- Anzeige -

wallstreet:online: Wandel zum FinTech-Unternehmen

Veröffentlicht am

Nach Darstellung des Analysten Holger Steffen von SMC-Research bewegt sich wallstreet:online aktuell auf einem sehr profitablen Wachstumskurs. Zusätzliches Potenzial resultiere aus dem vom Management vorangetriebenen Umbau des Finanzportalbetreibers zu einem innovativen FinTech-Unternehmen.

- Anzeige -

wallstreet:online wachse gemäß SMC-Research aktuell mit hoher Dynamik, wobei Skaleneffekte aus Sicht der Analysten dafür sorgen, dass die ohnehin schon sehr guten Margen im laufenden Jahr deutlich zulegen werden. Aufbauend auf diesem starken Fundament arbeite das Management an zahlreichen Wachstumsinitiativen, um sich zu einem innovativen FinTech-Unternehmen zu wandeln und damit die Abhängigkeit vom Börsen- und Werbezyklus zu senken.

Ein Schwerpunkt der Bemühungen werde zunächst auf dem ICO-Markt liegen, für den eine regulierungskonforme Informations- und Transaktionsplattform entwickelt werde. Der Ausbau transaktionsgetriebener Einnahmen stehe im Zentrum der strategischen Überlegungen und solle auch über weitere Angebote forciert werden. Die Weiterleitung von Wertpapieraufträgen an Broker sei ein anvisierter Schritt, ebenso wie die Etablierung eines eigenen Brokers. Dieses Geschäft werde als ideale Ergänzung zum Portalgeschäft gesehen, und auch das von der Tochter Markets Inside Media entwickelte Social-Trading-Angebot, das noch in diesem Jahr am Markt eingeführt werden dürfte, biete diesbezüglich hohe Synergien.

Neben den Initiativen für neue Geschäftsfelder werde wallstreet:online aber auch den Kernbereich mit einer Innovation stärken. Eine eigene Kryptowährung, die Ende 2018 platziert werden solle, stelle dem Konzept zufolge die Basis für eine Beteiligung von Autoren an den Werbeeinnahmen dar. Davon erhoffe sich das Management eine deutliche Steigerung der Zahl aktiver Autoren, was sich wiederum in einem wachsenden Angebot an Content und so letztlich in einer größeren Reichweite auszahlen solle.

In Summe biete die Aktie von wallstreet:online aus Sicht der Analysten im Moment eine Kombination aus einem dynamisch wachsenden und hochprofitablen Kerngeschäft und zahlreichen strategischen Wachstumsinitiativen, mit denen erhebliches zusätzliches Potenzial erschlossen werde. In Relation zu den bisherigen Schätzungen habe SMC-Research die Annahmen zu deren Realisierung zunächst noch weitgehend unverändert gelassen. Unter Berücksichtigung der aus der durchgeführten Kapitalerhöhung resultierenden Verwässerung und kleinerer Anpassungen am Modell sehe das Researchhaus den fairen Wert nun bei 70,00 Euro (bislang 70,70 Euro) und damit nach wie vor deutlich über dem aktuellen Kurs. Die Analysten bekräftigen das Urteil „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 23.05.18, 14:45 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 23.05.18 um 11:40 Uhr fertiggestellt und am 23.05.18 um 11:45 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2018/05/2018-05-23-SMC-Update-wallstreet-online_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Smartbroker Holding AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

Francotyp-Postalia: Ausblick bestätigt 17.06.2024

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die Francotyp-Postalia Holding AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2024 (per 31.12.) wegen eines positiven Sondereffekts in Höhe von 3,5 Mio. Euro das Ergebnis deutlich ... » weiterlesen

Manz: Nettoergebnis wird 2024 wohl noch rot bleiben 17.06.2024

Beim Spezialmaschinenbauer Manz sank der Umsatz 2023 leicht auf 249,2 Mio. Euro (GJ 2022: 251,0 Mio. Euro). Der Jahresüberschuss verbesserte sich zwar auf -2,4 Mio. Euro (GJ 2022: -12,1 Mio. Euro), profitierte dabei aber von einem Sonderertrag ... » weiterlesen

Vectron Systems: Das ging schnell 14.06.2024

Für Anleger, die kurzfristig auf Nachbesserungen bei der 10,50 Euro-Übernahmeofferte von Shift4 für die Aktie von Vectron Systems spekuliert haben, ist es ein ordentlicher Dämpfer. So verzichtet das amerikanische Payment-Unternehmen auf die ... » weiterlesen

Portfolio-Update: Mutares - Rasanter Jahresauftakt 14.06.2024

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index.   Mit ordentlich Schwung ist unser Depotwert Mutares in das laufende Jahr gestartet. Im ersten Quartal konnte der ... » weiterlesen

DAX: Droht jetzt die große Korrektur? 14.06.2024

Im Mai hat der DAX noch ein neues Jahreshoch markiert, doch der Aufwärts-Move hat sich als falscher Ausbruch nach oben erwiesen, der oftmals eine deutliche Gegenbewegung in die andere Richtung ankündigt – auch dieses Mal? Seit dem ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren