FinTech Group: Überzeugende Wachstumsstrategie

Veröffentlicht am

Die Analysten von SMC-Research sehen den Kursrückgang der Aktie der FinTech Group AG nach der Brexit-Entscheidung als nicht gerechtfertigt an. Das Unternehmen dürfte eher zu den Gewinnern der Entwicklung zählen und insbesondere in seinem Outcourcing-Geschäft profitieren. Aber auch abseits dieser Thematik sieht SMC-Research die FinTech Group auf einem guten Weg und erwartet für 2016 und für die Folgejahre eine sehr dynamische Ergebnisentwicklung. Die Aktie sei damit klar unterbewertet.

- Anzeige -

Die FinTech Group habe sich im Jahr 2015 deutlich breiter aufgestellt. Mit der Übernahme von XCOM und deren Tochter biw biete der Konzern nun ein umfangreiches Dienstleistungs- und Outsourcing-Paket sowohl für die etablierte Finanzindustrie als auch für aufstrebende FinTech-Unternehmen. Zugleich verfüge die Gruppe über ein eigenes starkes Endkundengeschäft.

Das Ertragspotenzial dieses erweiterten Geschäftsmodells sei nach Auffassung von SMC-Research bereits in den Abschlusszahlen 2015 erkennbar, in denen die Fintech Group bei einem Umsatz von 75,2 Mio. Euro ein EBITDA von 19,7 Mio. Euro und einen Jahresüberschuss von 13,6 Mio. Euro (aus fortgeführten Aktivitäten) ausgewiesen habe. Die Restrukturierung des Leistungsportfolios und die damit einhergehende Fokussierung der Aktivitäten hätten sich allerdings noch in einer finalen Nettoergebnisbelastung aus aufgegebenen Aktivitäten in Höhe von 15,8 Mio. Euro niedergeschlagen.

Fin Tech Group AG

Fin Tech Group AG Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Für das laufende Jahr strebe die Fintech Group einen deutlichen EBITDA-Zuwachs auf 30 bis 35 Mio. Euro an. Ermöglicht werden solle dies durch zahlreiche Wachstumsinitiativen, zu denen SMC-Research den Aufbau des Derivategeschäfts unter dem Label flatex (zusammen mit Morgan Stanley) sowie Kreditangebote für die Endkunden zählt. Für zusätzliche Dynamik im Dienstleistungs- und Outsourcing-Geschäft könnte nach Einschätzung der Analysten von SMC-Research nun der Brexit sorgen, falls zahlreiche Finanzinstitute ihr Europageschäft künftig nicht mehr von London, sondern von Frankfurt aus steuern und für den Wechsel Hilfestellung benötigen sollten.

Trotzdem sei die Fintech-Aktie nach dem Brexit-Beschluss in den Sog der Finanzwerte geraten. Das Researchhaus erwartet aber, dass dies am Markt schon bald wieder differenzierter betrachtet werde. Da die Analysten die Gewinnziele der FinTech Group für 2016 für gut erreichbar halten und sich auch von den darüberhinausgehenden Wachstumsperspektiven überzeugt zeigen, sei für die Fintech-Aktie eine massive Unterbewertung zu konstatieren. Vor diesem Hintergrund hat SMC-Research sein Votum „Buy“ bestätigt und das Kursziel auf 28,00 Euro angehoben.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2016/07/2016-07-11-SMC-Update-FinTech-Group_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu flatex AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Corestate Capital: Große Expertise hinzugewonnen 17.01.2022

Die Musterdepotposition in der Aktie der Corestate Capital Holding S.A. haben wir Anfang Dezember in Reaktion auf eine Meldung über Veränderungen im Aktionariat des Immobiliendienstleisters aufgebaut. Ausschlaggebend dafür war ... » weiterlesen

Lloyd Fonds: Verdoppelung der Assetbasis 17.01.2022

Die Lloyd Fonds AG habe laut SMC-Research ihr Ergebnis in 2021 stark verbessert, die Aussichten für 2022 werden angesichts der vor dem Abschluss stehenden Übernahme der BV Holding als sehr positiv eingeschätzt. SMC-Analyst Holger ... » weiterlesen

Wacker Chemie: Ziele 2021 werden übertroffen 14.01.2022

Jetzt also doch: Nachdem das Chemieunternehmen Wacker Chemie bei Vorlage der Q3 Zahlen Ende Oktober 2021 die Prognose nicht erhöht hat, war es jetzt soweit. Weitere vorläufige Geschäftszahlen für 2021 soll es voraussichtlich Ende ... » weiterlesen

VOQUZ Labs AG: Starke Auftragslage 14.01.2022

Nach Darstellung von SMC-Research habe die VOQUZ Labs AG mit den Auftragszahlen für 2021 überzeugt. Da das Unternehmen damit seinen dynamischen Wachstumskurs bestätigt habe und zudem Akquisitionen plane, sieht SMC-Analyst Holger ... » weiterlesen

DAX: Die entscheidende Schlacht 14.01.2022

Der DAX kämpft darum, sich über der Marke von 16.000 Punkten zu etablieren. Technisch wäre das ein ganz wichtiges Signal, das auf weitere Kursgewinne hindeuten würde. Gelingt der Ausbruch aber nicht, könnte der Markt sogar ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool