News und Analysen: Francotyp-Postalia Holding AG

Aktuelle Top-Analyse
Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research ist die Francotyp-Postalia Holding AG durch ein schwächeres Geschäft bei Mail-Services insgesamt nur durchwachsen ins Geschäftsjahr 2019 (per ...» weiterlesen

Francotyp-Postalia: Auf dem Weg zum digitalen Konzern

Veröffentlicht am

Auf den ersten Blick sind die vom Frankier- und Kuvertierspezialisten Francotyp vorgelegten Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) erschreckend: Umsatzrückgang, Gewinneinbruch und Dividendenkürzung auf ein Viertel des Vorjahresniveaus. Bei näherem Hinsehen relativiert sich das Zahlenwerk aber, denn das Unternehmen befindet sich in einer Übergangsphase vom analogen Kuvertiersystemanbieter zum Experten für sicheres Mail-Business und digitale Kommunikationsprozesse. Da der klassische Frankier- und Kuvertiermarkt stetig schrumpft, setzt das Management auf Transformation. Geht die Strategie auf, hat die Aktie wieder Potenzial.

Der Wandel zu einem digitalen Anbieter vollzieht sich bei Francotyp über alle operativen Produktbereiche. 2018 entfielen dabei 62,3 % der Gesamterlöse auf Frankieren und Kuvertieren, 30,3 % auf Mail Services und 7,4 % auf Software. Die Segmente sind nach Vertriebsregionen gegliedert: Rund 55 % der Umsätze stammen aus dem Heimatmarkt und ca. 43 % aus der „Vertriebsregion International“. Damit ist Francotyp im Kerngeschäft in Deutschland Marktführer und weltweit die Nummer drei.

Wegen des hohen Internationalisierungsgrads spielen Wechselkursentwicklungen eine gewichtige Rolle: Im Berichtsjahr sank der Umsatz währungsbedingt auf 204,2 Mio. Euro (GJ 2017: 206,3 Mio. Euro). Beim Ergebnis schlugen besonders die Restrukturierungen im Rahmen der 2016 gestarteten Optimierungsstrategie ins Kontor: Das EBITDA fiel um über 35 % auf 17,1 Mio. Euro und das Konzernergebnis gar um über 80 % auf 0,9 Mio. Euro. Bereinigt um Währungseffekte und Restrukturierungsaufwendungen lag das EBITDA aber erwartungsgemäß bei 26,7 Mio. Euro. Die unbereinigte EBITDA-Marge erreichte 8,4 % und hat noch Luft zum Langfristziel von 17 % im Jahr 2023.

Francotyp-Postalia Holding

Francotyp-Postalia Holding Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Bis dahin soll sich der Umsatz durch neue digitale Produkte auf 400 Mio. Euro nahezu verdoppeln. Nach der Markteinführung des Frankiersystems PostBase Vision könnte das Unternehmen schon 2019 rund 4.000 Auslieferungen (Umsatz: rund 6 Mio. Euro) schaffen. In den Folgejahren halten wir Verkäufe im fünfstelligen Bereich für möglich. Als weiterer Treiber dient die digitale Signaturlösung FP Sign, die auch Cross-Selling-Potenziale für die Frankierlösung FP Shipping bietet. Im Bereich der sicheren Vernetzung unterschiedlicher elektronischer Systeme (Internet of Things) hat Francotyp mit zwei Beteiligungen einen Fuß in der Tür zu einem lukrativen Markt. Doch noch sind die Erlösbeiträge der digitalen Produkte überschaubar: Erst 2020 sollen diese mit 30 Mio. Euro nennenswert zu Buche schlagen. Mit der Transformation zum digitalen Anbieter muss die Profitabilität im Konzern deutlich verbessert werden. Dazu setzt das Management auf konzernweit...

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Mutares: Schätzungen angehoben 18.06.2019

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat Mutares zuletzt zwei weitere Akquisitionen abgeschlossen und eine neue angekündigt. SMC-Analyst Holger Steffen hat daraufhin die Schätzungen zu den Konzernzahlen leicht angehoben. Mutares ... » weiterlesen

Gold: Nervöse Zentralbanken als Kurstreiber 18.06.2019

In den letzten Wochen hat Gold eine deutliche Kurserholung erlebt. Eine mögliche Trendwende in der US-Geldpolitik war dabei behilflich und könnte dem Edelmetall sogar zum Ausbruch verhelfen. Die FED ist nervös. Obwohl der ... » weiterlesen

Agrarius: Überplanmäßiger Ertrag möglich 18.06.2019

AGRARIUS hat nach Darstellung von SMC-Research im letzten Geschäftsjahr ein hohes Umsatzwachstum und eine kräftige Ergebnisverbesserung erzielt. Nach neuen Informationen zur Entwicklung der angebauten Kulturen bestätigt SMC-Analyst ... » weiterlesen

Klöckner: Die Branchenkonjunktur klemmt 17.06.2019

Im März (Ausgabe 10/2019) hatten wir darauf hingewiesen, dass die Aktie des Stahlhändlers Klöckner & Co. eine interessante Wette auf eine Konjunkturerholung im zweiten Halbjahr darstellt. Im Moment wird der Titel aber noch von der ... » weiterlesen

Gateway Real Estate: IPO durch die Hintertür 17.06.2019

Bei der Gateway Real Estate AG handelt es sich um einen führenden Entwickler von Gewerbe- und Wohnimmobilien in Deutschland, der seit 2001 in diesem Segment aktiv ist und über zahlreiche erfolgreich abgeschlossene Referenzprojekte ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool