Masterflex: Margenanstieg kein Selbstläufer

Veröffentlicht am

SMC-Research hat in Reaktion auf die Abschlusszahlen 2017 das positive Rating für die Masterflex-Aktie bestätigt. Das Kursziel hat der SMC-Analyst Dr. Adam Jakubowski aber etwas reduziert und dies mit der auch dieses Jahr nur stagnierenden Margenentwicklung begründet. Allerdings dürften sich laut SMC-Research die Maßnahmen, die dieses Jahr die Margenentwicklung bremsen, in Zukunft förderlich für die Wachstumsdynamik wie auch für die Profitabilität erweisen.

Masterflex habe im letzten Jahr den Wachstumskurs fortgesetzt und mit einem Umsatzplus von 12,3 Prozent sogar die eigene Prognose übertroffen. Auch beim Ergebnis sei die Trendwende aus dem Vorjahr bestätigt worden: das bereinigte EBIT habe sich um 16,1 Prozent und der Jahresüberschuss dank eines positiven Steuereffekts sogar um fast die Hälfte erhöht.

Demgegenüber sei die Margenentwicklung hinter den Erwartungen von SMC-Research zurückgeblieben. Masterflex habe sich ursprünglich das Ziel einer zweistelligen Marge vorgenommen und auch SMC-Research habe vor dem Hintergrund der APT-Übernahme sowie der erwarteten Profitabilitätsvorteile nach der Standorterweiterung in Gelsenkirchen mit mehr gerechnet.

Masterflex Aktie

Masterflex Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Dass sich diese Erwartungen als zu optimistisch erwiesen haben, sei teilweise auf Sondereffekte im vierten Quartal zurückzuführen, doch auch unabhängig davon scheine ein weiterer Margenanstieg kein Selbstläufer zu sein. Um das Margenniveau nachhaltig erhöhen und halten zu können, habe Masterflex die Themen operative Exzellenz und Digitalisierung nun ganz oben auf die Prioritätenliste gesetzt. Damit solle einerseits produktseitig die Innovationsführerschaft ausgebaut und so das preisliche Premium weiter gerechtfertigt werden und andererseits solle damit die Effizienz der internen Prozesse erhöht werden. Die hierfür erforderlichen Investitionen und Weichenstellungen werden zunächst aber nach Einschätzung von SMC-Research das Ergebnis belasten, weswegen das Management für das laufende Jahr die Zielsetzung einer Margenerhöhung aufgegeben habe und lediglich eine stabile Ertragskraft anstrebe.

Das Researchhaus hat deswegen in seinen Schätzungen die Margenentwicklung ebenfalls vorsichtiger modelliert. Dadurch habe sich das ermittelte Kursziel auf 10,00 Euro (zuvor 10,60 Euro) ermäßigt, was gegenüber dem aktuellen Kurs aber ein signifikantes Aufwärtspotenzial signalisiere und weiterhin das Rating „Buy“ rechtfertige. Masterflex überzeuge laut SMC-Research unverändert mit einer starken Marktstellung, wachse kontinuierlich, verfüge über gute Perspektiven und erwirtschafte attraktive Margen. Dass sich das Unternehmen mit dem aktuellen Niveau nicht zufrieden gebe, sieht SMC-Research als ein weiteres Qualitätsmerkmal.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 25.04.18, 09:45 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 25.04.18 um 08:15 Uhr fertiggestellt und am 25.04.18 um 08:45 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2018/04/2018-04-25-SMC-Studie-Masterflex_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Masterflex SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Euromicron: Neuer strategischer Partner 18.07.2019

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Euromicron AG die Funkwerk AG als neuen Ankerinvestor gewonnen. Zudem wolle Funkwerk im Rahmen einer bereits beschlossenen Kapitalerhöhung bis zu 28 Prozent der ... » weiterlesen

Nebelhornbahn: Solide Geschäftsentwicklung im Halbjahr 18.07.2019

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Nebelhornbahn-AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/19 (per 31.10.) einen Meilenstein erreicht. Demnach habe die zuständige Baubehörde die ... » weiterlesen

Dialog Semiconductor: Positive Überraschung 18.07.2019

Nach all den Sorgen rund um den Handelskrieg zwischen den USA und China und angesichts schwacher Erwartungen zur angelaufenen Berichtssaison sind es ausgerechnet Werte aus dem Halbleiterbereich, die positive Impulse liefern. Einer davon: Dialog ... » weiterlesen

DBAG: Beteiligung erfolgreich veräußert 16.07.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research wird die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) aufgrund der jüngst veröffentlichten Gewinnwarnung im Geschäftsjahr 2018/19 (per 30.09.) einen stärker ... » weiterlesen

NorCom: In der Warteschleife 16.07.2019

Die Aufräumarbeiten bei den Autoherstellern nach der Dieselgate-Affäre und die forcierten eMobility-Projekte hinterlassen beim Big-Data-Spezialisten NorCom Information Technology nach wie vor sichtbare Bremsspuren. Dennoch konnte NorCom ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool