Volkswagen: Das war es noch nicht

Veröffentlicht am

In den USA hat VW einen Kompromiss gefunden. Auch, wenn dieser teuer geworden ist, als erhofft, hat das Ende der Unsicherheit die Aktie beflügelt. Doch Volkswagen ist damit noch nicht aus dem Schneider.

- Anzeige -

Mehr als 15 Mrd. US-Dollar kostet VW der Vergleich in den USA. Gut zwei Drittel davon werden für den Rückkauf manipulierter Fahrzeuge verwendet, der Rest fließt überwiegend als Entschädigung in zwei Umweltfonds. Außerdem erhalten die Bundesstaaten über 600 Mio. US-Dollar.

An der Front hat der Konzern damit weitgehend Ruhe, aber zu einem hohen Preis. Analysten hatten zuvor eher mit 10 Mrd. Euro gerechnet. Bankhaus Lampe geht nun davon aus, dass über die gebildeten Rückstellungen in Höhe von 16 Mrd. Euro weitere 10 Mrd. Euro gebraucht werden, um den Skandal abzuarbeiten.

Volkswagen Vz

Volkswagen Vz Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Denn in vielen anderen Ländern ist noch offen, was Volkswagen bezahlen muss (und selbst in den USA sind noch ein paar Posten offen). Insofern ist die Phase der Unsicherheit für die Aktionäre noch nicht beendet.

Insgesamt ist das Pullback der VW-Aktie daher auch, in Relation zu den Verlusten der Vorwochen, verhalten ausgefallen. Wir sehen noch kurzfristiges Abwärtspotenzial bis zur Unterstützung bei 100 Euro. In der Nähe kann man aber durchaus mal zugreifen, denn Lampe hält trotz der einkalkulierten zusätzlichen Kosten ein Kursziel von 142 Euro für gerechtfertigt und sieht damit perspektivisch erhebliches Erholungspotenzial.

Sollte VW operativ wieder in die Spur finden, gehen wir ebenfalls davon aus, dass der Wert wieder deutlich höhere Kurse sieht.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von VW bald einen Boden findet und eine Erholung startet, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Citigroup mit einem Hebel von 2,6 nutzen. Die Barriere liegt bei 68,8142 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

S IMMO: Zahlenwerk 2020 überzeugt 09.04.2021

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die S IMMO AG in einem herausfordernden Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) insgesamt ein gutes Zahlenwerk vorgelegt und die Mieterlöse um mehr als 3 Prozent auf über 123 ... » weiterlesen

3U Holding: Gewinn über Plan 09.04.2021

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die 3U Holding AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) das eigene Ergebnisziel übertroffen, obwohl ein geplanter Verkauf erst nach Abschluss der Berichtsperiode realisiert ... » weiterlesen

USU Software: Zweistelliges Umsatzwachstum 2020 09.04.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die USU Software AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) den Umsatz trotz Corona deutlich um über 12 Prozent auf über 107 Mio. Euro gesteigert und damit die ... » weiterlesen

PVA TePla: Moderates Aufwärtspotenzial 09.04.2021

Nach Darstellung von SMC-Research hat die PVA TePla AG im letzten Jahr die Erwartungen deutlich übertroffen. SMC-Analyst Adam Jakubowski hat daraufhin seine Schätzungen angehoben, sieht aber aufgrund der ebenfalls sehr dynamischen ... » weiterlesen

Compleo Charging Solutions: "Ein riesiger Prestigegewinn" - Vorstandsinterview 09.04.2021

Die Redaktion von 4investors hat mit dem CO-CEO von Compleo Charging Solutions, Georg Griesemann, unter anderem über den Zusammenschluss mit der wallbe GmbH, die Umsatzprognosen von Compleo und wallbe sowie die künftige Wachstumsstrategie ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool