Masterflex: Zweistellige EBIT-Marge im Visier

Veröffentlicht am

Im letzten Geschäftsjahr hat Masterflex ein deutlich verbessertes Ergebnis erzielt und damit die Einschätzungen der Analysten von SMC-Research erfüllt. Die Analysten sehen damit die Ergebnistrendwende geschafft und erwarten für die Zukunft die Fortsetzung des profitablen Wachstums.

Masterflex habe nach Auffassung von SMC-Research ein gutes Jahr hinter sich, in dem das Unternehmen den Umsatz deutlich gesteigert und das Ergebnis klar überproportional verbessert habe. Damit sei die erhoffte Trendwende bei der Profitabilität geschafft und zum ersten Mal seit fünf Jahren eine erhöhte EBIT-Marge ausgewiesen worden.

Die Analysten von SMC-Research führen diese Entwicklung nicht zuletzt auf die Maßnahmen, die Masterflex 2015 in Reaktion auf die offenkundig gewordenen Organisations- und Führungsdefizite eingeleitet hatte und die nun nicht nur eine niedrigere Kostenbelastung, sondern vor allem auch eine höhere Wachstumsdynamik ermöglicht haben. Dies gelte insbesondere für die noch 2015 kriselnde Tochter Novoplast Schlauchtechnik sowie für das US-Geschäft, das im letzten Jahr endlich die ihm seit Langem zugedachte Rolle als Wachstumslokomotive des Konzerns ausgefüllt habe.

Masterflex Aktie

Masterflex Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Damit sei Masterflex laut SMC-Research wieder auf Kurs, um das überdurchschnittliche und hochprofitable Wachstum fortzusetzen. Dies umso mehr, als mit der plangemäßen Umsetzung der Standorterweiterung in Gelsenkirchen sowie mit der hochsynergetischen Akquisition von APT die Basis für weitere Fortschritte geschaffen worden sei. Auch finanziell und bilanziell sei Masterflex insbesondere dank der jüngsten Kapitalerhöhung bestens für eine weitere Expansion gerüstet, die nicht nur, aber auch, mittels weiterer Akquisitionen forciert werden solle.

Dadurch sehen sich die SMC-Analysten in ihrer bisherigen positiven Einschätzung von Masterflex bestätigt. An der grundsätzlichen Aufstellung des Unternehmens sei schon in der Vergangenheit nichts auszusetzen gewesen. Mit Verweis auf die umfangreichen Maßnahmen, die das Unternehmen in Reaktion auf die 2015 aufgetreten Organisations- und Führungsprobleme eingeleitet habe, sei man auch in Hinsicht auf die weiteren Perspektiven sehr zuversichtlich. Dies spiegele sich auch in dem von SMC-Research ermittelten fairen Wert von 9,00 Euro je Aktie wider, mit dem das Researchhaus der Aktie trotz der sehr guten Kursperformance ein weiteres Aufwärtspotenzial von 25 Prozent zutraue. Das Rating von SMC-Research für die Masterflex-Aktie hat SMC-Research deshalb auf „Buy“ belassen.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2017/04/2017-04-19-SMC-Studie-Masterflex_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Masterflex SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

CONSUS: Upfront-Sales weit über Plan 29.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die CONSUS Real Estate AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamtleistung um über 70 Prozent auf 228 Mio. Euro gesteigert, ... » weiterlesen

PORR: Starkes Deutschlandgeschäft 28.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die PORR AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Auswirkungen der Corona-Pandemie bereits gespürt und aufgrund der ... » weiterlesen

CA Immo: Starke Eigenkapitalquote 28.05.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) 97 Prozent der erwarteten Mieteinnahmen erhalten und demnach die relevanten Finanzkennzahlen ... » weiterlesen

MS Industrie: Umsatzwachstum 2021 erwartet 28.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die MS Industrie AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz- und EBIT-Rückgang verbucht, der überwiegend aus dem Verkauf ... » weiterlesen

UniDevice: Nachsteuerergebnis legt weiter zu 28.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz leicht gesteigert, während das EBIT überproportional um über 9 ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool