- Anzeige -

NAGA Group: Strategische Transaktion möglich

Veröffentlicht am

Nach Darstellung von SMC-Research hat die NAGA Group in 2022 einen deutlichen Kursschwenk vollzogen, um schnell die operative Gewinnschwelle zu erreichen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht das Unternehmen gut aufgestellt, um das Vorhaben erfolgreich umzusetzen, und wertet darüber hinaus das Interesse eines multinationalen Brokerageunternehmens an einem Einstieg bei NAGA als Beleg für die attraktive Positionierung der Gesellschaft.

- Anzeige -

Das Jahr 2022 sei laut SMC-Research schwierig für NAGA gewesen. Der Einbruch am Krypto-Markt habe für hohe Abschreibungen auf die Krypto-Bestände gesorgt, was maßgeblich zu dem hohen Verlust von -19,1 Mio. Euro, der schon zum Halbjahr in den Büchern gestanden habe, beigetragen habe. Im zweiten Quartal solle operativ die Gewinnzone erreicht werden. Aber auch operativ dürfte das letzte Jahr deutlich defizitär ausgefallen sein, da die Strategie zunächst noch voll auf möglichst hohe Marktanteilsgewinne und Erlössteigerungen ausgerichtet gewesen sei.

Im Jahresverlauf sei aber ein deutlicher Kursschwenk vollzogen worden. Zwar wolle NAGA weiter wachsen – in 2023 um mindestens 25 Prozent –, aber nun deutlich kosteneffizienter als in der Vergangenheit, so dass schon im zweiten Quartal die operative Gewinnschwelle überschritten werden solle. Die jüngsten Verbesserungen wichtiger KPIs machen laut dem Researchhaus durchaus Hoffnung, dass das gelingen könne. So habe trotz des insgesamt widrigen Marktumfelds die Zahl der aktiven Trader im Schlussquartal 2022 mit 28 Tsd. über dem Niveau vom Jahresanfang (Q1: 27 Tsd.) gelegen. Zugelegt haben in diesem Zeitraum auch die Zahl der im Monatsdurchschnitt abgewickelten Transaktionen (von 664 Tsd. in Q1 auf 771 Tsd. in Q4) sowie die Höhe der Ersteinzahlungen von Kunden (von 1.235 auf 2.114 Euro), so die Analysten.

Trotzdem seien die Erlöse 2022 unter den Erwartungen der Analysten ausgefallen. Ausgehend von dieser niedrigeren Ausgangsbasis haben sie ihre Annahmen zu den Steigerungsraten in diesem Jahr (20 Prozent) und in den nächsten Jahren (CAGR 17 Prozent bis 2030) nicht verändert, was zu einem insgesamt reduzierten Umsatzpfad geführt habe. Zugleich haben sie allerdings die Kostenschätzungen reduziert und die Margenschätzungen erhöht. In Kombination mit dem positiven Roll-over-Effekt auf das neue Basisjahr 2023 und weiteren Anpassungen habe sich ihr Kursziel per Saldo nicht verändert und betrage immer noch 3,40 Euro je Aktie.

Die Wahrscheinlichkeit, dass NAGA den anvisierten Wachstumskurs erfolgreich umsetzen könne, würde steigen, wenn ein starker Partner für die weitere Expansion gewonnen werden könne. Das zeichne sich nun eventuell ab, denn das Unternehmen habe Verhandlungen über eine mögliche strategische Transaktion mit einem multinationalen Brokerageunternehmen bekannt gemacht, die im vierten Quartal zu einem Zusammenschluss führen könnte, wenn eine Due Diligence erfolgreich abgeschlossen werden könne und die notwendigen behördlichen Genehmigungen vorliegen. Die Börsennotierung von NAGA solle in jedem Fall erhalten bleiben.

Die Analysten werten es als ein starkes Signal, dass Strategen aus der Branche ein Interesse an einem Einstieg bei NAGA haben, und sehen aufgrund der attraktiven Positionierung weiterhin ein hohes spekulatives Erholungspotenzial für die Aktie. Ihr Urteil bleibe aber weiter „Hold“, bis die nächsten Quartale die Bestätigung erbringen, dass NAGA nun in der Lage sei, ein weiterhin dynamisches Wachstum mit positiven Cashflows zu verbinden. In dieser Hinsicht sei das Modell der Analysten noch sehr vorsichtig gestaltet und biete weiteres Upsidepotenzial.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 26.01.2023 um 10:25 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 26.01.2023 um 9:20 Uhr fertiggestellt und am 26.01.2023 um 10:00 Uhr veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: https://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2023/01/2023-01-26-SMC-Update-NAGA_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu The NAGA Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

Branchentrends: Mutares, Blue Cap, Gesco 16.04.2024

Die Aktie von Mutares steht aktuell besonders im Fokus, starke Zahlen stützen den positiven Trend der Aktie. Andere Beteiligungsgesellschaften wie Blue Cap und Gesco werden noch vernachlässigt, Analysten sehen aber auch hier hohes ... » weiterlesen

USU Software: Delisting steht bevor 16.04.2024

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC plant die USU Software AG insbesondere vor dem Hintergrund der Kosten für die Börsennotierung ein Delisting, bei dem der Angebotspreis für die Aktionäre bei ... » weiterlesen

Hornbach Holding: Eine Menge Kurstreiber 15.04.2024

Anfang 2023 war dem Aktienkurs der Baumarktkette Hornbach Holding noch die Puste ausgegangen. Insofern wird es spannend, ob die Notiz diesmal genügend Power mitbringt, um diesen – offenbar doch recht robusten – Bereich zu knacken. Immerhin ist ... » weiterlesen

Zinsen: Beendet der Rentenmarkt die Aktienhausse? 15.04.2024

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index. Im Schlussquartal 2023 hatten die Fortschritte bei der Inflationsbekämpfung die Aussicht auf baldige Leitzinssenkungen gestärkt, was ... » weiterlesen

Strategische Finanzplanung: Wie KMU von FinTech-Innovationen profitieren können 15.04.2024

Viele KMU nutzen heute FinTech-Produkte, um ihre Finanzplanung noch effizienter zu gestalten. Wer sich etwas näher mit dem Markt und seinen aktuellen Entwicklungen beschäftigt, erkennt, wie schnell sich hier aktuelle Trends ändern können. ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -