DEWB: Noxxon-Bewertung enttäuscht

Veröffentlicht am

Bei der wertmäßig bislang wichtigsten Beteiligung von DEWB, dem Biotechnologieunternehmen Noxxon, wurde laut SMC-Research auf ein klassisches IPO verzichtet und stattdessen ein Listing an der Euronext durchgeführt. Der Unternehmenswert, der sich aus dem Kurs am ersten Börsentag ergeben hat, liegt nach Angabe der Analysten deutlich unter ihrer vorherigen Schätzung.

- Anzeige -

Wegen einer seit Mitte letzten Jahres zu beobachtenden erhöhten Anlegerskepsis gegenüber Biotech-Aktien und -IPOs und angesichts eines ausgeprägten Chance-Risiko-Profils von Noxxon hat DEWB nach Darstellung von SMC-Research den Plan eines klassischen IPOs verworfen. Stattdessen seien die Aktien ohne öffentliches Angebot am letzten Freitag im Segment Alternext der Börse Euronext erstmalig gelistet worden.

Im Vorfeld seien die Aktivitäten der AG in die Noxxon Pharma N.V. eingebracht worden. Zudem sei eine Fremdkapitalforderung von Kreos Capital IV in Höhe von 7,0 Mio. Euro in Eigenkapital (356,5 Tsd. Aktien) gewandelt und eine kleine Kapitalerhöhung in Höhe von 2,8 Mio. Euro durchgeführt worden, an der sich auch DEWB mit 70 Tsd. Euro beteiligt habe. Der Anteil der Beteiligungsgesellschaft belaufe sich damit auf 12,3 Prozent. Der Kurs am ersten Börsentag (21,50 Euro) orientiere sich am Preis der jüngsten Transaktionen, aus dem so abgeleiteten Unternehmenswert von rd. 44 Mio. Euro errechne sich ein Wert von 5,3 Mio. Euro für das DEWB-Paket. In Relation zum Buchwert von 17,3 Mio. Euro resultiere daraus ein potenzieller Abschreibungsbedarf von 12,0 Mio. Euro.

Das Management von DEWB sieht diese Wertminderung laut SMC-Research allerdings als vorübergehend. Sofern Noxxon in den nächsten Monaten die anvisierten Meilensteine erreichen könne, würde am Markt eine Neubewertung des Unternehmens winken – mit großem Aufwärtspotenzial.

Die aktuelle Bewertung der Beteiligung zum Listing ist für die Analysten dennoch enttäuschend und liege deutlich unter der bisherigen Taxe des Researchhauses im Rahmen der Potenzialwertberechnung. SMC-Research setzt hier nun den Börsenwert an und ermittelt so einen neuen Potenzialwert für DEWB von 1,90 Euro je Aktie. Aufgrund des immer noch deutlichen Upsides zum Börsenkurs bleibe das Urteil „Speculative Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2016/10/2016-10-04-SMC-Comment-DEWB_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu DEWB Deutsche Wechsel- und Beteiligungsgesellschaft AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

publity AG: Aufschlag beim PREOS-Deal 27.01.2021

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research will die publity AG voraussichtlich im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) eine Mehrheitsbeteiligung an der PREOS Real Estate AG an einen strategischen Investor ... » weiterlesen

InTiCa Systems: Erfolgreicher Aufholprozess 27.01.2021

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge ist InTiCa Systems ein starker Schlussspurt im vierten Quartal 2020 gelungen. Da sich auch die Auftragslage aktuell sehr positiv gestaltet, hat SMC-Analyst Holger Steffen die Schätzungen und das ... » weiterlesen

Media and Games Invest: Nachhaltig wirtschaften und Werte schaffen - Vorstandsinterview 27.01.2021

Die GBC-Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker haben mit Paul Echt, CFO der Media and Games Invest Group, über die jüngste Akquisition von KingsIsle und die zukünftigen Geschäftschancen des Unternehmens gesprochen. GBC ... » weiterlesen

AMD: Trotz starker Zahlen unter Druck 27.01.2021

Die frisch vorgelegten Quartalszahlen des Halbleiter-Herstellers AMD können sich sehen lassen. Dabei hat der US-Konzern vor allem von einer regen Nachfrage nach Prozessoren und Grafikchips zur Anwendung in Rechenzentren profitiert, aber auch ... » weiterlesen

GK Software: Starker Schlussspurt 27.01.2021

Die Analysten von SMC-Research haben ihr Kursziel für die Aktie der GK Software SE spürbar angehoben und das positive Urteil bestätigt. Der  SMC-Analyst Adam Jakubowski begründet dies mit der Erwartung eines sowohl in 2020 ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool