SYZYGY AG: Umsatz auf Rekordniveau

Veröffentlicht am

Die SYZYGY AG hat laut GBC einen neuen Rekordwert beim Umsatz erreicht, womit die Erwartungen der Analysten erfüllt worden seien. Für das laufende Geschäftsjahr werde mit einer einstelligen Wachstumsdynamik und einem Anstieg der EBIT-Marge gerechnet.

- Anzeige -

Die SYZYGY AG hat nach Darstellung der Analysten mit einem erneut dynamischen Umsatzwachstum in Höhe von 12,2 Prozent auf 64,27 Mio. Euro (Vorjahr: 57,31 Mio. Euro) einen neuen Rekordwert markiert. Somit habe die Umsatzentwicklung im Rahmen der Unternehmens-Guidance gelegen und es seien zudem die Erwartungen der Analysten von GBC voll erfüllt worden.

Es sei sogar ein noch höheres Umsatzniveau möglich gewesen, doch infolge der im Nachgang der Brexit-Entscheidung aufgekommenen Schwäche des britischen Pfunds hätten die in UK ansässigen Tochtergesellschaften laut GBC niedrigere Euroumsätze erzielt. Gemäß Unternehmensangaben habe der Rückgang des britischen Pfunds einen negativen Umsatzeffekt in Höhe von ca. 2,0 Mio. Euro bewirkt. Insgesamt habe sich demnach der im Ausland erzielte Umsatz auf 25,59 Mio. Euro (Vorjahr: 26,73 Mio. Euro) reduziert und damit sei ein langjähriger Wachstumstrend unterbrochen worden. Demgegenüber stehe aber bei den deutschen Gesellschaften ein Umsatzwachstum in Höhe von 26,1 Prozent auf 41,22 Mio. Euro (Vorjahr: 32,69 Mio. Euro).

Syzygy
Syzygy Chart
Kursanbieter: L&S RT

Das EBIT sei um 6,2 Prozent auf 5,60 Mio. Euro (Vorjahr: 5,27 Mio. Euro) geklettert, dürfte aber aus Sicht der Analysten mit dem Wegfall mehrerer Sondereffekte wieder überproportional zulegen.

Für das laufende Geschäftsjahr 2017 rechne GBC zunächst, analog zur Unternehmens-Guidance, mit einem moderaten Umsatzwachstum in Höhe von 5,8 Prozent auf 68,03 Mio. Euro. Weiterhin werde das internationale Geschäft, hier vor allem UK, voraussichtlich von den Brexit-bedingten Währungsauswirkungen geprägt sein, während die Analysten bei den deutschen Gesellschaften Neukundengewinne prognostizieren. Für das geplante Umsatzwachstum erwarte GBC zudem weiteres kundenbedingtes organisches Wachstum. Für das kommende Geschäftsjahr 2018 rechnet das Researchhaus wieder mit einer zweistelligen Wachstumsdynamik.

Auf dieser Basis sowie vor dem Hintergrund der wegfallenden Einmalaufwendungen werde ein Anstieg der EBIT-Marge auf 9,8 Prozent (2017) sowie auf 10,3 Prozent (2018) erwartet. Mittelfristig rechne GBC mit einem leicht ansteigenden EBIT-Margenniveau und einer Etablierung in einem zweistelligen Bereich. Bei einem umfangreichen Finanzmittelbestand in Höhe von 22,15 Mio. Euro (31.12.16) sei nach Einschätzung der Analysten die kurzfristige Umsetzung anorganischen Wachstums aber jederzeit möglich und auch konkret geplant.

Die geplante Dividende in Höhe von 0,38 Euro je Aktie entspreche einer Dividendenrendite von 3,5 Prozent. GBC bestätigt das bisherige Kursziel von 12,50 Euro und vergibt, bei einem aktuellen Kurspotenzial in Höhe von 14,2 Prozent, das Rating „Kaufen“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.more-ir.de/d/14977.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Syzygy AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

wallstreet:online: Marktvolatilität treibt das Geschäft 10.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research wirkt sich die gestiegene Marktvolatilität durch die Covid-19-Pandemie positiv auf das Brokerage-Geschäft der wallstreet:online AG aus. Demnach werde für diese Sparte ... » weiterlesen

DAX: Noch Kraft für den Ausbruch? 10.07.2020

Dem DAX ist die Aufwärtsdynamik in den letzten Wochen abhandengekommen. Nun steht er vor einer wichtigen Trendentscheidung - gelingt erneut der Ausbruch nach oben? Das große Coronaproblem könnte wieder an Dramatik gewinnen. Vor allem ... » weiterlesen

MagForce: Vor dem Durchbruch 09.07.2020

Der innovativen Krebstherapie von MagForce ist der große Marktdurchbruch bislang verwehrt geblieben. Dank einer wachsenden Zahl von Behandlungszentren und Fortschritten in der neuen Studie für den US-Markt könnte sich das in naher ... » weiterlesen

VST: Umsatz mehr als verdreifacht 08.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG den Umsatz deutlich gesteigert, wegen diverser Einmaleffekte aber ein Nettoergebnis nach Minderheiten von minus 5 Mio. Euro verbucht. In der Folge ... » weiterlesen

DIC Asset: Wichtige Mietverträge verlängert 07.07.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DIC Asset AG in den vergangenen Wochen eine Reihe von Mietverträgen mit bestehenden Mietern langfristig verlängert und zudem neue Objekte erworben. ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool