DBAG: Prognose deutlich erhöht

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research erwartet die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) für das Geschäftsjahr 2020/21 (per 30.9.) jetzt ein Nettoergebnis von 125 bis 145 Mio. Euro (zuvor: zwischen 70 und 80 Mio. Euro), da sich das Beteiligungsergebnis deutlich besser als zunächst kalkuliert entwickelt hat. In der Folge heben die Analysten ihr Kursziel an und bestätigen das positive Rating.
Nach Analystenaussage werde das Ergebnis aus dem Beteiligungsgeschäft anstelle der bisher erwarteten 65 bis 75 Mio. Euro nunmehr 125 bis 140 Mio. Euro betragen. Hintergrund dieser Entwicklung sei zum einen der Verkauf der Radiologiegruppe blikk Holding. Zum anderen habe die DBAG zum Stichtag 30. Juni weitere positive Entwicklungen bei der Bewertung der Portfoliounternehmen erzielt. Insgesamt sei dies laut SRC ein sehr guter Indikator, dass das derzeit noch sehr junge und entsprechend niedrig bewertete Portfolio der Gesellschaft noch erhebliches Potenzial in der Bewertung aufweise und die DBAG somit in den kommenden Quartalen und Jahren lukrative Veräußerungen erzielen könne.
Die positive Entwicklung wirke sich auch auf die beiden Kernkenngrößen Nettovermögenswert und Ergebnis aus der Fondsberatung aus. Beim Nettovermögenswert werde ein Wert zwischen 620 und 690 Mio. Euro inklusive der Nettoerlöse aus der Kapitalerhöhung erwartet. Für das Ergebnis aus der Fondsberatung gehe das Unternehmen von einem Wert zwischen 16 und 17 Mio. Euro aus. Die neue Gesamtjahresprognose halte das Analystenteam anlässlich der jüngsten Entwicklungen für sehr plausibel und erhöhe demnach seine eigene Schätzung. Folglich erwarte SRC ein Ergebnis aus dem Beteiligungsgeschäft von über 130 Mio. Euro, ein Nettoergebnis von rund 138 Mio. Euro, einen Nettovermögenswert von 657 Mio. Euro und ein Ergebnis aus der Fondsberatung von 16,4 Mio. Euro. In der Folge erhöhen die Analysten das Kursziel auf 48,00 Euro (zuvor: 45,00 Euro) und erneuen das Rating auf „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 26.07.2021, 10:15 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/
Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958
Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von SRC – Scharff Research und Consulting GmbH am 23.07.2021 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.
Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.src-research.de/fileadmin/DBAG_23Juli2021.pdf
Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

- Anzeige -

Deutsche Beteiligungs AG

Deutsche Beteiligungs AG Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT
Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Deutsche Beteiligungs AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Commerzbank: Gerüchte treiben Aktie 17.09.2021

Die Commerzbank befindet sich im Umbruch: Mitarbeiterabbau und eine tiefgreifende Restrukturierung sollen das Bankhaus aber bald wieder nach vorne bringen. Nun gibt es Spekulationen über die Beteiligung des Bundes.15,6 Prozent hält der ... » weiterlesen

InTiCa Systems: Potenzial noch enorm 17.09.2021

InTiCa Systems hat nach Darstellung von SMC-Research im ersten Halbjahr 2021 ein hohes Wachstum erwirtschaftet und die Profitabilität deutlich verbessert. SMC-Analyst Holger Steffen erwartet zwar für das zweite Halbjahr branchenbedingt ... » weiterlesen

DIC Asset: Positiver Newsflow 16.09.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DIC Asset AG jüngst einen Green Bond im Volumen von 400 Mio. Euro mit einer Laufzeit von 5 Jahren und einem Kupon von 2,25 Prozent erfolgreich ... » weiterlesen

Gold: Im Würgegriff der FED 16.09.2021

Gute US-Wirtschaftsnachrichten sind schlechte Nachrichten für den Goldpreis – das hat sich heute mal wieder bestätigt. Denn die Wahrscheinlichkeit steigt damit, dass die FED bei der Straffung der Geldpolitik bald ernst ... » weiterlesen

Alexanderwerk: Volle Auftragsbücher 16.09.2021

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die Alexanderwerk AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) Auftragseingang sowie Umsatz deutlich gesteigert und zudem ein positives Periodenergebnis erzielt. In ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool