Evotec: Volltreffer

Veröffentlicht am

Kurz vor Jahresultimo liefert das Biotech-Unternehmen Evotec noch ein starkes Kaufargument für die Aktie. Wobei: Ganz überraschend kam das nicht, was Evotec nun verkünden konnte.

- Anzeige -

Bereits mit der Vorlage der Zahlen zum dritten Quartal zeichnete sich ab, dass die bisherigen Jahresprognosen als sehr konservativ zu werten waren. Während Evotec auf Basis der Neun-Monats-Zahlen ein Umsatzwachstum von 57 % und einen Zuwachs beim operativen Gewinn um 77 % auf Ebene EBITDA ausweisen konnte, lagen die Zielgrößen für das Gesamtjahr immer noch bei 30 % bzw. mindestens 30 % Zuwachs.

Entsprechend hatten wir kürzlich die Erwartung einer baldigen Hochstufung der Prognose geäußert und daraus auch eine Kaufempfehlung abgeleitet. Nur wenige Tage später ist es nun auch passiert.

Evotec

Evotec Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Jetzt rechnet Evotec für das Gesamtjahr mit einem Anstieg beim EBITDA um mehr als 45 %. Auch dieser Wert könnte unter Umständen am Ende noch zu toppen sein. Allerdings wollen wir nicht außen vor lassen, dass das Unternehmen auf der einen Seite zwar eine starke Geschäftsentwicklung zeigen kann, auf der anderen Seite natürlich mit einer prallgefüllten Auftragspipeline auch Kapazitäten aufbauen muss, was entsprechende Kosten verursacht.

Das könnte auch ein Thema im nächsten Jahr werden. Denn Evotec-Chef Werner Lanthaler hatte noch vor der Prognoseanhebung per Interview signalisiert, dass er bereits für das erste Quartal 2019 erneut sehr gute Ergebnisse erwartet. Insbesondere bei Forschungsallianzen rechnet er mit noch mehr Zuwachs als in diesem Jahr schon gesehen. In diesem Zusammenhang stellte er auch in Aussicht, dass sich das Unternehmen wieder selbst „hohe Ziele“ stecken werde. Man darf also gespannt bleiben.

Die Prognoseanhebung sowie der, wenn auch etwas wenig konkrete Ausblick konnten die Aktie von Evotec zur Wochenmitte wieder deutlicher beflügeln. Das ist auch aus charttechnischer Sicht wichtig, da der Wert in den vergangenen Wochen im Bereich von 17,30 Euro eine Unterstützungslinie ausgebildet hatte, von der er sich nun wieder lösen konnte.

Dennoch muss natürlich ein Engagement in Evotec weiterhin eher das Prädikat „Spekulativ“ bekommen. Denn noch stehen die Breaks der gleitenden Durchschnitte der letzten 50 bzw. 100 Tage (letztere bei gut 19 Euro) aus. Erst dann ist auch zu vermuten, dass wieder mehr Investoren zugreifen. Immerhin bleibt bisher der von uns beschriebene aufwärtsgerichtete Basistrend weiter gültig.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

publity AG: Aufschlag beim PREOS-Deal 27.01.2021

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research will die publity AG voraussichtlich im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) eine Mehrheitsbeteiligung an der PREOS Real Estate AG an einen strategischen Investor ... » weiterlesen

InTiCa Systems: Erfolgreicher Aufholprozess 27.01.2021

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge ist InTiCa Systems ein starker Schlussspurt im vierten Quartal 2020 gelungen. Da sich auch die Auftragslage aktuell sehr positiv gestaltet, hat SMC-Analyst Holger Steffen die Schätzungen und das ... » weiterlesen

Media and Games Invest: Nachhaltig wirtschaften und Werte schaffen - Vorstandsinterview 27.01.2021

Die GBC-Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker haben mit Paul Echt, CFO der Media and Games Invest Group, über die jüngste Akquisition von KingsIsle und die zukünftigen Geschäftschancen des Unternehmens gesprochen. GBC ... » weiterlesen

AMD: Trotz starker Zahlen unter Druck 27.01.2021

Die frisch vorgelegten Quartalszahlen des Halbleiter-Herstellers AMD können sich sehen lassen. Dabei hat der US-Konzern vor allem von einer regen Nachfrage nach Prozessoren und Grafikchips zur Anwendung in Rechenzentren profitiert, aber auch ... » weiterlesen

GK Software: Starker Schlussspurt 27.01.2021

Die Analysten von SMC-Research haben ihr Kursziel für die Aktie der GK Software SE spürbar angehoben und das positive Urteil bestätigt. Der  SMC-Analyst Adam Jakubowski begründet dies mit der Erwartung eines sowohl in 2020 ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool