News und Analysen: Francotyp-Postalia Holding AG

Aktuelle Top-Analyse
Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research ist die Francotyp-Postalia Holding AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) in allen drei Produktbereichen hinter den Erwartungen des Managements zurückgeblieben, konnte im Stammgeschäft bei Frankier- und ...» weiterlesen
Aktueller Top-Artikel
Der Frankier- und Kuvertierspezialist Francotyp hat seine Umsatzziele für 2019 einkassiert. Bereinigt um den Restrukturierungsaufwand sollen EBITDA und Free Cashflow aber wie geplant erreicht werden. Das mag sein, der Umsatzrückgang und erhöhte Abschreibungen schlagen sich jedoch spürbar ...» weiterlesen

Francotyp-Postalia: Marktanteilsgewinne im Kerngeschäft

Veröffentlicht am

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research ist die Francotyp-Postalia Holding AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen beim Umsatz hinter den Erwartungen zurückgeblieben, hat durch einen positiven Steuereffekt aber einen Gewinn erzielt. In der Folge belässt der Analyst sein Kursziel und das Votum für die Aktie unverändert.

- Anzeige -

Nach Analystenaussage habe sich der Aufwand für das ACT-Projekt JUMP erwartungsgemäß deutlich beim Ertrag bemerkbar gemacht. So resultiere der Gewinn unter dem Strich aus einer Steuererstattung. Nachdem zuletzt eine gewisse Bestellzurückhaltung im Vorfeld der Markteinführung eines neuen Frankiersystems zu beobachten gewesen sei, rechne der Analyst ab Mitte 2019 mit einsetzenden Nachholeffekten. Für das kommende Geschäftsjahr erwarte GSC weitere deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerungen. Das auf Basis des aktuellen Zahlenmaterials sehr ambitioniert erscheinende mittelfristige Unternehmensziel ab 2020 sei aus heutiger Sicht aber nur erreichbar, wenn Francotyp – wie angedacht – bis zum kommenden Jahr eine größere Akquisition tätige.

Auf der Grundlage eines Anteils wiederkehrender und damit gut skalierbarer Erlöse von 79 Prozent sei der Analyst vom Geschäftsmodell des Unternehmens überzeugt. Unverändert positiv bewerte er die starke Marktstellung und die hohe Bekanntheit der Marke Francotyp-Postalia. Hiervon dürfe die Gesellschaft bei der Etablierung der vielversprechenden neuen digitalen Produkte und Geschäftsmodelle profitieren. Bis 2020 werde hieraus ein Umsatz von rund 30 Mio. Euro erwartet. Als erfreulich erachte GSC den Dividendenvorschlag von 0,03 Euro/Aktie. Zudem werde Francotyp auf Basis der GSC-Schätzungen mit einem 2019er-KGV von lediglich 8,9 bewertet. In der Folge bestätigt der Analyst sein Kursziel von 4,40 Euro und das Rating „Kaufen“, hält die Aktie aber angesichts der momentan noch andauernden Transformationsphase vor allem für den längerfristig orientierten Investor für interessant.

Francotyp-Postalia Holding

Francotyp-Postalia Holding Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 12.03.2019, 11:30 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GSC Research GmbH am 13.09.2018 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.gsc-research.de/uploads/tx_mfcgsc/artikel/2019-03-12_Francotyp-Postalia.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Wallstreet:online: Dynamisches Wachstum 17.09.2019

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die wallstreet:online Gruppe im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) wegen der hohen Nachfrage nach Online-Marketing und der Übernahme ... » weiterlesen

Euromicron: Starkes Inlandsgeschäft 17.09.2019

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Euromicron AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) trotz leicht reduzierter Umsätze das EBITDA und das Konzernergebnis deutlich ... » weiterlesen

MagForce: Meilensteine erreicht 17.09.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die MagForce AG die erste Studienphase auf dem Weg zur Zulassung einer Technologie zur Prostatabehandlung in den USA erfolgreich abgeschlossen. Mit einer Zulassung rechne ... » weiterlesen

Eyemaxx: Sinkende Finanzierungskosten erwartet 17.09.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC befindet sich die Eyemaxx Real Estate AG in der Zeichnungsphase für die mittlerweile siebte Unternehmensanleihe, die noch bis zum 19. September 2019 angeboten wird und bei ... » weiterlesen

Deutsche Grundstücksauktionen: Positive Aussichten 17.09.2019

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die Deutsche Grundstücksauktionen AG (DGA) im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) insgesamt sehr gute Zahlen präsentiert, ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool