News und Analysen: wallstreet:online AG

Aktuelle Top-Analyse
wallstreet:online hat nach Darstellung von SMC-Research im letzten Geschäftsjahr hohe Zuwächse erwirtschaftet. SMC-Analyst Holger Steffen sieht auch mittelfristig starke Wachstumsimpulse und hat daraus ein ...» weiterlesen

Wallstreet:online: EBT-Ausblick fast verdoppelt

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die wallstreet:online AG ihre Prognosen für Umsatz und EBT signifikant erhöht. Auf Basis der neuen Guidance passen die Analysten ihre Schätzungen an, erhöhen das Kursziel und belassen das positive Rating unverändert.

Das Unternehmen habe die Prognose für die Umsatzrange im Geschäftsjahr 2018 um 32,2 Prozent auf 8,40 bis 10,30 Mio. Euro (zuvor: 6,37 bis 7,78 Mio. Euro) und den EBT-Ausblick um etwa 90 Prozent auf 4,49 bis 5,49 Mio. Euro (zuvor: 2,37 bis 2,90 Mio. Euro) angehoben. Durch die überproportionale Erhöhung der EBT-Prognose erwarte das Unternehmen eine EBT-Marge von 53,4 Prozent (zuvor: 37,3 Prozent). Hintergrund dieser sehr guten Entwicklung sei laut GBC die höchst erfolgreiche Integration der Markets Inside Media GmbH (MIM) sowie der weiterhin sehr gut laufende Geschäftsbereich Investor Relations.

Die aktuelle Prognoseanhebung umfasse noch nicht das erfolgversprechende neue Geschäftsfeld rund um Cryptocurrencies. Zusätzlich zu dem bereits äußerst erfolgreichen Geschäftsmodell, beginne wallstreet:online auch die Erschließung des ICO-Werbemarktes. Dieser wachse nach Darstellung der Analysten derzeit sehr rasant verspreche weiteres Potenzial.

wallstreet:online

wallstreet:online Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Vor dem Hintergrund der Prognoseerhöhung des Unternehmens hat das Analystenteam seine Schätzungen ebenfalls angepasst und erwartet nun 10,10 Mio. Euro Umsatz (zuvor: 7,53 Mio. Euro) und 5,20 Mio. Euro EBIT (zuvor: 3,32 Mio. Euro).

Im Rahmen der Prognoseanpassung erhöhe sich auch die EBIT-Marge auf 51,5 Prozent (zuvor: 44,0 Prozent), was die enorme Skalierbarkeit des Geschäftsmodells verdeutliche. In der aktuellen Prognoseanpassung seien aber noch nicht die möglichen Umsatz- und Ergebnisbeiträge der ICO Consulting GmbH verarbeitet. Die Analysten gehen davon aus, dass gewisse Anlaufkosten für die ICO Consulting entstehen werden. Auf Basis ihres DCF-Modells ermitteln die GBC-Analysten einen fairen Wert von 77,10 Euro (zuvor: 46,70 Euro) je Aktie und vergeben das Rating „Kaufen“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 25.04.2018, 18:03 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GBC AG am 24.04.2018 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.more-ir.de/d/16371.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu wallstreet:online AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

M1 Kliniken AG: Finanzierung des Wachstums frühzeitig gesichert - Vorstandsinterview 19.03.2019

GBC-Analyst Cosmin Filker hat im Interview mit M1-Vorstand Patrick Brenske über die weitere Expansion im In- und Ausland sowie über die Erschließung neuer Behandlungsfelder für M1, Marktführer für ... » weiterlesen

Coreo AG: Kapitalerhöhung vollständig für Immobilienkäufe - Vorstandsinterview 19.03.2019

GBC-Analyst Cosmin Filker hat im Interview mit Marin Marinov, dem CEO der Coreo AG, über die aktuelle Geschäftsentwicklung und die künftigen Ziele beim weiteren Portfolioaufbau gesprochen. GBC AG: Herr Marinov, im Rahmen der im ... » weiterlesen

PRO DV: Analysten sehen deutliche Unterbewertung 19.03.2019

Nach der Vorlage des Geschäftsberichts für 2018 durch die PRO DV AG konstatiert SMC-Research eine deutliche Unterbewertung der Aktie. Obwohl das Unternehmen über eine aussichtsreiche Aufstellung verfüge, seit Jahren profitabel ... » weiterlesen

Deutsche Bank: Suche nach dem Notausgang? 19.03.2019

Jetzt also doch: Die Deutsche Bank und die Commerzbank haben offizielle Fusionsgespräche begonnen. Wie es heißt, mit offenem Ergebnis. Interpretiert man es richtig, geben beide Kreditinstitute derzeit insbesondere dem Druck aus der ... » weiterlesen

S IMMO: Bewertungsergebnis höher als erwartet 18.03.2019

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die S IMMO AG auf Basis vorläufiger Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) den Nettogewinn vor Minderheiten um 53 Prozent gesteigert. Grund hierfür sei ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool