Staramba: Jetzt ein Schnäppchen?

Veröffentlicht am

Ende Mai 2018 war unsere Musterdepotposition in Staramba bei einem Kurs von 45,40 Euro ausgestoppt worden, nachdem die Wirtschaftsprüfer einen Versagensvermerk für den Jahresabschluss 2017 erteilt hatten. Seitdem hat die Aktie mehr als 90 % ihres Wertes verloren und notiert nun in der Nähe der historischen Tiefstände und damit rein optisch auf einem Schnäppchenniveau. Zuletzt musste das Unternehmen allerdings den Verlust der Hälfte des Grundkapitals vermelden. Neben einer bereits eingeleiteten Restrukturierung soll eine große Kapitalerhöhung die Wende bringen. Doch wie groß sind die Erfolgschancen?

- Anzeige -

Den Streit mit den Wirtschaftsprüfern um den Jahresabschluss 2017 haben die Gremien nicht lösen können. Auch der letztlich veröffentlichte Bericht mit einem Umsatz von 12,0 Mio. Euro, einem EBITDA von 0,8 Mio. Euro und einem hohen Verlust von 43,8 Mio. Euro (maßgeblich aufgrund von Firmenwertabschreibungen) war mit einem Versagensvermerk versehen. Die Abschreibungen offenbaren, dass das zwischenzeitlich verfolgte Geschäftsmodell mit den drei Bereichen 3D-Fo­togrammetriescanner, 3D-Datenmodelle und 3D-Figuren letztlich nicht nachhaltig etabliert werden konnte.

In 2018 hat Staramba nur noch Erlöse von 330 Tsd. Euro generiert. Der Verkauf von Token spülte zusätzlich 17,3 Mio. Euro in die Kasse, die entgegen der ursprünglichen Annahme aber nicht als Umsatz, sondern als Anzahlung verbucht werden mussten. So wurde aus einem positiven EBITDA von 5,7 Mio. Euro ein Fehlbetrag von 11,1 Mio. Euro, verbunden mit der Verlustanzeige zum Grundkapital. Nachdem schon im Mai…

Staramba

Staramba Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Weitere News zu NEXR Technologies SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Haemato: Starkes Umsatzwachstum im Q1 14.06.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC plant die Haemato AG durch den im Juli 2020 vollzogenen Erwerb der M1 Aesthetics GmbH das Produktportfolio kurz- bis mittelfristig um Eigenmarken auszuweiten, die vorrangig aus ... » weiterlesen

Bauer: Steigender Umsatz bei höherer Marge im Visier 14.06.2021

Der Weg zurück zu Wachstum wird für den Tiefbauspezialisten Bauer steinig. Im ersten Quartal 2021 sank der Umsatz um über 9 % auf 303 Mio. Euro, während das Nachsteuerergebnis mit -5,1 Mio. Euro auf Vorjahresniveau lag. Die ... » weiterlesen

2 G: Moderates Aufwärtspotenzial 14.06.2021

Durch die Aufstockung ihrer HJS-Anteilsquote habe die 2G Energy AG laut SMC-Research ihre Umsatzprognose gestärkt. Nach Ankündigung des Managements solle der Umsatz und das Auslandsgeschäft weiter stark wachsen. SMC-Analyst Holger ... » weiterlesen

Noratis: Analysten rechnen mit einer Gewinnverdopplung 14.06.2021

Laut SMC-Research hat die Noratis AG als Bestandsentwickler im bisherigen Jahresverlauf 3,6 mal so viele Wohnungen veräußert wie im Gesamtjahr 2020. Deshalb rechnet SMC-Analyst Adam Jakubowski für 2021 mit einer Gewinnverdopplung und ... » weiterlesen

Gold: Kräftiger Rückenwind 11.06.2021

Nach einem massiven Rallyschub hat Gold im Juni eine kleine Konsolidierung gestartet. Die Rahmenbedingungen für weitere Kursgewinne bleiben aber günstig. Die US-Inflation ist im Mai auf 5 Prozent gestiegen, das höchste Niveau seit 13 ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool