Hawesko: Profitabilität soll steigen

Veröffentlicht am

Nach Darstellung des Analysten Thorsten Renner von GSC Research hat die Hawesko Holding AG im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen einen um Akquisitionen bereinigten Umsatzzuwachs von 1,3 Prozent erzielt. Der Analyst senkt in der Folge sein Kursziel, behält das positive Votum aber unverändert bei.

- Anzeige -

Nach Analystenaussage habe der Umzug des Großhandelslagers im B2B-Bereich den Umsatzanstieg negativ beeinflusst. Die Probleme seien nun aber überwunden und den deutlichen Belastungen nach drei Quartalen habe im vierten Quartal ein nennenswerter positiver Ertrag aus dem Verkauf einer Lagerimmobilie gegenüber gestanden. Ab 2020 solle sich gemäß Unternehmensanagaben der Vorteil des neuen Lagers im Geschäft und in den Zahlen widerspiegeln. Das neue Lager eröffne dem Unternehmen zudem direkte Einsparungen bei der Transportlogistik. Mit einem EBIT von rund 29 Mio. Euro habe das Weinunternehmen die Erwartungen der Analysten im vergangenen Geschäftsjahr erfüllt.

Für das laufende Jahr rechne GSC mit deutlichen Fortschritten in der Profitabilität. Auch der Vorstand zeige sich optimistisch für die weitere Geschäftsentwicklung. Bei einem geschätzten Ergebnis je Aktie von 2,03 Euro für 2020 ergebe sich nach Analystenberechnungen aktuell ein KGV von 16,2, das damit unterhalb des entsprechenden derzeitigen KGVs der Peer-Group Getränke/Tabak liege. Zudem biete die Aktie auf dem aktuellen Kursniveau eine sehr attraktive Ausschüttungsrendite von 4 Prozent. Mittelfristig rechne das Analystenteam zudem mit weiteren Fortschritten in der Profitabilität und entsprechenden Gewinnsteigerungen. In der Folge bekräftigen die Analysten das Rating „Kaufen“, reduzieren aber aufgrund der etwas langsamer erwarteten Gewinnentwicklung das Kursziel auf 45 Euro (zuvor: 48 Euro).

Hawesko Holding
Hawesko Holding Chart
Kursanbieter: L&S RT

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 10.02.2020, 14:55 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GSC Research GmbH am 10.02.2020 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.gsc-research.de/uploads/tx_mfcgsc/artikel/2020-02-10_Hawesko.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Hawesko AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

2G Energy: Umsatzprognose für 2020 schon gut untermauert 28.02.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat 2G Energy mit den Zahlen für 2019 die Schätzungen der Analysten übertroffen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht die Prognose für 2020 durch den Auftragsbestand und das ... » weiterlesen

CEWE: Positive Zukunftsaussichten 27.02.2020

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die CEWE Stiftung & Co. KGaA im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) die vom Unternehmen prognostizierten Ziele für das EBIT am oberen Rand der ... » weiterlesen

Disney: Falsche Entscheidung? 27.02.2020

Die Börse schüttelte zur Wochenmitte verwundert den Kopf über Walt Disney. Denn der Unterhaltungskonzern machte mit personellen Schlagzeilen auf sich aufmerksam, die nicht so richtig nachzuvollziehen sind. Die erste: Der seit 2012 an ... » weiterlesen

Mutares: Schwungvoller Start 26.02.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge habe Mutares in 2020 bereits wieder erste Akquisitionen durchgeführt. SMC-Analyst Holger Steffen sieht infolgedessen zusätzliches Potenzial und hat das Kursziel von 16,50 auf 17,00 Euro ... » weiterlesen

DAX: Der Pandemie-Crash 26.02.2020

Mit der beschleunigten Ausbreitung des Coronavirus außerhalb von China haben die Börsen in dieser Woche abrupt und drastisch die Richtung gewechselt. Mit einem kleinen Crash wird beim DAX jetzt eine Pandemie eingepreist. Mit der rasanten ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool