Lloyd Fonds: Vervielfachung der Erlöse erwartet

Veröffentlicht am

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat Lloyd Fonds bei der Umsetzung einer im letzten Jahr beschlossenen neuen Strategie große Fortschritte erzielt. SMC-Analyst Holger Steffen erwartet eine Vervielfachung der Erlöse in den nächsten Jahren verbunden mit einem starken Margenanstieg.

Mitte letzten Jahres habe Lloyd Fonds gemäß SMC-Research die Pläne für eine Neuausrichtung der Gesellschaft bekannt gegeben. Im Rahmen der Strategie 2019+ positioniere sich das Unternehmen als ein börsennotierter Vermögensverwalter mit drei Sparten, wobei der Fokus insbesondere auf den Bereich der aktiv gemanagten Publikumsfonds gerichtet werde.

Bei der Umsetzung dieser Strategie habe Lloyd im laufenden Jahr große Fortschritte gemacht. Vor allem die angekündigte Übernahme von 90 Prozent der Anteile der Investmentgesellschaft SPSW mit Assets under Management von mehr als 650 Mio. Euro würde im Fall eines erfolgreichen Abschlusses einen großen Schritt nach vorn bedeuten. Außerdem habe die Gesellschaft die ersten vier eigenen Publikumsfonds erfolgreich platzieren können (AuM aktuell ca. 60 Mio. Euro). Nach dem Halbjahresstichtag sei das Inhaber-Kontrollverfahren der BaFin sowohl für die im letzten Jahr vermeldete Übernahme von ebenfalls 90 Prozent der Anteile des Vermögensverwalters Lange Assets & Consulting GmbH (AuM 350 Mio. Euro) als auch für SPSW erfolgreich beendet worden. Während die Lange-Transaktion damit in Kürze abgeschlossen werde, stehe als letzte wesentliche Voraussetzung für den SPSW-Deal die Platzierung einer Kapitalerhöhung im vierten Quartal an.

Lloyd Fonds
Lloyd Fonds Chart
Kursanbieter: L&S RT

Obwohl die laufende Neuausrichtung von Lloyd im laufenden Jahr hohe Aufwendungen verursache, habe das erste Halbjahr mit einem Gewinn von 0,9 Mio. Euro abgeschlossen werden können. Der Überschuss sei durch hohe Erlöse aus dem Altgeschäft in Folge eines Verkaufs von mehreren Fondsimmobilien ermöglicht worden. Damit gehe auch dieser Teil der Strategie auf, der eine Anschubfinanzierung für die neuen Aktivitäten aus dem rückläufigen, aber immer noch sehr profitablen Altgeschäft mit geschlossenen Fonds vorsehe.

Die Analysten sehen Lloyd Fonds damit in Summe auf einem dynamischen Expansionspfad und erwarten eine Vervielfachung der Erlöse in den nächsten Jahren, verbunden mit einem starken Margenanstieg. Nach einer Aktualisierung des Modells sehe SMC-Research den fairen Wert nun bei 7,50 Euro je Aktie (zuvor: 7,40 Euro). Aus dem hohen Kurspotenzial einerseits und einem relativ hohen Prognoserisiko wegen der noch ausstehenden Akquise eines Großteils der im Modell unterstellten AuM andererseits leite das Researchhaus ein unverändertes Urteil „Speculative Buy“ ab.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 21.10.19, 8:15 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 21.10.19 um 7:40 Uhr fertiggestellt und am 21.10.19 um 7:50 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2019/10/2019-10-21-SMC-Update-Lloyd-Fonds_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Lloyd Fonds AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Francotyp-Postalia: Q1 zeigt sichtbaren Aufwärtstrend 26.05.2020

Das Zahlenwerk zum ersten Quartal 2020 des Frankier- und Kuvertierspezialist Francotyp-Postalia kann sich sehen lassen. Bei Umsatz und Ergebnis ging es kräftig aufwärts. Wegen den ab Mitte März spürbaren Auswirkungen der ... » weiterlesen

mic AG: Mit neuer Strategie 70 Prozent Potenzial 26.05.2020

Die mic AG hat SMC-Research zufolge ihre Restrukturierung abgeschlossen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht im Fall einer erfolgreichen Umsetzung der neuen Wachstumsstrategie ein Kursziel von 1,90 Euro. Die Restrukturierung der mic AG sei zeit- und ... » weiterlesen

publity AG: Erfolgreicher Portfolioausbau 25.05.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die publity AG im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) die im März 2020 publizierten Vorab-Zahlen noch einmal übertroffen und einen Nettogewinn nach Minderheiten von nahezu ... » weiterlesen

EQS Group: Zweistelliges Wachstum erwartet 25.05.2020

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die EQS Group AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) das EBITDA deutlich gesteigert und lässt nach der starken Investitionsphase der ... » weiterlesen

2G Energy: Robustes Geschäftsmodell mit Potenzial 25.05.2020

Viele Industrieunternehmen leiden aktuell unter der Corona-Krise, auch der BHKW-Hersteller 2G Energy spürt durchaus Auswirkungen. Aber dank eines hohen Auftragsbestands und Kunden, die ihre Energieversorgung oftmals langfristig planen und sich ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool