Social Commerce Group: Große strategische Fortschritte

Veröffentlicht am

Bei der Staramba GmbH, der wichtigsten Tochter der Social Commerce Group SE, sieht SMC-Research steigende Erlöse und große strategische Fortschritte. Das Unternehmen konzentriere sich nun voll auf dieses Geschäft. Trotz eines hohen Prognoserisikos sei die Aktie der Mutter daher ein spekulativer Kauf mit hohem Potenzial.

- Anzeige -

Die Social Commerce Group hat im letzten Jahr nach Darstellung von SMC-Research einen Umsatz von rund 1 Mio. Euro und ein EBIT von -3,4 Mio. Euro erwirtschaftet. Die Konzernerlöse seien vor allem von der wichtigsten Tochter Staramba GmbH generiert worden, deren Geschäft – der Verkauf von fotorealistischen 3D-Figuren und Fotogrammetriescannern – erfolgreich angelaufen sei.

Wichtiger als die Zahlen seien aber die enormen strategischen Fortschritte, die Staramba erzielt habe. Das Unternehmen habe sich auf exklusiver Basis zahlreiche attraktive Lizenzrechte (Deutsche Nationalmannschaft, Real Madrid, Bayern München, Arsenal London, usw.) für das Figurengeschäft sichern und zudem aussichtsreiche Vertriebspartner gewinnen können. So würden die Figuren u.a. seit diesem Jahr auch in Filialen der Media-Markt-Gruppe angeboten.

Staramba

Staramba Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Im ersten Quartal seien bereits Rechnungen für abgearbeitete Aufträge in Höhe von 1,19 Mio. Euro gestellt worden, womit der Umsatz des gesamten Vorjahres übertroffen worden sei. Als Jahresziele habe das Management der SCGSE nun einen Anstieg des Konzernumsatzes auf 5,3 Mio. Euro und ein EBIT von 0,2 Mio. Euro in Aussicht gestellt. In der Folgeperiode sollen die Erlöse dann mehr als verdoppelt werden und eine operative Marge von 7,8 Prozent ermöglichen.

Der Konzern konzentriere sich nun voll auf dieses Geschäft und habe zuletzt den Anteil an der Staramba GmbH auf 100 Prozent aufstocken können, im Gegenzug seien die Anteile an yoyo, MXM und Staramba USA an den amerikanischen Transaktionspartner übertragen worden. Unter der Voraussetzung einer Zustimmung durch die Hauptversammlung werde das Unternehmen in Staramba SE umfirmieren.

Auch, wenn angesichts des Frühstadiums der Geschäftsentwicklung die Prognoserisiken aktuell noch sehr hoch seien, sehen die Analysten eine schlüssige Wachstumsstory und haben diese in ihrem überarbeiteten DCF-Modell abgebildet. Das Kursziel taxiert SMC-Research nun auf 18,30 Euro, das Urteil bleibe „Speculative Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2016/06/2016-06-22-SMC-Update-SCGSE_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu NEXR Technologies SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

UniDevice: Umsatzdynamik wird fortgesetzt 20.01.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz und das Ergebnis deutlich gesteigert. In der Folge senken die ... » weiterlesen

Noratis: Dynamisches Portfoliowachstum 20.01.2021

Nach Darstellung von SMC-Research habe die Noratis AG die im Frühjahr angekündigte Beschleunigung des Portfoliowachstums bisher konsequent umgesetzt. Der  SMC-Analyst Adam Jakubowski erwartet, dass 2021 nun auch die Umsätze die ... » weiterlesen

PANTAFLIX: Film- und Seriennachfrage bleibt hoch 20.01.2021

Nachdem die PANTAFLIX AG von der Corona-Pandemie im letzten Jahr stark getroffen wurde, erwartet SMC-Research für das laufende Jahr eine deutliche Verbesserung der Zahlen. Auch langfristig sieht der SMC-Analyst Adam Jakubowski angesichts des ... » weiterlesen

artec technologies: Wachstumserwartung für 2020 erfüllt 19.01.2021

Nach Darstellung von SMC-Research habe die artec technologies AG mit dem vorläufig gemeldeten Umsatzsprung um 57 Prozent die Erwartungen der Analysten punktgenau erfüllt. Als treibende Kraft hinter dieser Entwicklung sieht der SMC-Analyst ... » weiterlesen

Baumot Group: Zweite Corona-Welle zu groß 18.01.2021

Nachdem die Baumot Group AG aufgrund der Corona-Pandemie ihre Zahlungsunfähigkeit erklärt und einen Insolvenzantrag angekündigt hat, hat Adam Jakubowski, der Analyst von SMC-Research, die Coverage des Unternehmens ausgesetzt. Die ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool