- Anzeige -

DBAG: Gewinnprognose deutlich erhöht

Veröffentlicht am

Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) habe nach Darstellung von SRC Research die Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2016/17 nach einem sehr starken ersten Halbjahr angehoben. Zusätzlich sei dem Unternehmen kürzlich ein lukrativer Anteilsverkauf gelungen, weswegen die Analysten ihr Kursziel erhöht hätten.

- Anzeige -

Das Unternehmen habe gemäß SRC Research am gestrigen Nachmittag die Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr 2016 / 2017, das am 30. September enden würde, erhöht. Die Gesellschaft sei bisher von einem Ergebnisrückgang von 10 Prozent bis 20 Prozent gegenüber dem sehr starken Vorjahr ausgegangen. Nunmehr werde erwartet, dass man das Konzernergebnis, das bereinigt um das Netto-Abgangsergebnis und Sondereinflüsse bei rund 46 Mio. Euro im Vorjahr gelegen habe, um mindestens 20 Prozent auf mindestens 56 Mio. Euro werde steigern können.

Als Grund für die Prognoseanhebung nenne die Gesellschaft unter anderem das exzellente erste Halbjahr, über das in der kommenden Woche am 9. Mai ausführlich berichtet werde. In den ersten 6 Monaten sei ein Nettogewinn von rund 44 Mio. Euro erreicht worden, der sogar leicht über der Prognose von SRC Research für das Gesamtjahr 2016 / 2017 von 43,2 Mio. Euro aus der Opening Coverage vom 6. April liegen würde.

Als weiterer Grund für die Prognoseanhebung würden zunächst nicht eingeplante positive Ergebnisbeiträge aus dem Beteiligungsgeschäft und mutmaßlich höhere Multiplikatoren für Portfoliounternehmen genannt, die sich entweder aus Interessensbekundungen einzelner Kaufinteressenten oder aus dem gestiegenen Niveau von Bewertungen am Kapitalmarkt ergeben würden.
Eine zweite positive News habe sich aus dem ebenfalls gestern gemeldeten Verkauf der Mehrheit an der Romaco Group, einem Unternehmen aus dem Bereich der Verpackungstechnik für die Pharmaindustrie, ergeben. Der Käufer sei ein strategischer Investor aus China, der Maschinenbauer Truking-Gruppe. Zunächst bleibe die DBAG und der DBAG Fund V mit 24,9% an Romaco beteiligt, aber auch dieser Anteil werde in den nächsten drei Jahren von Truking übernommen. Der Veräußerungserlös entspreche mehr als dem Doppelten des ursprünglichen Investments und führe im zweiten Quartal zu einem Ergebnisbeitrag von rund 6 Mio. Euro.
Die DBAG-Aktie habe sich seit der Coverageaufnahme durch SRC Research am 6. April um rund 3 Euro verteuert bzw. mit einem Zuwachs von 9 Prozent in nur einem Monat prächtig und auch besser als der Markt entwickelt. Nach dem positiven News Flow vom gestrigen Tage würden die Analysten die Nettogewinnprognose auf 56,7 Mio. Euro anheben und das Kursziel für das DBAG-Papier von 38 Euro auf 40 Euro erhöhen. Das Accumulate Rating werden beibehalten.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.src-research.de/pdf/DBAG_3Mai2017.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Deutsche Beteiligungs AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

InTiCa Systems: Marge in Q1 wieder verbessert 20.06.2024

Nach einem schwierigen Jahr 2023 mit einem deutlichen Margenrückgang hat InTiCa Systems nach Darstellung von SMC-Research die EBIT-Marge im ersten Quartal 2024 wieder verbessert. SMC-Analyst Holger Steffen sieht mittelfristig gute Perspektiven, ... » weiterlesen

Bastei Lübbe: Ganz stabil unterwegs 19.06.2024

Noch knapp einen Monat, dann legt Bastei Lübbe seinen Geschäftsbericht vor. Die Vorgaben sehen allesamt gut aus, das Verlagshaus hat zuletzt seine ohnehin schon heraufgesetzten Prognosen nochmals bestätigt und auch der Aktienkurs signalisiert ... » weiterlesen

Rheinmetall Aktie: Konsolidierungs-Gefahren sind längst noch nicht beseitigt 19.06.2024

Die Rheinmetall Aktie hat den jüngsten Break unter wichtige charttechnische Unterstützungen zwischen 504,00/505,60 Euro und 492,50/495,80 Euro wieder abfedern könnten. Gestern erreichte der DAX-Titel in der Spitze wieder 499,20 Euro. Hierzu haben ... » weiterlesen

Lufthansa Aktie: Befreiungsschlag oder Kurssturz Richtung 5 Euro? 19.06.2024

Kommt es bei der Lufthansa Aktie zumindest zu einer Erholungsbewegung? Charttechnisch sind die Chancen hierfür in den letzten Tagen gestiegen, nachdem der Aktienkurs der Luftfahrt-Gesellschaft an drei Tagen in Folge im Bereich 5,842/5,846 Euro ... » weiterlesen

Circus SE: "Eines der größten Robotik-Projekte weltweit und ein Meilenstein in der kommerziellen KI" 19.06.2024

Die Circus Group hat eine Absichtserklärung über die Einführung von Food-Robotern in chinesischen Bildungseinrichtungen unterzeichnet. Der Circus Autonomy One (CA-1) ist ein vollautomatischer, selbstreinigender Food-Roboter, der in ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren