMC-Comment-Blue-Cap_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Blue Cap AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

The NAGA Group: Erfreulicher Ausblick 2022 19.01.2022

Nach Darstellung des Analysten Cosmin Filker von GBC hat die The NAGA Group AG im Geschäftsjahr 2021 (per 31.12.) den Umsatz gemäß vorläufiger Zahlen dynamisch auf 55,3 Mio. Euro gesteigert und damit die eigene Guidance und die ... » weiterlesen

Solutiance AG: Wegweisender Großauftrag - Vorstandsinterview 19.01.2022

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Uwe Brodtmann und Jonas Enderlein, Vorstände bei der Solutiance AG, über den im Dezember 2021 akquirierten Großauftrag und die Wachstumsstrategie des Unternehmens gesprochen.GBC AG: Ende ... » weiterlesen

THE NAGA GROUP: Starke vorläufige Zahlen 2021 19.01.2022

Nach Darstellung des Analysten Frederik Jarchow von Hauck & Aufhäuser hat die THE NAGA GROUP AG im Geschäftsjahr 2021 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz um rund 126 Prozent auf 55,3 Mio. Euro gesteigert und damit ... » weiterlesen

NAGA Group: Rasantes Tempo 19.01.2022

Die NAGA Group AG habe laut SMC-Research mit ihrem Wachstumstempo in 2021 beeindruckt. Mit zahlreichen Initiativen wolle das Unternehmen im laufenden Jahr seinen Umsatz erneut stark ausweiten. Laut SMC-Analyst Holger Steffen reduzieren die etwas ... » weiterlesen

AGROB Immobilien: Positive operative Entwicklung 18.01.2022

Nach Darstellung der Analysten Felix Haugg und Cosmin Filker von GBC hat die AGROB Immobilien AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) eine Gesamtleistung von 8,5 Mio. Euro und ein Periodenergebnis von 2,0 Mio. Euro ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool