Francotyp-Postalia: Marktanteilsgewinne im Kerngeschäft

Veröffentlicht am

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research haben die Finanzkennzahlen der Francotyp-Postalia Holding AG (FP) in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2018 (per 31.12.) überwiegend aufgrund negativer Währungseffekte etwas unter den Erwartungen gelegen. Der Analyst belässt sein Kursziel und das positive Votum für die Aktie aber unverändert.

Nach Aussage des Analysten solle sich ein jüngst implementiertes Maßnahmenpaket ab dem laufenden Geschäftsjahr zunehmend in deutlichen Profitabilitätssteigerungen niederschlagen. Dennoch erachte GSC die mittelfristigen Unternehmensziele unverändert als sehr ambitioniert. Zudem bleibe die – in der Guidance nicht berücksichtigte – Wechselkursentwicklung des Euro insbesondere zum US-Dollar ein Unsicherheitsfaktor. Sehr positiv bewerte der Analyst die kontinuierlichen Marktanteilsgewinne im traditionellen Kerngeschäft Frankieren und Kuvertieren. Trotz eines schrumpfenden Branchenumfelds profitiere das Unternehmen neben der starken Marktstellung und hohen Markenbekanntheit vor allem vom Erfolg der PostBase-Familie.

Die momentan noch geringen Umsatzbeiträge aus den neuen digitalen Produkten und Geschäftsmodellen wolle die Gesellschaft im Rahmen des eingeleiteten Transformationsprozesses bis 2020 bereits auf rund 30 Mio. Euro ausweiten. Vor diesen Hintergründen bekräftige der Analyst erneut seine grundsätzlich positive Einstellung zu dem Geschäftsmodell von FP, das einen Anteil wiederkehrender und damit gut skalierbarer Erlöse von rund 79 Prozent enthalte. Auf Basis der GSC-Schätzungen betrage das 2019er-KGV von FP derzeit lediglich 8,8. Die Aktie sei vor allem für längerfristig orientierte Investoren interessant. In der Folge bestätigt der Analyst sein Kursziel von 4,40 Euro und das Rating „Kaufen“.

Francotyp-Postalia Holding

Francotyp-Postalia Holding Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 13.02.2019, 10:50 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GSC Research GmbH am 12.02.2019 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.gsc-research.de/uploads/tx_mfcgsc/artikel/2019-02-12_Francotyp-Postalia.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Francotyp-Postalia Holding AG

    Aktien-Global Aktiensuche

    CONSUS: Upfront-Sales weit über Plan 29.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die CONSUS Real Estate AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Gesamtleistung um über 70 Prozent auf 228 Mio. Euro gesteigert, ... » weiterlesen

    PORR: Starkes Deutschlandgeschäft 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die PORR AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Auswirkungen der Corona-Pandemie bereits gespürt und aufgrund der ... » weiterlesen

    CA Immo: Starke Eigenkapitalquote 28.05.2020

    Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die CA Immobilien Anlagen AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) 97 Prozent der erwarteten Mieteinnahmen erhalten und demnach die relevanten Finanzkennzahlen ... » weiterlesen

    MS Industrie: Umsatzwachstum 2021 erwartet 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die MS Industrie AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz- und EBIT-Rückgang verbucht, der überwiegend aus dem Verkauf ... » weiterlesen

    UniDevice: Nachsteuerergebnis legt weiter zu 28.05.2020

    Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz leicht gesteigert, während das EBIT überproportional um über 9 ... » weiterlesen

    Aktien-Global Select

    Unser kostenloser Newsletter

    • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
    • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
    • komprimiert, aktuell und informativ.
    Hier kostenlos registrieren!

    Best of Aktien-Global-Researchguide

    Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

    • Kursziele und Kurspotenzial
    • Die wichtigsten Meinungsänderungen
    • Übersichtliche Rankings
    zum Tool