Bauer: Weiterer Nackenschlag

Veröffentlicht am

Der Tiefbauspezialist Bauer muss die im September 2019 bereits angepasste Prognose erneut korrigieren. Durch den unerwarteten Ausgang eines Berufungsverfahrens in Hongkong wird das Nachsteuerergebnis deutlich negativ ausfallen.

Das Bauer-Management kalkuliert mit einer bilanziellen Wertberichtigung für das 2019er Zahlenwerk von rund 40 Mio. Euro. Während die Liquiditätsbelastung nach Unternehmensangaben bei 10 Mio. Euro liegen soll, werden EBIT und Nachsteuergewinn um rund 40 Mio. Euro belastet. Die im September reduzierten Ziele, wonach ein EBIT von etwa 70 Mio. Euro und ein leicht positives Ergebnis nach Steuern erreicht werden sollte, sind nun hinfällig.

Doch es kommt noch dicker: Bauer wird die mit den Finanzpartnern vereinbarten Covenants zum Jahresultimo 2019 nicht einhalten können. Welche Auswirkungen das genau haben wird, ist noch offen. Höhere Finanzierungskosten durch einen Risikoaufschlag beim Zins halten wir aber für denkbar.

Schlechte Nachrichten in einem von Unsicherheit geprägten Umfeld machen zunächst wenig Hoffnung auf Besserung bei der Aktie. Ungeachtet der zuletzt starken Kursverluste halten wir den Aufbau von Positionen aktuell noch für zu spekulativ.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Syzygy: Solide Bilanzrelationen 09.04.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die Syzygy AG im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) wegen der schwächeren Entwicklung bei internationalen Tochtergesellschaften einen Umsatz- und ... » weiterlesen

DEMIRE: Kaufvotum bestätigt 09.04.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG aufgrund der Unsicherheiten bezüglich der Covid-19-Pandemie die Guidance für das Geschäftsjahr 2020 ... » weiterlesen

Francotyp-Postalia: Prognose erreicht 09.04.2020

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research ist die Francotyp-Postalia Holding AG aufgrund der vorhandenen Liquidität und der nur geringfügig ausgenutzten Kreditlinien gut für den Umbau vom klassischen ... » weiterlesen

Medios: Investment-Story intakt 09.04.2020

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research will die Medios AG nach den starken Zugewinnen im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) auch im aktuellen Geschäftsjahr weiter wachsen und hat eine entsprechende Prognose ... » weiterlesen

GESCO: Solide Eigenkapitalausstattung 09.04.2020

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die Gesco AG im Rumpf-Geschäftsjahr 2019 (1.4. bis 31.12.) die im November 2019 angepasste Guidance beim Umsatz übertroffen, während beim ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool