Hawesko Holding AG: Sondereffekte belasten

Veröffentlicht am

Aufgrund von Sondereffekten habe die Hawesko Holding AG im ersten Quartal einen deutlichen Ergebnisrückgang verzeichnet. Die Analysten von GSC Research zeigen sich deswegen im Hinblick auf das laufende Jahr zurückhaltend, erwarten aber ab 2016 wieder eine positive Ergebnisentwicklung. Auf dieser Basis wird die Aktie mit dem Rating „Halten“ versehen.

- Anzeige -

Das abgelaufene Geschäftsjahr 2014 habe der Hawesko Holding AG trotz der negativen Umsatzeffekte aus Château Classic und dem geringeren Verkauf von Bordeaux-Subskriptionsweinen ein Erlöswachstum beschert. Allerdings hätten die Kosten aus dem Übernahmeprozess auf dem Ergebnisausweis gelastet.

Ebenso sei das Ergebnis des ersten Quartals infolge von Einmalbelastungen von +2,0 Mio. Euro im Vorjahr mit 2,5 Mio. Euro ins Minus gerutscht. Bereinigt um die Sondereffekte sei hingegen ein klarer EBIT-Anstieg von 3,8 auf 4,2 Mio. Euro erzielt worden.

Hawesko Holding
Hawesko Holding Chart
Kursanbieter: L&S RT

Insgesamt bezeichnet GSC Research den Jahresauftakt als verhalten und zeigt sich bezüglich der Erwartungen für das Gesamtjahr zurückhaltend.

Dies gelte vor allem für die Umsatzentwicklung, während die Analysten auf der Ergebnisseite rein operativ mit Fortschritten rechnen, die jedoch durch die Kosten im Zusammenhang mit dem Ausscheiden von Herrn Margaritoff überlagert würden.

Das für die Zukunft geplante stärkere Auslandsengagement sieht GSC Research weiter positiv, größere diesbezügliche Aktivitäten seien hier aber vermutlich erst unter einem neuen Vorstandsvorsitzenden zu erwarten. Optimistisch zeigen sich die Analysten auch hinsichtlich der weiteren Perspektiven mit dem Verkauf höherwertiger Weine, dies gelte trotz der Tatsache, dass immer mehr Discounter verstärkt in das Weingeschäft drängten.

Spätestens ab dem kommenden Jahr, in dem GSC Research mit keinen Sonderbelastungen mehr rechnet, erwarten die Analysten wieder eine deutliche Steigerung der Profitabilität.

Zusammen mit dem von den Analysten als eine positive Überraschung bezeichneten Dividendenvorschlag von 1,30 Euro rechtfertige dies die erneuerte „Halten“-Empfehlung. Das Kursziel von GSC Research für die Hawesko-Aktie lautet weiterhin 41,00 Euro.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Hawesko AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

adesso: Dynamisches Wachstum hält an 28.09.2021

Nach Darstellung des Analysten Andreas Wolf von Warburg Research wird die adesso AG aufgrund einer hohen Nachfrage das Wachstum dynamisch fortsetzen. Im Anschluss an eine Roadshow des Managements habe der Analyst daher seine Schätzungen ... » weiterlesen

Südzucker: Besser als erwartetes Q2 schürt Fantasie 27.09.2021

Im Vorfeld der Veröffentlichung der Q2-Zahlen am 14. Oktober hat Südzucker endlich wieder gute Nachrichten für die Investoren parat: Das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2021/22 (per 28.2.) wird besser als erwartet ausfallen ... » weiterlesen

DEWB: Hohe Wertzuwächse 27.09.2021

DEWB habe nach Darstellung von SMC-Research einen lukrativen Exit abgeschlossen, außerdem gebe es hohe Wertzuwächse bei den börsennotierten Beteiligungen. Infolgedessen habe sich der Potenzialwert für DEWB im Modell von ... » weiterlesen

Aixtron: Neue Einstiegschance? 22.09.2021

Starke Zahlen und eine Anhebung der Prognosen hatte der Aktie von Aixtron im Juni und Juli einen Schub gegeben, so dass der Titel Ende August schließlich auf dem höchsten Stand seit 2011 notierte. Im Anschluss hat die Aktie deutlich ... » weiterlesen

Bio-Gate: Starke Zahlen, Schätzungen jetzt konservativ 22.09.2021

Bio-Gate hat nach Darstellung von SMC-Research den Umsatz im ersten Halbjahr um 28 Prozent gesteigert und auf der Basis ein knapp positives EBITDA ausgewiesen. SMC-Analyst Holger Steffen erwartet eine Fortsetzung des Wachstumskurses, stuft die ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool