- Anzeige -

Syzygy: Hohes Wachstum und positiver Margentrend

Veröffentlicht am

Syzygy hat im letzten Gschäftsjahr gemäß GBC sowohl die eigene Umsatzprognose als auch die der Analysten übertroffen. Das operative Ergebnis habe noch überproportional zugelegt. Das Researchhaus rechnet mit einer Fortsetzung des positiven Trends und bestätigt die Kaufempfehlung bei erhöhtem Kursziel.

- Anzeige -

Mit einem neuen Rekordwert bei den Umsatzerlösen in Höhe von 57,31 Mio. Euro (VJ: 47,08 Mio. Euro) und damit einem Umsatzwachstum in Höhe von 21,7 % hat die SYZYGY AG nach Darstellung von GBC sowohl die eigenen Prognosen als auch die der Analysten übertroffen. Es sei zudem bemerkenswert, dass es der Gesellschaft erneut gelungen sei, ausgehend von einer höheren Umsatzbasis, die hohe Wachstumsdynamik der letzten Jahre beizubehalten. Über die vergangenen fünf Geschäftsjahre hinweg seien die Erlöse jährlich um durchschnittlich 16,5 % gestiegen.

Das EBIT habe sich um 37,1 % auf 5,27 Mio. Euro (VJ: 3,84 Mio. Euro) überproportional erhöht und folglich sei die EBIT-Marge auf 9,2 % (VJ 8,2 %) gestiegen. Der EBIT-Margenanstieg lasse sich in erster Linie auf die margenstärkeren Umsätze und damit auf einen Anstieg der Nettomarge auf 29,1 % (VJ: 27,2 %) zurückführen.

Diese positive Tendenz bei der Nettomarge dürfte sich aus Sicht von GBC fortsetzen und sich darüber hinaus in einer überproportionalen EBIT-Margenentwicklung wiederfinden. Die Analysten prognostizieren einen Anstieg der EBIT-Marge auf 10,0 % (GJ 2016e) sowie auf 10,8 % (GJ 2017e). Umsatzseitig rechnet das Researchhaus zwar mit einem rückläufigen Wachstumstempo, SYZYGY sollte jedoch weiterhin zweistellig wachsen.

Der auf Grundlage dieser Schätzungen im Rahmen des DCF-Modells errechnete faire Unternehmenswert entspreche 12,40 Euro je Aktie (bisher: 11,53 Euro). Die Kurszielanhebung sei in erster Linie auf den erstmaligen Einbezug der 2017er Prognosen zurückzuführen. Darüber hinaus rechnen die Analysten mit einem stärkeren Anstieg der EBIT-Marge als bisher angenommen. Nicht zu vernachlässigen sei zudem die erwartete Dividende in Höhe von 0,37 Euro je Aktie, was einer hohen Dividendenrendite von 4,0 % entspreche. Aufgrund des hohen Kurspotenzials vergibt GBC weiterhin das Rating KAUFEN.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Syzygy AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

Portfolio-Update: TUI - Rückenwind durch FTI-Insolvenz 20.06.2024

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index. Ein Erdbeben erschütterte vorletzte Woche die Touristikbranche: Der Reiseanbieter FTI, immerhin Nummer drei in Europa, musste ... » weiterlesen

Qiagen: Kurs auf Achterbahnfahrt 20.06.2024

Der Diagnostikkonzern Qiagen hat in dieser Woche seine weitere Wachstumsstrategie skizziert. So will man insbesondere auch durch Zukäufe weitere Marktanteile hinzugewinnen. Insgesamt peilt man bis 2028 eine jährliche ... » weiterlesen

Aixtron Aktie: Kurssturz Richtung 15 Euro möglich, aber… 20.06.2024

Die Lage für die Aixtron Aktie verschlechtert sich weiter: Gestern fiel der TecDAX-Titel im XETRA-Handel auf Schlusskursbasis um 6,58 Prozent auf 19,085 Euro und aktuell zeigt sich noch keine riesige Gegenwehr gegen das damit einher gehende ... » weiterlesen

Verbio Aktie: Sturz auf neue Baissetiefs möglich 20.06.2024

Restliche Hoffnungen, dass die Verbio Aktie sich kurzfristig aus einer potenziellen Bodenzone nach oben befreien könnte, haben spätestens gestern den letzten Sargnagel erhalten. Scheiterte die Biodiesel-Aktie in den letzten Wochen bereits doppelt ... » weiterlesen

Sartorius Vz. Aktie: Dramatische Entwicklung - wie geht es nach dem Absturz weiter? 20.06.2024

Deftiger Kursverlust bei der Sartorius Vz. Aktie: Gestern ging es für den DAX-Titel im XETRA-Handel auf Schlusskursbasis um mehr als 14 Prozent auf 209,40 Euro nach unten. Aktuelle Indikationen zeigen eine leichte Erholung: Tradegate meldet ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren